+ Antworten
12345 ...
  1. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 1
    Gast591

    An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    ...ist das hier vielleicht interessant:
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/...sigkeit16.html

    //M


  2. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 2
    Gast3741

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    hier ein paar aktuelle Zahlen aus Berlin:

    Arbeitslosenquote: 15%

    Benzinpreis z.Z. 1,41€/l

    Den Geldtransportmitarbeiter der vor nicht allzu langer Zeit hier in Berlin erschossen wurde, hatte einen Lohn von etwa 5€/h Brutto

    Ich arbeite als Berufskraftfahrer/ Busfahrer hier in Berlin für 7,15€ pro stunde/ Brutto, Macht nach abzug der Steuer ca.750€Netto für 40-48h pro woche.

    War mit den Kindern beim Kinderartzt, die Kinderärtztin aus der Nebenpraxis, regte sich über meine Lachenden Kinder auf. "sie müsse hier arbeiten" Beispielgeben für Deutschland!

    Gruß wolle

  3. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 3
    Anonymer Teilnehmer

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Michael Andresen sollte das ein Wink mit dem Zaunpfahl sein-die Arbeitslosigkeitstatistik?
    Wenn ja- Statistik stimmt doch vorne und hinten nicht im persönlichen Fall.
    Und das auswandern von Deutsche nach Schweden hat doch kaum was mit Arbeitslosigkeit zu tun-- in den meisten Fällen.

  4. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 4
    lagom

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Genau Wolle, so isset:

    Gerüchten zur Folge, hat unser Bundesarbeitsminister anlässlich der Hamburg-Wahl in seiner Wahlkampfrede die Erfolge der Großen Koalition in Sachen Schaffung von Arbeitsplätzen herausgestellt. Während er diese Erfolge mehrmals betonte, bemerkte er einen Zuhörer, der ihn ständig total grimmig ansah. Irritiert fragte er den Zuhörer, warum er denn ständig so grimmig dreinschaut, obwohl es große Erfolge in der Arbeitsmarktpolitik gibt, und es richtig nach vorne geht, vor allem mit hundertetausenden neuen Arbeitsplätzen. Der Zuhörer antwortete barsch, gerade deshalb, denn von den vielen neuen Arbeitsplätzen hätte er drei!

    lagom

  5. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 5
    Aline

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Michael, nur weil's die Tagesschau bringt, mußt du nicht alles glauben bzw. du solltest ein wenig mehr hinterfragen.

    Immer niedrigere Arbeitslosenzahl, Schaffung neuer Arbeitsplätze - im Klartext heißt das, dass die neuen Arbeitsplätze vor allem im Niedriglohnsektor angesiedelt sind. Heutzutage sind Zeitarbeitsverträge und Billiglöhne das Schlagwort. Und Kündigungsschutz wird langsam zum Fremdwort.
    Und plötzlich wundern sich dann alle, dass die kommende Rentnergeneration nicht genug zum Leben haben wird, dass eventuell zu viele einen Antrag auf Grundsicherung stellen werden.
    Ja verdammt noch mal, woran hat's denn nur gelegen????? Sorgt vor Leute, sorgt vor, auch mit einem Monatsgehalt von 800 Euro kann man sich noch eine dicke Rente ansparen. Nur der Wille zählt. Und die Deutschen, ach zum Glück, wollen doch niemandem zur Last fallen. Und deswegen sind sie ja auch so überaus glücklich, dass man den 1-Euro Job für sie erfunden hat. Denn Anschluß ans Berufsleben ist doch alles. Was, die 1-Euro Jobs münden nicht wieder, wie von den wunderbar weitsichtigen Politikern vorausgesagt, in ein reguläres Arbeitsverhältnis?
    Ach Gott Leutchen, man darf aber auch nicht zu viel verlangen! Auf die Vision kommt's an. Und nur darauf. Wir brauchen Politiker mit Visionen!

  6. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 6
    finny

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hej
    das Leben ist in Deutschland nicht mehr Lebenswert, du gehst nur arbeiten um deine nötigen Rechnungen zu bezahlen, doch mehr nicht nein Danke und dann reicht das Geld doch nicht und du kannst teilweise doch nicht alle Rg bezahlen
    usw usw zum Glück lebe und arbeite ich nun in Schweden
    Gruss Finny

  7. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 7
    lagom

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hej finny,

    abwarten!

