1. Auswandern ja - nein ? # 1
    zwecke77

    Auswandern ja - nein ?

    Hej,

    Wir, mein Mann, meine Tochter und ich, tragen uns schon längere Zeit mit dem Gedanken nach Schweden auszuwandern. Die Sprache lernen wir schon seit einiger Zeit mit Schwedisch aktiv und VHS. Unser Plan sah vor ab Herbst in Schweden den svenska för invandrare - Kurs zu besuchen, um dann innerhalb dieser Zeit einen Job zu suchen. Jetzt haben wir mit großem Interesse die Beiträge hier im Forum gelesen und mußten mit Erschrecken feststellen das unser Traum vielleicht doch nur eine Seifenblase ist.
    Die Themen Kindergartenplatz, Gesundheitssystem und Arbeitslosigkeit (utbrändet) lassen uns stark zweifeln ob es das Richtige ist. Unsere Gründe Deutschland den Rücken zu kehren sind u.a. die drohende Arbeitslosigkeit meines Mannes, ein fehlender KiTa-platz für meine Tochter vorm dritten Lebensjahr und somit Zwangsarbeitslosigkeit für mich, Flucht vor der Mentalität der Schwaben (sind Zugezogene aus Sachsen-Anhalt) und die Aussicht auf ein Häuschen im Grünen. Abenteuerlust spielt natürlich auch mit rein.
    Da wir jetzt völlig irritiert und auch frustriert sind hätten wir gerne Meinungen von anderen Ausgewanderten gehört ob es sich immer noch lohnt diesen Schritt zu wagen.

    Anja, Steffen und Helena

  2. Auswandern ja - nein ? # 2
    sverige33

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Hej

    Was habt Ihr zu verlieren?Leichter wirds in Deutschland bestimmt nicht..im Gegenteil. Natürlich ist es mit einem Job in Schweden auch nicht leicht, aber wo ist es schon einfacher. Schweden ist ein wunderschönes Land, vorrausgesetzt man hat Aussicht auf einen Job und ein bisschen Kleingeld. Wenn Ihr Bekannte oder Freunde habt , die Euch helfen können, wagt den Schritt. Ihr müsst ja nicht gleich alle Zelte hinter euch abbrechen. Wir Deutsche sind im Allgemeinen ein Volk das immer etwas auszusetzten hat. Selbt die Deutschen , die ich in Schweden kenne meckern.
    Wie oft ward Ihr oben im Urlaub? Habt Ihr Euch schon nach Arbeit umgeschaut? Aus welcher Branche kommt Ihr.

    Micha und Co


  3. Auswandern ja - nein ? # 3
    Oliver

    Re: Auswandern ja - nein ?

    "Es gibt nichts Gutes - ausser man tut es."

    Oder: Zuviel lesen schadet manchmal...;-)

    Lasst euch eure Entscheidung - im Guten wie im Schlechten - bloss nicht durch irgendwelche Internet Foren beeeinflussen.

    Informationen sammeln ist ja schön und gut, aber das entscheidende ist, dass IHR ueberzeugt seid, dass es der richtige Schritt fuer EUCH ist.

    Mit dieser Kraft der Ueberzeugung werdet ihr zu ueber 90% erfolgreich sein - in Schweden oder sonstwo auf der Welt.

    Und die restlichen 10% sind sowieso das, was gemeinhin als Glueck oder Schicksal bezeichnet wird.....:-)

    P.S.: Das mit der Flucht vor der Schwaben-Mentalität wuerde mich uebrigens näher interessieren - sag' nicht, die sind dir zu spontan, offen und flexibel?


  4. Auswandern ja - nein ? # 4
    zwecke77

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Hej Micha und Co,

    danke für die schnelle Antwort. Wir waren bisher viermal im Urlaub gewesen. Nach Arbeit haben wir uns schon umgeschaut. Mein Mann war auch schon oben und hat Vorstellungsgespräche geführt, nur leider reichen die Sprachkenntnisse bis jetzt noch nicht aus. Wir haben Bekannte die in Schweden leben, die uns bei allem helfen würden. Mein Mann ist Sanitärinstallateur und arbeitet derzeitig in der Automobilbranche und ich bin Physiotherapeutin.

