+ Antworten
12345 ...
  1. Ach, Schweden.... # 1
    Hally

    Ach, Schweden....

    So schön ists nicht in Schweden.


    Nach sechs Jahren möchte ich nur noch weg hier.



    Es gibt kaum Schweden, mit denen man gute Gespräche führen kann. Ausserdem, was mich noch mehr stört: Man weiss bei den meisten Schweden nicht, was sie wirklich von einem denken. Irgendwie leicht unbehaglich...

    Schulen sind äusserst mittelmässig, die Polizei kann man hier oben eigentlich vergessen, Gesundheitssystem ebenfalls(es empfiehlt sich, hier nicht ernsthaft krank zu werden, besonders nicht im Sommer und bitte auch nicht in Notlagen geraten, die polizeiliche Hilfe erfordern).

    Sonst sieht man hier nämlich alt aus...



    Dieses schlechte Wetter gibt mir nun den Rest(nach dem scheusslichen, grauen, dunklem Winter).


    Ich will zurück...

    (und mehr als nur sechs Monate im Jahr Wärme und Sonne haben, bequem mit dem Zug nach Paris reisen können, wirklich gute Ausbildungsmöglichkeiten für meine Kinder haben, Kultur en masse zur Verfügung haben und sich gut unterhalten können).

  2. Ach, Schweden.... # 2
    MartinF

    Re: Ach, Schweden....

    Hej Tina,

    Ich kann mit dir mitfühlen. Mir geht es nach 6 Jahren genau gleich.
    Und in 6 Wochen habe ich es geschafft und dann will ich nur noch südlich von Schweden leben :-))

    Endlich wieder spontan Reisen können, gute Backwaren, grosse Auswahl im Supermarkt, Konzerte, unterschiedlich eingerichtete Kneipen und Diskotheken, kulturelle Vielfalt und und und.......

    /Martin

  3. Ach, Schweden.... # 3
    Gast1164

    Re: Ach, Schweden....

    Hejsan!

    Bei mir ist das so.
    Ich fahre sehr gerne hin, aber auch gerne wieder weg.
    Bin aber bisher längsten ca. 3Monate am Stück da gewesen.

    Kenne aber einige, die nach einigen Jahren S einen "Koller" bekommen haben!!

    Helmut


  4. Ach, Schweden.... # 4
    vielfras

    Re: Ach, Schweden....

    Hoffentlich bekommt ihr jetzt keine Haue für euere Ehrlichkeit

    Gruß vielfras

  5. Ach, Schweden.... # 5
    Gast3741

    Re: Ach, Schweden....

    Warum, nur weil ich haue kriege wenn ich über Deutschland klage, ist das lange kein Grund.
    Und sich umzuorientieren ist doch gut, solange man für sich und den seinen das beste daraus macht! Das ist das wichtigste.

    Hej då
    wolle

  6. Ach, Schweden.... # 6
    finny

    Re: Ach, Schweden....

    nichts ist perfekt und es gibt überall vor un d Nachteile.
    ´doch alt und krank werden möchte man in Schweden wirklich nicht.
    Zum Glück hat man immer die Möglichkeit zu wählen wo man Leben möchte.
    Gruss Finny
    Wir haben wieder mal kein Wasser naja was solls ist normal man muss erfinderich sein

  7. Ach, Schweden.... # 7
    Aline

    Re: Ach, Schweden....

    @finny geschrieben:
    Wir haben wieder mal kein Wasser naja was solls ist normal man muss erfinderich sein

    Wir haben schon seit zweieinhalb Wochen kein Trinkwasser mehr, aber dafür stand vom ersten Tag an ein wunderbarer Wassertankwagen im Dorf und jeder kann sich bedienen!

  8. Ach, Schweden.... # 8
    Karlsson

    Re: Ach, Schweden....

    Ach ja... ich kann all das auch gut nachfühlen, bin ja ebenfalls schon lange hier, und mich graust's vorm Alt- und Krankwerden in Schweden nach all dem, was ich hier schon mitbekommen und erlebt habe....- aber ob man das Gewimmel und ständige Gezeter in Deutschland wirklich wieder aushält....? Dieses ewige Belehrt-Werden....? Und diese Enge...??

    Ja, das fragt man sich. Bzw. frage ich mich.