    >>zum Glück lebe und arbeite ich nun in Schweden<<

    fürchtet lagom

  8. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 8
    Gast3741

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...


    z.B. Lebensmittel:

    Es vergeht hier "kein"tag an dem ich nicht feststellen muß das irgendeine Ware aus dem Lebensmittelladen teurer geworden ist, nicht nur teurer, so Prozentual oder so, sondern "immer" um 10, 20 oder 30 cent, kein dazwischen sondern nur um diese Beträge, meistens sind es 20 cent. Nudel mehr als doppelt so teuer, als vor 2 Monaten, Margarine 20 cent, Milch 20 cent müsli 20 cent und und und.... Bananen 15 cent, ops das sind es nur 15 cent, in Frankreich wären schon die Leute auf den Barrikaden gegangen, aber hier...

    Einladung zum Sarrazin Hartz IV Menü:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichte...a430c9bf01.php

    "...wie man als Arbeitsloser von 4,25 Euro am Tag leben kann – das ist der Regelsatz für die Ernährung. Sogar „schon für 3,76 Euro am Tag gibt es drei volle Mahlzeiten“, meint der Senator, der 10 000 Euro Monatsgehalt bezieht...."

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Th...art270,2475592

    http://www.welt.de/berlin/article164...eiseplan_.html



    Wieso 4,25€ als Arbeitsloser, auch als Arbeitender hat man in D nicht mehr!
    Das ist Deutschland!

    Es ist es einfach nicht mehr Wert hier zu bleiben!


  9. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 9
    Rheinländer

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hallo und guten Abend

    Auch ich war von Arbeitslosigkeit betroffen, weil ein amerikanisches Unternehmen ein alteingesessenes deutschen Unternehmen feindlich übernehmen durfte.( Ca. 80 Angestellte im Chemiebereich ). Globalisiesung gut und schön, aber wo sind wir denn angekommen. Zum Glück wusste ich 10 Monate vorher, daß ich zum Oktober arbeitslos werden würde und hab mir die Finger wundgeschrieben. Mit dem Ergebnis, daß ich entweder gar keine Rückmeldung bekam oder daß ich mich bei angebotenen Jobs um bis zu 50% finanziell verschlechtert hätte, von mehr Wochenarbeitszeit und weniger Urlaub ganz zu schweigen. Das wollte ich bei einem quallifiezierten Beruf nicht hinnehmen. Als mir dann die Arbeitsagentur lapidar mitteilte, daß sie nicht dafür daseien, um mir Arbeit zu vermitteln, sondern mich nur zu verwalten, habe ich nach 2 Monaten Arbeitslosigkeit die Sache selbst in die Hand genommen. Habe eine einzige Mail an eine langjährige Urlaubsbekanntschaft hier in S geschickt, mit der Bitte, sich auf dem schwedischen Arbeitsmarkt mal umzuhören. Daraufhin bekam ich 1 !!!!! Tag später eine positive Rückantwort, fuhr am folgenden Wochenende zum Vorstellungsgespräch nach S und habe 4 Wochen später meinen neuen Job hier angetreten. Mit dem Ergebnis, das mein jetziger Eingangslohn über dem meines letzten Gehalts in D liegt. Gut, ich bin seit 2 Monaten und noch für die kommenden 4 Monate von meiner Familie getrennt, aber auch diese Zeit geht vorbei.

    Mein Fazit:
    Man kann sein Berufsleben weitgehend selber gestallten, wenn man bereit ist, Veränderungen auf sich zu nehmen. Ich jedenfalls kann in den Spiegel schauen und sehe mich nicht als Mensch 2. Klasse.

    Schöne Grüße aus Schweden
    vom Rheinländer


  10. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 10
    Gast3741

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Rheinländer geschrieben:

    genau!


    gruß wolle

  11. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 11
    lagom

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hej Rheinländer,

    das freut mich für dich.

    Gruß

    lagom

  12. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 12
    Kaffeetante

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    @Rheinländer
    Schön, dass es für Dich gut gelaufen ist. 1 Tag ist erstaunlich, so schnell sind Schweden nur in absoluten Ausnahmefällen. Gratuliere, Du hast offenbar einen wirklich guten Freund hier in Schweden.