  5. Auswandern ja - nein ? # 5
    Hobbit

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Die Meinungen zum Thema werden so zahlreich sein, wie
    die ausgewanderten Personen. Und ebenso vielfältig.
    Ich möchte euch daher weder zu- noch abraten. Einzig
    darauf hinweisen, daß man selbst nicht allzuviel erwarten
    sollte.
    Der Spruch : Das Graß ist immer grüner auf der anderen
    Seite des Zauns trifft es noch am ehesten. Wie auch in D
    so gibt es in S einen Alltag, Behörden und Gegebenheiten
    die einem das Leben leichter oder schwerer machen können.
    Ein genauer Vergleich lohnt daher allemal.
    Ich könnte euch von Schweden berichten, die liebend gerne
    auswandern würden, von solchen, die es getan haben und
    sich in D pudelwohl fühlen, oder schnellstmöglich zurück wollen.
    Von Deutschen, die ihr Glück im Pensionsalter in S gefunden
    haben und solchen, die Haus und Hof wieder verkauft haben.
    Letztlich liegt es an euch zu entscheiden, was ihr euch damit
    antut und ob ihr es euch antun wollt.

    Viel Glück
    Hobbit


  6. Auswandern ja - nein ? # 6
    Odin

    Schwabenmentalität ?

    Hallo

    Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass es manchmal einfacher
    (und schöner) ist sich in einem anderen Land seiner Wünsche nieder-
    zulassen als in einer anderen Gegend des eigenen Landes.

    Wir hatten in D als Franken z.B. im Münsterland in Westfalen unsere liebe
    Not. Zum Schluss wagten wir dann den Schritt nach Schweden, nachdem
    ich das als "Vorhut" schon mal ausprobiert hatte. Manchmal ist es besser
    man ist ganz fremd anstatt der "Reingeschneite" aus einer anderen deutschen
    Gegend.

    Wollt Ihr nach Schweden oder dem Schwabenland entgehen ? Es ist ganz
    wichtig vorher zu wissen, ob man in erster Linie wo hin will oder von wo
    anderes fort will.

    Schwabenmentalität ? Worin besteht die ? Im Dialekt, im Fleiss und der
    Strebsamkeit oder womöglich gar in einem starken Sinn fürs Ökonomische,
    weniger wohlwollend auch als Geiz bezeichnet ?

    Das ist von Bedeutung, denn wer mit der schwäbischen Mentalität
    Probleme hat, sollte sich in Schweden nicht ausgerechnet in Småland
    niederlassen, wohin es aber viele Foris zieht. Denn die Småländer sind
    die Schwaben von Schweden. Da wären dann eher andere Landesteile
    anzuraten.

    Gruss

    Odin


  7. Auswandern ja - nein ? # 7
    Faxälva

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Hej,
    ich kann euch verstehen. Mir ging es so, dass ich mich nach der wende fremd im eigenen land fuehlte... und ich es nicht mehr in deutschland ausgehalten habe. Nun wohne ich 4 jahre in norrland und fuehle mich hier zu hause. Natuerlich ist Schweden nicht das bessere Deutschland, aber ich fuehle mich hier wesentlich stressfreier.... sucht euch eine kommune im norden , die haben fast alle einen inflyttningsservice...man bekommt hilfe mit wohnung und bei der jobbsuche und bei der suche nach kinderbetreuung... warum nicht nach Åre oder Sollefteå?

    Ihr werdet es immer bereuen, es nicht wenigstens versucht zu haben.


  8. Auswandern ja - nein ? # 8
    targa

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Ich möchte dazu auch was sagen: Ich wuerde ein Auswandern nach Schweden nicht grundsätzlich schlechtreden, aber die von Dir angefuehrten Gruende sind m.E. nicht die richtigen.

    Ich bin aus beruflichen Gruenden seit 8 Monaten in Schweden/Göteborg.

    Arbeitslosigkeit Deines Mannes: Ohne nicht perfekt schwedisch zu können, schätze ich die Chance hier eine Arbeit zu bekommen als äusserst niedrig ein. Sanitär ist meiner Beobachtung nach allerdings ein häufig anzutreffender Beruf.