  9. Ach, Schweden.... # 9
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Ach, Schweden....

    Hej!
    Krank war ich glücklicherweise hier noch nie und ich habe auch erst sechs Monate Erfahrung, aber scheinbar richtig Glück gehabt mit den SchwedInnen, die ich hier getroffen habe. Es war bisher noch niemand dabei, mit dem ich keine guten Gespräche führen konnte.
    Kulturell fühle ich mich bisher auch gut aufgehoben in Stockholm.
    Was vermisst Ihr denn so in den Gesprächen und was am kulturellen Leben?
    Tilmann

  10. Ach, Schweden.... # 10
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Ach, Schweden....

    Ach Schweden ist schon schön von der Landschaft her.

  11. Ach, Schweden.... # 11
    EvaS

    Re: Ach, Schweden....

    Hej,

    wenn schon nicht den Patienten dann geht es doch den Ärzten bestens in Schweden.

    http://www.zeit.de/2008/21/C-Schweden-Aerzte

    Hälsningar
    Eva


  12. Ach, Schweden.... # 12
    anders

    Re: Ach, Schweden....

    Hast du schon deinen Umzug zurück nach Deutschland angefangen zu planen? Ich hoffe schon.

    Es ist nämlich so; ich verstehe deine Kritik (ausser das mit keinen vernünftigen Gesprächen, das kan ich gar nicht beipflichten) und teile sie sogar in den meisten Fällen, besonders das mit der scheiss Schule - aber was mich in diesem Forum nervt, ist wenn man nach drei Jahren zurück kommt um zu sehen was passiert ist, und dieselbe Nörgeler sitzen immer noch hier und meckern voller Selbstmitleid.

    Ich hoffe, du wirst nicht eine von denen sein - mach stattdessen wie MartinF, das einzige logische. Zieh zurück nach Deutschland. Denn in Schweden wirst du nie glücklich sein, wenn du es nicht nach sechs Jahren bist.

    Viel Glück in Deutschland :-)

  13. Ach, Schweden.... # 13
    Strandläufer

    Re: Ach, Schweden....

    Der Artikel berichtet von einer Rekrutierungsveranstaltung, die Ärzte nach Schweden holen möchte, klar, dass dort alles im positivsten Licht dargestellt wird. Ich denke, dass auch diese Berufsgruppe Kompromisse in Schweden eingehen muss, was das "Glücklichsein"/Zufriedenheit sei es im Beruflichen wie im Privaten angeht, wie zuvor in D, dort har der Schuh bloss woanders gedrückt.

  14. Ach, Schweden.... # 14
    Spader.Dam

    Re: Ach, Schweden....

    Mich interessiert warum man nicht in Schweden alt werden möchte.

    Ich bin selber Schwedin, wohne aber seit mehreren Jahren in Deutschland.
    Ich bin noch ganz jung und habe daher keine persönliche Erfahrungen mit der Altersvorsorge gemacht. Ich habe aber in Schweden in einem Altersheim als Aushilfe gearbeitet und habe natürlich noch viele ältere Verwandte in Schweden.
    Ich habe gedacht, dass die schwedische Altersvorsorge ganz gut funktioniert? Zumindest kenne ich niemanden, der unzufrieden ist. Auch im Altersheim waren die Leute sehr zufrieden mit der Pflege und ihre Bleibe dort. (Das war in einem südschwedischen Dorf - vielleicht gibt es regionale Unterschiede?)

    Ein anderes System als das Schwedische kenne ich nicht, und kann es daher nicht beurteilen. Was ist daran schlecht? Ist es in Deutschland besser?


  15. Ach, Schweden.... # 15
    Jytte

    Re: Ach, Schweden....

    Also mein schwedischer Freund möchte in Deutschland nicht alt werden und ein Großteil seiner Freunde ist bereits zurück in Schweden. Über den Satz mit der Auswahl in den Supermärkten konnte er sogar herzhaft lachen, da er noch nie vor seinem Umzug nach Deutschland so viele ausverkaufte Waren bemerkt hat. Obwohl ich Deutschland sogar mag und hier einiges vermissen werde, bezweifle ich sehr, dass hier alles so rosig ist. Insbesondere in den letzten Jahren hat sich hier in Deutschland einiges negativ verändert. Beispielsweise gibt es jetzt auch Berichte, das Prioritätenlisten für das Gesundheitswesen erstellt werden müssen, da nicht mehr alle Leistungen für alle bezahlbar sind.