    Ja es gibt positive Geschichten. Gerade in Wolles Fall könnte eine Auswanderung arbeitsmässig vorteilhaft verlaufen - schliesslich ist ams voll von Stellenangeboten für Berufskraftfahrer. ABER das heisst im Rückschluss definitiv NICHT, dass jedem eine schnell gefundene Anstellung blüht. Auch Schweden ist kapitalistisch, auch in Schweden herrscht die simple Marktwirtschaft, auch in Schweden bekommt man äusserst wenig geschenkt und wie an vielen anderen Stellen in der Welt hat man erstmal als potentieller Arbeitnehmer einige nicht unerhebliche Nachteile - Sprache, Unkenntnis der Firmenkultur, anderer Hintergrund, fehlende Kontakte (ausser denen hier in Schweden herzlich wenig läuft)...
    Und so wird derzeitt ein Berufskraftfahrer mit einem Bisschen Glück und vernünftiger herangehung an die Sache recht schnell einen Job finden - da Mangel an Schweden mit entsprechender Ausbildung, während eine ehemalige Sacbearbeiterin eines Möbelhauses vorerst keine Öre nach Hause bringen wird, da nicht gebraucht.

    Und was die Genauigkeit der Arbeitslosigkeitsstatistik angeht - mir hat sich bisher noch keine absolut richtige Statistik für Schweden untergekommen, überall fehlt die eine oder andere Gruppe. Mal lässt man die Langzeitkranken weg, mal die unter 25, mal ...
    Potentielle auswanderer täten sich gut daran, sich ein realistisches ild aufzubauen, wogegen viele aber anscheinend resistent sind.
    Klar ist Schweden kinderfreundlicher, dafür kann man sich auch schon mal an einem Freitag Abend in einem feinen (!) teueren (!) Restaurant wiederfinden, wo man neben der Spitzenweinauswahl eine Art Kinderkrabbelgruppe antrifft und statt leisen Tönen Haydns Kindergeschrei geniessen darf. Schön, oder?
    Nicht alles ist Gold was glänzt.


  13. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 13
    Rheinländer

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hej

    Danke,
    ich möchte allerdings hinzufügen, daß ich mich auf schwedisch verständigen kann, ( nicht perfekt, aber ich kann ),vielleicht war auch das ausschlaggebend für diesen reibungslosen Ablauf.

    Gruß Rheinländer

  14. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 14
    EvaS

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hej,

    hoffentlich entwickelt sich dieser Thread nicht wieder zu Thema was in Schweden nicht so rosig ist.

    Wir sollten wolles, finnys und Rheinländers Kritikpunkte ernst nehmen, was in unserem Lande schief läuft. Die Lebenhaltungskosten, die uns davon laufen. Am meisten stiegen in den letzten Monaten übrigens die Lebensmittelpreise der Discounter, nämlich um 11%, wenn auch trotzdem die hiesigen Lebensmittelpreise immer noch die billigsten im Euroraum sind.

    Ferner die Abnahme der sozialversicherungspflichtigen Jobs. Deshalb ist die Einführung eines angemessenen Mindestlohnes enorm wichtig. Die Ausgrenzung von älteren Arbeitnehmern. Wer 50+ ist, teilweise jünger, hat keine Chance auf dem Arbeitsmarkt. Auch wenn sich das in Zukunft ändern soll. Genau wie Zunahme von Familien mit drei und mehr Kindern. Dazu gibt es in dieser Woche einen interessanten Artikel in der Zeit.

    Ich freue mich für finny und rheinländer, dass sie nun in Schweden viel glücklicher sind.

    Hälsningar
    Eva


  15. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 15
    Rüdiger

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Hier in Schleswig-Holstein gab es in der Presse Berichte, nach denen in Dänemark LKW-Fahrer gesucht wurden. Diejenigen, die daraufhin einen dänischen Arbeitgeber gefunden haben, sagen, daß sie nie und nimmer mehr für einen deutschen Spediteur arbeiten wollten:

    Während deutsche Arbeitgeber von den Fahrern erwarten, daß sie Überstunden machen und gesetzlich vorgeschriebene Lenkzeiten überschreiten, achtet der dänische Arbeitgeber darauf, daß keine Überstunden gemacht und keine maximal zulässigen Lenkzeiten überschritten werden.