    KiTa-Platz: zumindest hier in der Stadt gibt es nicht genug Plätze, das so hochgelobte System ist auch nicht perfekt.

    Mentailät der Schwaben:
    Die Schweden sind -mit Verlaub- meiner Erfahrung nach verglichen mit dem Rheinland, was ich kenne, recht unaufgeschlossen ggu. Fremdem, was nicht heisst, dass einzelne die man kennenlernt recht aufgeschlossen sind, aber so im Allgemeinen halt. Also ob Du hier besser dran bist als in Schwaben.... vielleicht wäre Norddeutschland/Stadt oder Berlin eine Option. Die sollen recht aufgeschlossen sein.

    Gruss,
    Tomas

  9. Auswandern ja - nein ? # 9
    Gast591

    Re: Auswandern ja - nein ?

    zwecke77 geschrieben:

    > Hej,
    >
    > Wir, mein Mann, meine Tochter und ich, tragen uns schon längere
    > Zeit mit dem Gedanken nach Schweden auszuwandern. Die Sprache
    > lernen wir schon seit einiger Zeit mit Schwedisch aktiv und
    > VHS. Unser Plan sah vor ab Herbst in Schweden den svenska för
    > invandrare - Kurs zu besuchen, um dann innerhalb dieser Zeit
    > einen Job zu suchen.

    Auswandern - warum nicht? Wenn einem das neue Land (mit seinen Problemen und Vorteilen) liegt, ist das sicher bereichernd, und dümmer wird man nicht dabei.
    Aber ich wuerde erst richtig gut Schwedisch lernen, dann eine Arbeit suchen (fuer alle, die eine haben sollen), so dass eure Finanzierung auch ohne Arbeitslosengeld oder andere Beiträge gesichert ist und dann losziehen.

    > Jetzt haben wir mit großem Interesse die
    > Beiträge hier im Forum gelesen und mußten mit Erschrecken
    > feststellen das unser Traum vielleicht doch nur eine
    > Seifenblase ist.

    Das ist möglich...

    > Unsere Gründe Deutschland den Rücken zu
    > kehren sind u.a. die drohende Arbeitslosigkeit meines Mannes,
    > ein fehlender KiTa-platz für meine Tochter vorm dritten
    > Lebensjahr und somit Zwangsarbeitslosigkeit für mich, Flucht
    > vor der Mentalität der Schwaben (sind Zugezogene aus
    > Sachsen-Anhalt) und die Aussicht auf ein Häuschen im Grünen.
    > Abenteuerlust spielt natürlich auch mit rein.

    Warum nicht woanders sein Glueck versuchen... was allerdings die Lage am Arbeitsmarkt betrifft, so sind sich Sozialdemokraten (an der Regierung) und Buergerliche uneins: die Sozis behaupten (und mit ihnen das Arbeitsamt), dass es so viele freie Stellen gibt wie schon lange nicht mehr (1980 oder so), die Opposition spricht von jobless growth...
    In den dagis kann man hier ab dem ersten Lebensjahr, was das z. B. in Malmö kostet, steht hier:
    Hier klicken

    > Da wir jetzt völlig irritiert und auch frustriert sind hätten
    > wir gerne Meinungen von anderen Ausgewanderten gehört ob es
    > sich immer noch lohnt diesen Schritt zu wagen.

    Das entscheidet nur ihr... denn wie soll es anders sein?
    Jeder hat seine Bewertungen, seine Vorlieben und Sachen, mit denen er/sie gar nicht klar kommt.
    Ich habe in beiden Ländern gelebt und gearbeitet, man kann finde ich in beiden Ländern etwa gleich gut (oder schlecht) leben... das Gesundheitssystem in D ist fuer den Patienten besser, finde ich.
    Die Behörden reagieren in Deutschland eher entsprechend den Regeln, hier eher flexibler (was jeweils auch eine Kehrseite hat).
    In Schweden ist vieles Sache des Gesprächs und der Argumentation, weshalb man die Sprache gut können sollte...