    Da ich nie in Schweden gelebt habe, kann ich keinen kompetenten Vergleich anstellen. Aber im Ausland habe ich bereits gelebt und ich glaube, dass letztendlich viel von der Grundeinstellung gegenüber dem jeweiligen Land abhängt. Ist sie positiv, ist vieles zu bewältigen. Aber wenn man sich langfristig so unwohl fühlt und im Ausland bleibt, das verstehe ich nicht ganz....

    Ich wünsche Euch, dass Ihr auf der Suche nach Eurem perfekten Platz erfolgreich sein werdet.

  16. Ach, Schweden.... # 16
    Katharyna

    Re: Ach, Schweden....

    Ich hab schwedische und deutsche Altersheime von innen gesehen und würde Schweden 100 Mal bevorzugen!!!!!


  17. Ach, Schweden.... # 17
    anders

    Re: Ach, Schweden....

    Jytte geschrieben:

    > Also mein schwedischer Freund möchte in Deutschland nicht alt
    > werden und ein Großteil seiner Freunde ist bereits zurück in
    > Schweden. Über den Satz mit der Auswahl in den Supermärkten
    > konnte er sogar herzhaft lachen, da er noch nie vor seinem
    > Umzug nach Deutschland so viele ausverkaufte Waren bemerkt hat.

    Ok, das mit dem "grossen Angebot" in deutschen Grossmärkten habe ich auch gelacht. Mit Abstand durchschnittlich das schlechteste Angebot in Westeuropa - Wurst, Brot und Bier mal ausgenommen.

    Aber andererseits kenne ich doch richtig viele Schweden die unzufrieden sind mit der Alterspflege - dass dort alles prima ist, wäre mir völlig neu.

  18. Ach, Schweden.... # 18
    Lars36

    Re: Ach, Schweden....

    Gibts denn den perfekten Ort zu leben überhaupt????
    Das was erst schön und neu ist ,ist doch nach 7 jahren oftmals grauer Alltag....und denkt sich...dahinten...da müßte man hin......da ists besser...nicht so wie hier!!Denke es kommt vieles auf die Einstellung an....insbesondere mit welchen Vorstellungen jmd in ein neues Land zieht!
    Mit der Vorstellung : Da ist alles besser und schöner....da ist doch die Enttäuschung vorgeplant!
    Aber ich finde es gut das es auch kritische Meinungen gibt.Hab selber schon öfters bemängelt das es hier anscheinend viele gibt die schweden nur als Lindgren und Holgerssonland sehen..ohne Alltagsprobleme wie es sie in jedem anderen europäischen Land nur leicht abgewandelt gibt!
    (P.S.wobei wenn du S nicht mehr sehen kannst und dafür lieber die Pariser Vororte gern durchquerst hält sich mein Verständnis in Grenzen)

  19. Ach, Schweden.... # 19
    Lillan

    Re: Ach, Schweden....

    ....und wo liegt das Problem? Wenn ich nach Paris will, geht das auch von Schweden aus.....


  20. Ach, Schweden.... # 20
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Ach, Schweden....

    Hej!

    > Ok, das mit dem "grossen Angebot" in deutschen Grossmärkten
    > habe ich auch gelacht. Mit Abstand durchschnittlich das
    > schlechteste Angebot in Westeuropa - Wurst, Brot und Bier mal
    > ausgenommen.

    Bioprodukte konnte ich in D leichter kaufen als hier in S. Ansonsten bemerke ich keine besonderen Unterschiede, jedenfalls vermisse ich nicht so viele Sachen.
    Tilmann

  • MartinF29.05.2008, 16:31

    Also ich verstehe nicht warum das hier peinlich oder zum Fremdschämen sein sollte.

    Dies ist ein Schwedenforum und jeder darf seine Meinung, Eindrücke, Erfahrungen und sonstiges äussern. Und das schöne am swedengate ist dass es nicht zensiert wird, wie das ein oder andere Schwedenforum.

    Und glaubt bloss nicht dass ich meine Meinung nur hier äussere. Nein, die sage ich den Schweden, in meiner Umgebung, auch offen ins Gesicht. Und im Gegensatz zu GF geben sie mir auch teilweise recht.

  • Anonymer Teilnehmer29.05.2008, 17:46

    ja Martin, Leute wie du mit ihrer penetranten Besserwisserei und Überheblichkeit und dem Drang, alles kritisieren zu müssen, sind wohl auch mit ein Grund weshalb die Deutschen in Schweden nicht gerade die beliebtesten Ausländer sind.