    Gruß,
    Rüdiger


  16. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 16
    Gast591

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Schon klar: im Schwedenforum auch nur einen Link auf etwas Positives zu Deutschland anzubringen, das ist wie in der Kirche zu fluchen.
    Aber es ist so schwer, der Versuchung zu widerstehen...
    Mist, jetzt bin ich schon wieder der Sünde anheimgefallen...
    Schwedische Regierung senkt Wachstumsprognose

    Im Ernst: auch wenn Wolle Probleme hat, bedeutet das nicht, dass man nicht ueber derartige Dinge nachdenken sollte, wenn man die Entscheidung, auszuwandern vor sich hat.

    //M


  17. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 17
    Mensch

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    an alle:

    auch in schweden sind die lebensmittel wie käse, brot, milch, joghurt usw teurer geworden. deswegen braucht ihr also nicht auswandern.

    gruss

    markus


  18. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 18
    Anonymer Teilnehmer

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    Michael Andresen geschrieben:

    > Schon klar: im Schwedenforum auch nur einen Link auf etwas
    > Positives zu Deutschland anzubringen, das ist wie in der Kirche
    > zu fluchen.
    Was hat Dich den gereizt das Du diese Reaktion zeigst hier?
    Na klar gibt es hier jede Menge die nur positives sehen an Schweden und nur negatives in D.
    Aber die postings hier im Thread stimmen doch alle.
    Die absolute Realität sind sie natuerlich nicht.
    Aber selbst ABSOLUT ist realistisch gesehen nicht das Absolute auf dem Wodkamarkt, aber relativ ist der Kater danach völlig unabhängig von der Sorte.

  19. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 19
    Kaffeetante

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    @EvaS
    Rheinländers Fall ist recht besonders, das wir jeder, der in Schweden lebt bestätigen können. Innerhalb eines Tages passiert in Schweden nur das, was allen Beteiligten ENORM wichtig ist. Ein anderes Beispiel kann ich hier im Posting nicht finden, ausser jemandem, der seit Monaten erfolglos in Schweden auf Jobsuche ist.

    @markus
    Füge bitte Deiner Liste Kosmetik, Hygieneartikel und Sägeblätter zu.

    Wohnpreise galloppieren an verschiedenen Orten gen Himmel, Strom wird in absehbarer Zeit teuerer und die Nachrichten vom Arbeitsmarkthoch verstummen recht schnell wieder. In Norrbotten geschieht es bisweilen, dass man 2 Stunden lang auf einen Notarzt warten muss. Und Jobs für Deutsche Einwanderer ohne besonders gefragte Fähigkeiten/Kenntnisse gibt es auch nicht gerade wie Sand am Meer. Jemand, der schon in Deutschland erhebliche Probleme hatte, wird auch in Schweden nicht ohne sein.
    Aber bitte, versucht's, kommt her, stellt fest, wo der Hase lang läuft, aber bitte bitte - solltet ihr irgendwann enttäuscht auf dem Rückweg sein - verschwindet nicht aus diesem Forum, sondern erzählt Eure Geschichte den nächsten.


  20. An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern... # 20
    finny

    Re: An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

    die ehe. Sachbearbeiterin hat nun auch in Schweden als Sachbearbeiterin eine Anstellung gefunden, demzufolge solltest du dir neue Beispiele suchen die du aufführen kannst

  • Mensch06.03.2008, 20:33

    ....das monopol hat sich als gute sache erwiesen; meint markus, der sehr gute ohne sprit lebt;

    gruss

    markus

  • wölffin06.03.2008, 21:08

    na macht nix, ich hatte ja auch schon gesucht, banco in skruv ist ja auch gekauft worden.

    ich werde meinen hintern im sommer gen schweden schwingen und bis dahin mein lernniveau online steigern, erster blick aufs programm- geil.
    wenn ich reingeschaut habe und getestet habe, gibts näheres. will ja keinen schund verbreiten

  • TriTraTrollaLa07.03.2008, 09:14

    >Ich habe gestern übrigens dieses "Krönleins Bier" - auf der Liste von Epos zu finden - probiert. Ist zu empfehlen! Die Brauerei liegt aber leider an der Westküste.