    Mein Tip: brecht nicht alle Bruecken hinter euch ab, wenn ihr nicht muesst und kommt nicht, bevor ihr nicht wisst, wo ihr arbeitet und wie ihr euch finanziert.
    Viel Spass und evtl. willkommen hier,

    //M


  10. Auswandern ja - nein ? # 10
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Hej!

    Ja diese Gefuehle kommen auch mir bekannt vor - ist gerade einmal ca. ein Jahr her.
    Auch ich möchte mich meine "Vorrednern" anschliessen und keine Empfehlung aussprechen.Alles hat seine guten wie auch schlechten Seiten.
    Ein Land nur zu verlassen weil es gerade nicht funktiononiert halte ich fuer falsch, weil dies nur eine Flucht in die falsche Richtun bedeutet.Hat man dagegen schon alles mögliche versucht um seine Situation in D zu verbessern und stösst trotzdem auf Misserfolg, so ist es vielleicht eine Möglichkeit von VORNE in einem anderen Land zu beginnen.
    ich betone mit Absicht von VORNE, weil es unendlich viel Kraft benötigt ein solches Unternehmen durchzufuehren.Seid ihr euch von Anfang an darueber im Klaren, wieviel Kraft,Stress und auch Tränen mit diesem Neuanfang verbunden sind, so kann ich euch garantieren, es wird sich lohen.ich spreche hier aus eigener Erfahrung, so wie viele andere hier es sicherlich bestätigen könnten.
    Ich fuer meinen Teil habe und werde die Bruecken in mein Heimatland D nicht abbrechen, aber ich habe es verlassen, weil die persönlichen Chancen fuer mich und meine familie und die Erwartungen die wir an unsere Zukunft haben hier in Erfuellung gehen können.Wir haben viel Kraft investiert und tuen es noch heute, aber jetzt sind wir an dem Punkt, wo wir die ersten fruechte ernten können.

    med vänliga hälsningar från Norrbotten/Älvsbyn

    marcel

    P.S.: entschuldigt wenn es etwas verwirrt klingt - habe mich von meinen Gedanken hinreissen lassen.

  11. Auswandern ja - nein ? # 11
    cherubsnight

    Re: Auswandern ja - nein ?

    hej,

    unsere Situation war ähnlich - wir haben den Schritt gewagt und haben es bis heute nicht bereut, obwohl wir auch harte Zeiten hinter uns hatten. Wenn ihr Fragen habt oder wir euch irgendwie helfen können dann mailt uns doch persönlich an.

    peggy und andreas

  12. Auswandern ja - nein ? # 12
    Odin

    Nochmal einfacher ausgedrückt

    Hallo

    Auf die Gefahr mich zu wiederholen:

    Wer aus einem Land A auswandert und in ein Land B einwandert,
    hat bessere Karten, wenn das Hauptmotiv eine besondere Vorliebe
    für das Land B (hier: Schweden) ist als wenn derjenige nur aus dem
    Land A (hier: Deutschland) weg will.

    Die Leute, die aus einer besonderen Liebe zu Schweden diesen
    schritt getan haben, stehen immer besser da als diejenigen, denen
    sich nur zufällig hier eine Möglichkeit angeboten hat, die aber vorher
    zu Schweden und seinen Eigenheiten (auch den Fehlern) keine
    Beziehung gehabt hat.

    Ein häufiger Grund für die Auswanderung nach Schweden ist die
    Liebe zur Natur und zur Landschaft. Wer diese Eigenschaften
    und diese Neigung mitbringt, wird von Schweden auch dann nicht
    enttäuscht sein, wenn der erste Zauber der neuen Umgebung
    gewichen ist und der Alltag einkehrt oder wenn´s womöglich am
    Anfang gar nicht so gut läuft.

    Wer kein starkes Motiv hat um genau HIERHER zu kommen und nicht
    etwa nach Australien oder Kanada zu gehen wie so viele andere,
    der wird´s schwer haben.

    Das starke Motiv MUSS nicht unbedingt die Natur sein, aber das ist
    bei Schweden eben der Normalfall. Man geht in der Regel nicht
    nach Schweden, um hier mehr zu verdienen und ein Luxusleben als
    Schickimicki zu führen. Dafür ist das hier das falsche Land.