    Wenn man dann auch noch die Freiheit, die das Schwedengate gerade durch seine Freizügigkeit bietet, so schamlos ausnutzt um sich mal richtig "auszukotzen" (ich bitte um Entschuldigung), ohne Gefahr zu laufen gerügt zu werden, dann hast du dass mit freier Meinungsäusserung total missverstanden. Schade eigentlich, dass einige wenige ein Forum auf diese Weise missbrauchen, wie lange dieses Forum diese Freizügigkeit weiter aufrechterhalten kann......

    mvh Gerhard

  • mike29.05.2008, 17:55

    hallo
    schwedenfreunde

    habe jetzt alle 181 beiträge gelesen
    für und wider schweden
    für und wider deutschland

    mir bleibt jetzt nur noch eine frage

    warum hat schweden eine niedriegere jahresdurchnittstemperatur
    als deutschland
    sind die schweden dran schuld

    diese doch sehr entscheidende frage wurde in allen
    181 beiträgen vernachlässigt

    kommt auf den teppich zurück

    mike

  • Kaffeetante30.05.2008, 08:44

    Der Thread erinnert mich einmal wieder an 256 andere, aber gut...
    Mumps & Co - würden sich Deutsche (also ihr) in ein Forum hineinrutschen, wie dieses hier - für schwedische Tysklandfans, wie wäre Eure Reaktion darauf, wenn ein Schwede unangenehm überrascht wäre, dass der Wohnsitzummeldeprozess in D etwa 10 mal so lange dauert, wie in Schweden. Oder auch darüber, dass er sich widererwarten in Deutschland niederlassen hat und NICHT in einem Steuerparadies? Wäre IRGENDEINER von Euch traurig? Bestürzt? Würdet mitdiskutieren? Worübr, ah ... wie sch* Deutschland organisiert ist? Ich kann's mir vorstellen. Da liegt der Hund begraben - Unterschied zwischen Schweden und Deutschen. Schweden mögen keine Kritik an ihrem System dulden (von einem Ausländer jadenfalls), Deutsche sind aber gut drauf, auf das eigene Land einzuhauen...

    Lieber GF, keiner hat hier Volksverhetzung betrieben, keiner hat hier eine Minderheit oder eine Person beleidigt, nichts, damit fällt deine "missverstandene freie Meinungsäusserung" in den Sand. Alles, was hier geschrieben wurde ist jedenfalls rechtlich Konform, wie Christoph es sieht, steht auf einem anderen Blatt - aber stell Dir vor - ihm gefiehle ausgerechnet deine Meinung nicht.

    Und dann die Gasttematik. Genaugenommen bin/war ich auch in Deutschland Gast, komischerweise bin ich von Deutschland auch höheren Meinung als einige von Euch. Hat hier irgendeiner geschrieben, er weigere sich mit Schweden Schwedisch zu sprechen? Oder er würde gern dem König auf's Hemd spucken, oder hobbymässig Schweden ausrauben? Oder gern auf Staatskosten leben? Nein, die meisten hier lernen wie ein ordentlicher Ausländer Schwedisch, suchen sich eine schwedische Arbeit, fressen Köttbullar aus schwedischem Fleisch und schauen hin und wieder beim schwedischen Systembolaget vorbei. Wo ist das nicht Gast-konforme verhalten? Und überhaupt - seit wann bezahlen Gäste für ihren Aufenthalt?

    @mike Konkretisiere bitte die Orte für die Jahresdurchschnittstemperaturberechnung!

  • Anonymer Teilnehmer30.05.2008, 09:34

    Seltsam das einige Deutsche zu "blinde Patrioten" werden von Schweden.
    Ich habe hier im Thread noch nichts gelesen was nicht mitunter oder häufig auch Schweden sagen/schreiben ueber Schweden und ihren Land in schwedischen Medien.

  • Mumps30.05.2008, 11:16

    "war ich auch in Deutschland Gast, komischerweise bin ich von Deutschland auch höheren Meinung als einige von Euch"
    kannst des mal ausDEUTSCHEN??
    "Da liegt der Hund begraben - Unterschied zwischen Schweden und Deutschen. Schweden mögen keine Kritik an ihrem System dulden (von einem Ausländer jadenfalls), Deutsche sind aber gut drauf, auf das eigene Land einzuhauen... "


    Nee klar...die Deutschen sollen sich auf der ganzen Erde ausbreiten und dann das System und alles andere verteufeln.Aber lasst ja Deutschland in Ruhe....da passt nämlich alles.Da ist es toll... prima.