    Krönsleins liegt zu dicht an Dänemark, und das Bier hat ähnliche Wasserschäden wie das dänische, d.h. ist recht dünn im Geschmack.

  • Kaffeetante07.03.2008, 10:41

    Das beste Bier Schwedens ist Hell von Jämtlands Bryggeri http://www.jamtlandsbryggeri.se/

  • Mathias_Saeffle07.03.2008, 21:01

    Nimo geschrieben:

    > Was besonders in diesem Thread immer wieder erfolgt ist eine
    > Verallgemeinerung einiger Einzelfälle. So zum Beispiel Mathias.
    > Er suggeriert unterschwellig, dass im Ausland ein besseres
    > Arbeitsklima herrsche als in Deutschland. Kann ich zum Beispiel
    > nicht bestätigen. Genau das Gegenteil (so finde ich) ist
    > mehrheitlich der Fall.

    Hallo Nimo, ich habe erst jetzt gelesen, dass Du mich angesprochen hast. Allerdings kann ich Dir nicht ganz folgen. An welcher Stelle suggeriere ich unterschwellig, dass im Ausland ein besseres Arbeitsklima herrscht? Verwechselst Du mich mit jemandem?
    Ich kann mich ueber das Arbeitsklima sowohl waehrend meiner Facharbeiter- als auch meiner Ingenieurtaetigkeit in D nicht beschweren. Allerdings danach, als ich einen Not-Job hatte, der mich vor dem Gang zum AA bewahrte...
    Ich habe den Job organisiert und brachte den Job mit zu einer Zeitarbeitsfirma (weil es leider nur ueber so eine Zeitarbeitsfirma als AG ging). Diese nahm den Job und die Kohle freudestrahlend... und betrog mich als Dank dafuer.

    > Kenne in meinem Umkreis (und der ist nicht gerade klein) auch
    > keine arbeitslosen Hochschulabsolventen.

    Das macht nichts, Nimo. Dafuer kenne ich umso mehr. In der Verwandtschaft und in der Bekanntschaft. Nicht nur in meiner Branche, sondern auch in anderen. In Ost- als auch in Westdeutschland. Jung und alt. Mit gar keiner Berufserfahrung - weil keine Chance in den Beruf einzusteigen - als auch mit 20-30 Jahren Berufserfahrung.

  • Klex08.03.2008, 00:02

    Klex geschrieben:

    > Ich werde mich diesem Thread so gut wie möglich entziehen ... .
    >
    > Nur soviel : Die Beiträge von Aline schienen mir die
    > objektivsten , sachlisten und fast immer den Punkt treffend .
    > Danke !



    Ja Ja , die Ironie ... . Warum vergesse ich fast jedes Mal ein lol zu setzen ?

    Natürlich waren Alines Ausführungen von viel Polemik geprägt , dennoch fand ich es durchaus angebracht , sprach sie doch damit ein offenes Geheimnis an .


    Übrigens : Es gibt in den meisten Berufszweigen immer noch nicht einen Lohnangleich Ost - West . Oder sollte ich sagen West - Ost ? Den Lebenshaltungskosten ist es egal . Die sind überall fast gleich hoch .

Ähnliche Themen zu An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern...

  1. Von Gast591 im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 00:02
  2. Von skaergarden im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.01.2007, 13:38
  3. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 11:09
Weitere Themen von Gast591
  1. Hej på Er! Gesucht wird ein Wort, das den...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 21:12
  2. Gebt "FAILURE" bei Google ein, und freut euch,...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 18:33
  3. Hej på Er! Ich war heute in Stockholm. ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 12:31
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2006, 15:28
  5. Hej på Er! Hier mal ein Zitat: Öppna...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.02.2006, 16:50
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. ...suche in naher Zukunft ein möglichst günstiges...
    von Svaipa
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 15:37
  2. Hallöchen an Alle, ich will, muß gleich einen...
    von sonnentau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2009, 14:20
  3. Hallo liebe Schwedenfreunde, nach einigen...
    von freezer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.09.2006, 17:47
  4. Hej! Endlich ist es wieder soweit, der gute...
    von Mario
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.10.2004, 07:06
  5. hallo zusammen, kennt ihr schwedische...
    von salle
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 16:09
Sie betrachten gerade An alle, die darueber nachdenken, auszuwandern....