    Gruss

    Odin


  13. Auswandern ja - nein ? # 13
    Gast1164

    Noch einfacher

    Wenn man WIRKLICH etwas will, dann schafft man / klappt es auch!

    Gruss
    Helmut


  14. Auswandern ja - nein ? # 14
    toralille

    Re: Auswandern ja - nein ?

    hej

    habe mir grade dein statement durchgelesen und es höert sich nach ahnung an!
    merin freund und ich wollen in den nächsten 2 jahre auch auswander zu aller erst aus wirtschaftlichen gründen anderer seits kommen meine wurzeln aus schweden und dort hin will ich wieder zurück jedoch bin ich der sprache nicht mächtig hättest du ein paar tips für uns?? welche communen sollte man anschreiben um ifo zu bekeommen was die arbeitslage angeht wo man am besten hingeht usw wäre sehr lieb von dir

    danke und lg mina

  15. Auswandern ja - nein ? # 15
    toralille

    Re: Auswandern ja - nein ?

    hej








    habe grade euer statement zum thema auwandern ja nein gelesen! mein feuend und ich wollen in den nächsten 2 jahren auch nach schweden uaswandern nur haben wir bisher kaum information wie man die sache angeht vielleicht könnt ihr uns etwas weiter helfen
    liebe grüsse mina

  16. Auswandern ja - nein ? # 16
    targa

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Wenn ihr keine Informationen habt... wie kommt ihr ueberhaupt darauf nach S auswandern zu wollen, ausser den "Wurzeln" ?
    /To

  17. Auswandern ja - nein ? # 17
    Kerstin72

    Re: Auswandern ja - nein ?

    Hej,

    also ich spiele auch mit dem Gedanken nach Schweden auszuwandern. Und ich finde es wirklich toll, wenn die Leute den Schritt getan haben - auszuwandern - und es dann auch dort geschafft haben, dort Fuß zu fassen.

    Ich werde von August bis Januar, wegen eines Auslandssemesters in Schweden sein. So kann ich schon Erfahrungen sammeln, ob es mir auch dort wirklich gefallen wird, wenn ich dort leben muss und eben nicht kurz im Urlaub bin.

    Viele Grüße
    Kerstin

    P.S. Hier noch ein TV-TIPP: Ab morgen (06.07.06) um 20:15 Uhr, kommt auf Kabeleins die Sendung "Mein neues Leben". Das ist eine Reportage über Deutsche die auswandern wollen. Jede Woche wird eine Familie und ihr Auswanderland vorgestellt.

  18. Auswandern ja - nein ? # 18
    toralille

    Re: Auswandern ja - nein ?

    @ targa................. naja ich meine jeder hat doch bevor er sich in schw. niedergelassen hat irgendwo angefangen sich infos einzuholen oder nicht???
    es ist auch nicht so das ich nie da war im gegenteil nur war es zu dem zeitpunkt noch nicht aktuell dort hinüber zu gehen und dann kümmert man sich um solche dinge auch nicht oder?! ,,,,,,,,,,,,,,und un´wissenheit ist doch nichts schlimmes oder insofern dachte ich mir hier ein paar infos einzuholen..............

Ähnliche Themen zu Auswandern ja - nein ?

  1. Von Scania290477 im Forum Ferienhausbesitzer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 15:58
  2. Von Bodo im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 21:39
  3. Von zwecke77 im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 07:14
Weitere Themen von zwecke77
  1. Hallo, mein Mann und ich haben ein großes...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.12.2005, 15:06
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hej, weiß jemand ob es auf der Strecke...
    von Dalsländerin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 14:05
  2. Hej, ich suche jemand der mir online hilft...
    von warti
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 09:19
  3. Hej, vor zwei Tagen bekamen wir von unseren...
    von Beatrix
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.03.2005, 16:31
  4. Hallo.vielleicht kann mir jemand behilflich...
    von Tom
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2004, 07:24
  5. Hej, wir haben unseren letzten Sommerurlaub...
    von Kerstin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2001, 18:58
Sie betrachten gerade Auswandern ja - nein ?.