    Machen wir es einfach so ...du hast Recht und ich meine Ruhe.


    Liebe Leute da draußen......glaubt vielleicht 1/4 (wenn überhaupt)
    was Kaffeetante & Co so schreiben.
    Sie sind ganz einfach unzufriedene Auswanderer und haben hier Freunde gefunden die mitjammern und ihnen recht geben.


    Kaffetante &Co:

    Wieso schreiben mich einige Leute an und widersprechen dem was Du und 2-3 andere hier schreiben?
    Wieso möchten sie sich nicht in diesen Threat äussern?

    Genau...du hast es ja schon geschrieben.....256 andere gibt es davon schon.

    Danke allen anderen

    Andrea

  • MartinF30.05.2008, 12:03

    Mumps geschrieben:

    > Nee klar...die Deutschen sollen sich auf der ganzen Erde
    > ausbreiten und dann das System und alles andere verteufeln.Aber
    > lasst ja Deutschland in Ruhe....da passt nämlich alles.Da ist
    > es toll... prima.

    Warum wird denn immer alles so schwarz oder weiss gesehen?
    Dies hatten wir in Deutschland doch schon vor der Wiedervereinigung. Hat man es damals gewagt die Bundesrepublik zu kritisieren sollte man sofort in die DDR ziehen - das ist doch Quatsch.


    > Liebe Leute da draußen......glaubt vielleicht 1/4 (wenn
    > überhaupt)
    > was Kaffeetante & Co so schreiben.
    > Sie sind ganz einfach unzufriedene Auswanderer und haben hier
    > Freunde gefunden die mitjammern und ihnen recht geben.

    Woher willst du wissen dass wir Auswanderer sind?
    Ich für meinen Teil sehe mich nicht als Auswanderer und hatte noch nie den Anspruch für immer in Schweden leben zu wollen.
    Und da mich nun mal das Schicksal nach Nordschweden gebracht hat und ich mit offenen Augen durchs Leben ziehe so habe ich halt meine Eindrücke von Schweden gesammelt und teile sie hier mit.
    Unterschiedliche Menschen - unterschiedliche Eindrücke.


    > Wieso schreiben mich einige Leute an und widersprechen dem was
    > Du und 2-3 andere hier schreiben?
    > Wieso möchten sie sich nicht in diesen Threat äussern?

    Da sich die Leute mir nicht mitgeteilt haben kannst vielleicht Du uns (Ich rechne mich mal zu Kaffeetante & Co) über ihre Gründe aufklären.

    Hälsningar
    Martin

  • wölffin30.05.2008, 12:17

    Warum soll ich persönliche Eindrücke und Erfahrungen nur zu einem Viertel glauben?
    Warum soll ich alle Meinungsäußerungen von KT u.Co. als Gejammer über einen Kamm scheren?
    Wie schon geschrieben wurde, gibt es den perfekten Platz bekanntlich nicht.
    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass dieses Thema "ach Schweden" so manchem zu schaffen macht, der seine Auswanderung plant. Und die Hoffnung hegt, es würde in Schweden besser werden als in Deutschland.
    Anders wird es sicher - und mit dieser Einstellung ziehe ich im Sommer nach Schweden. Besser sicher in der Hinsicht, dass ich in mein Haus ziehen kann und mein Arbeiterschließfach hier in Berlin verlasse. Aber dieses "besser" steht auf einem soliden Fundament, Arbeit und Unterkunft. Das war für mich Bedingung. Ohne die Sicherheit, dass auch wirklich was besser wird, würde ich nicht umziehen.
    Ich hab mich tatsächlich all die Jahre in verschiedenen Foren davon beeindrucken lassen, was geschrieben wurde. So offen wie jetzt wurde selten diskutiert. Vor 2 Jahren noch völlig undenkbar. Da mußte man zwischen den Zeilen lesen, um überhaupt eine nicht so ganz positive Schwedenerfahrung zu erfühlen. Das hat mir eine Menge Enthusiasmus geraubt. Für mich nun die beste Grundstimmung zwar mit meinen Träumen, aber ohne Illusionen nach Scheden zu gehen.

    Gruß
    Carmen

  • EvaS30.05.2008, 12:19

    In dieser ganzen müßigen Diskussion fällt mir nur der alte Witz ein:

    Gespräch auf einer Party (zu vorgerückter Stunde). Ist Ihre Frau eigentlich eine Granate im Bett? Antwort: Die einen sagen so, die anderen sagen so.

    Hälsningar und eine entspanntes Wochenende
    Eva

  • Anonymer Teilnehmer30.05.2008, 17:39

    @Kaffeetante
    Zu deinem Posting möchte ich doch nochmal Stellung nehmen, da du Postings aufmerksam liest. Keiner hat hier "Volksverhetzung" betrieben, dass habe ich auch nicht gesagt, sondern **es grenzt an Volksverhetzung**, und dass ist ein feiner Unterschied.
    Es gibt in anderen Treads hier im Forum von Postern, die auch eifrig hier mitgeschrieben haben, Beispiele, die eine Person oder Minderheit beleidigt haben. Ich darf zur Erinnerung nur mal Treads wie: *Personennummer* oder *Tod in der Uniklinik(Lund)* mm. erinnern. Ob dass alles so "rechtlich konform" ist ? Ich habe da so meine Zweifel, aber es soll mich nicht weiter kümmern, ich bin nicht der Verantwortliche für dieses Forum. Warum allerdings der Satz " Beleidigende Beiträge sowie ........werden gelöscht!" steht, sowie
    "Hier kann man über alle sachlichen (!) und schwedenbezogenen Themen auf Deutsch diskutieren" von Christoph geschrieben wurden, aber trotzdem Postings, die die Grenzen überschritten haben (wohl auch der eine oder andere von mir) nicht gerügt oder herausgenommen wurden, ist mir nicht ganz verständlich. Nun, wie gesagt, ich bin für das Forum nicht verantwortlich.
    Ich stimme dir voll zu, die meisten Schweden mögen keine Kritik an ihrem System, besonders nicht von Ausländern. Und ich gebe denen sogar Recht, dass ist ihre gewachsene Struktur und Kritik soll dazu führen, etwas zu verändern, damit ist ein Ausländer, der damit nicht aufgewachsen ist, überfordert. Dass es Deutsche gibt, die ihr eigenes Land in den Schmutz ziehen, ist traurig genug.

    das Gast-Thema... Volkssport Bankomaten am Wochenende plündern, solche Posings gibts auch hier im Forum.....
    Du weisst doch genau, welche Verhaltensweisen mit dem Ausdruck "Gäste in einem andern Land" gemeint sind. Richtig, die meisten "Ausländer" tun dass wie du es beschreibst, lernen die Sprache, arbeiten, versorgen sich und leben hier. Es gibt anerkannte Flüchtlinge, Emigranten oder schlicht Gastarbeiter. Und natürlich auch Urlauber. Aber alle sind doch Gäste hier, oder muss ich diese Gruppen anders titulieren? Meine Kinder und Enkel sind hier geboren, ich nicht, ich bezeichne mich auch heute noch als Gast in diesem Lande, egal wieviel Jahre meines Lebens ich hier zugebracht habe. Auch ich kritisiere Zustände, die nicht in Ordnung sind, nur ich tue es aus der Sichtweise eines "integrierten", von der Sichtweise der Zustände, die hier die Regeln des Zusammenlebens als Grundlage haben.
    Was tun die Schweden denn anderes mit ihrer Kritik, sie gehen immer von der eigenen Sichtweise aus, welche Abweichungen vom Normalen auftauchen, dass wird dann kritisiert.Was tun denn unsere "Gäste" hier, die Kritik basiert sich doch auf der Grundlage der deutschen Verhältnisse. Abweichungen und Anderssein von der eigenen erhaltenen Prägung rufen dann Kritik hervor.
    Ein kurzes Beispiel: Nummernlapp ziehen, ist in DE ja unbekannt, in SE Tradition. Was hört man bei ICA an der Fleischtheke von deutschen Urlaubern? In der Schlange stehen? ist ja wie in der alten DDR.
    Bitte, dies nur als Beispiel, was ich meine, Kritik gerne, sie ist angebracht und spiegelt die Verhältnisse wie Deutsche Schweden im Alltag erleben wieder. Sie ist hilfreich, um einwanderungswilligen einen Einblick zu geben, wie es in Schweden im Alltag aussieht. Dies Land, und das habe ich schon des öfteren zum Ausdruck gebracht, hat Ecken und Kanten, ist in der Gemeinschaftsstruktur abweichend von z.B. Deutschland. Strukturen sind hier gewachsen, die von anderen Ländern als zurückgeblieben bezeichnet werden könnten.Es gibt Eigenarten, die von aussenstehenden als negativ aufgefasst werden können, eben weil sie nicht in dieser Kultur grossgeworden sind. Was von manchen hier als zum Himmel schreiend empfunden wird, löst bei Schweden vielleicht ein müdes Achselzucken aus.

    Meine Auffassung und mein Rat an die, die Kritik üben wollen, sich mal in die Sichtweise eines Schweden versetzen und dann überlegen, wie soll ich mich ausdrücken in meiner Kritik. Dies ist nicht einfach und für einige hier unmöglich, aber nur so kann man eine vernünftige Diskussionsbasis schaffen, alles andere ist rappakalja und damit überflüssig. Vielleicht habe ich nun auch Hönna überzeugen können, dass ich mich definitiv nicht zu einem "blinden Patrioten" entwickelt habe.
    Und mit diesem langen posting schliesse ich für meinen Teil die Teilnahme an diesem tread ab.

    mvh Gerhard

  • Karlsson30.05.2008, 19:17

    Ja, das war bis vor nicht allzulanger Zeit wirklich undenkbar, sich hier kritisch mit Schweden auseinanderzusetzen, wie Carmen schreibt. (Wobei die Schweden das ja selbst auch heftig tun, man lese nur mal die Leserbriefe zu den verschiedenen Artikeln in den schwedischen Zeitungen, da geht echt die Post ab, dagegen sind (auch die kritischen) Beschreibungen des schwedischen Alltags hier im Swedengate reinste Zuckerwatte). Ich finde es vor allem gut für die "Neu-Schweden", also die, die herzieh'n wollen. Es ist doch gut, möglichst umfassend Bescheid zu wissen und verschiedene Aspekte des wirklichen täglichen Lebens in Schweden aus Sicht derer, die schon hier sind, erzählt zu bekommen. Warum soll denn jeder ganz allein das Rad von vorn erfinden und sich hinterher sagen: Ja, wenn ich das gewusst hätte.. Es ist doch gut, wenn man es vorher weiss.

    Findet Karlsson

  • mike30.05.2008, 21:33

    hej
    evas

    super dein beitrag

    ich bin auf dem gleichen weg

    du hast mich verstanden

    an diejenigen die jetzt weiterstänkern

    warum sind die wettervorhersagen
    in schweden immer etwas anders als in deutschland
    warum kommen in deutschland alle 30 minuten
    stauwarnungen im radio
    haben die schweden eine andere nationalflagge als die deutschen

    mensch bleiben ist die devise

    schweden die nach deutschland kommen
    und deutsche die nach schweden gehen
    seid euch darüber im klaren
    ihr nehmt euch selbst mit

    wer in deutschland unzufrieden ist
    wird es auch in schweden sein

    wer es nicht schafft eigene zufriedenheit
    egal wo auf diesem planeten
    zu erreichen
    hat verloren

    der sargdeckel ist uns sicher
    wo auch immer

    denkt doch mal darüber nach

    bevor ein anders denkender wieder mal
    platt gemacht wird
    mike

Weitere Themen von Hally
  1. wie findet ihr es eigentlich, wenn in den...
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 18:29
  2. Wer hätte das gedacht, im Land des "Folkhemmet". ...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2008, 09:56
  3. So schön ists nicht in Schweden. Nach...
    Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 21:33
  4. Viele wussten es ja schon, die Kriminialitätsrate...
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.05.2008, 02:38
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Wer hat Ahnung vom Forexmarkt? Die im Internet...
    von elchmary
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 20:24
  2. Hej! ich bin seit 24 Jahren mit einem staatlich...
    von barn
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 14:38
  3. Na dann stell ich mich doch auch mal vor! Ich...
    von absolut
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2005, 17:33
  4. Hallo, kann mir jemand sagen ob der...
    von sylvia
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.08.2003, 22:53
  5. Herzlichen Glückwunsch Schweden, ich finde den...
    von swedana
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2002, 09:13
Sie betrachten gerade Ach, Schweden.....