1. "Winterdiesel" # 1
    SverigeAelg

    "Winterdiesel"

    Hej,

    der sogenannte Winterdiesel in D ist bis - 22° C "winterfest". Gibt es in Schweden beim Winterdiesel andere Werte oder hierbei Unterschiede zwischen Süd- und Nordschweden? Fahren demnächst nach Nordschweden und hoffen, dass die DEFA-Motorwärme ausreicht und der Motor immer anspringt.

    Danke für Infos!

    Hej då
    Axel

  2. "Winterdiesel" # 2
    Wolfgang K

    Re: "Winterdiesel"

    Hej Sverige Aelg !

    Ich kenne zwar nicht den garantierten Grenzwert, aber kann Dir versichern, dass mein Ford-Transit Diesel auch bei Temperaturen um -40grd problemlos anspringt.
    Vorraussetzung ist allerdings, dass der Motorwärmer 3..4 Stunden vorher eingeschaltet wurde, sowie das Batterieladegerät.
    Letzteres habe ich im Winter immer fest auf der Auto-Batterie montiert und kann es so ganz einfach zusammen mit dem Motorwärmer einschalten.

    Viel Spaß im nordschwedischen Winter !

    Herzliche Grüße aus Lappland,
    Wolfgang

    P.S. Die Schneehöhe beträgt z.Zt. fast einen Meter (in Südlappland).


  3. "Winterdiesel" # 3
    Guddommelig

    Re: "Winterdiesel"

    Winterdiesel enthält lt. Norm in Schweden Zusätze, welche einen Kaltstart bis -50 Grad garantieren, natürlich sollte die Batterie mitmachen. In dieser Hinsicht ist der Vorschlag von Wolfgang absolut richtig, das Fahrzeug lange genug vorzuheizen. Ein normaler neuer Bleiakku hat bei -20 Grad nur noch 50 Prozent seiner Kapazität gegenüber dem Gefrierpunkt (0 Grad).

    Grüsse Guddommelig

  4. "Winterdiesel" # 4
    SverigeAelg

    Re: "Winterdiesel"

    Hej Wolfgang – hej Guddommelig!

    Vielen Dank für die Infos! Beruhigend zu wissen, dass ich bzgl. Diesel dann keine Bedenken haben muß und mit der eingebauten Motorwärme auch keinen Fehler gemacht habe. Doch so viel Schnee in Lappland!?. Bisher hörte ich immer von relativ wenig Schnee & Kälte. Naja, dann lassen wir uns mal überraschen und hoffen, dass wir unser Wohnwagengespann (ohne dubbat däck) bis nach Lappland und weiter zum Polarkreis „gekutscht“ bekommen.

    Nochmals tack så mycket - Grüße nach Lappland …!
    Vorfreudige Grüße aus dem z. Zt. viel zu warmen Norddeutschland (morgen sollen es hier wohl bis zu +12° C werden).

    Hej då
    Axel - SverigeAelg

  5. "Winterdiesel" # 5
    Wolfgang K

    Re: "Winterdiesel"

    Hej SverigeAelg !

    Bisher war es diesen Winter überwiegend relativ warm, mit Temperaturen von knapp unter Null bis -10grd.
    Es gab aber immer wieder "Ausreißer" an einzelnen Tagen bis zu -30grd (ab Mitte November).

    Seit einigen Wochen bin ich fast täglich mit Schneeräumen beschäftigt, von daher haben wir also schon richtigen Winter (siehe Foto von vorgestern).

    Wegen Deiner Fragen betreffs "Winterdiesel" nehme ich an, dass dies Deine erste Wintertour durch Nordschweden ist.
    Gute Winterreifen auf dem PKW sind natürlich Vorraussetzung, aber auch der Wohnwagen sollte mit solchen bestückt sein (was für uns Schweden übrigens vorgeschrieben ist).

    Zur Zeit kommen täglich Warnung in Västerbotten´s Radio, vor Rentier-Rudeln auf den Straßen !
    Aber auch Elche sind häufiger anzutreffen, da sie jetzt mehr auf Futtersuche sind, als im Sommer.
    Ohne Spike-Reifen muss man deshalb sehr vorsichtig und vorausschauend fahren, insbesondere mit einem Anhänger.

    Ich wünsche Dir gute Fahrt !
    Gruß,
    Wolfgang

    Winter- und andere Lapplandfoto´s auf: http://groups.msn.com/Lappland/shoebox.msnw?action

  6. "Winterdiesel" # 6
    SverigeAelg

    Re: "Winterdiesel"

    Hej Wolfgang!

    Besten Dank für die guten Infos. In Nordschweden sind wir jedes Jahr im Sommer unterwegs – kennen die Gegend aber auch von Winterreisen. Allerdings waren wir im Winter bislang mit ´nem „Benziner“ unterwegs – der sprang auch ohne Motorwärme bei – 30° C noch an. Bei dem Diesel war ich da bislang recht unsicher - daher auch die Anfrage - aber nach den Hinweisen bin ich nun beruhigt. Auch der Wohnwagen (übrigens ein schwed. KABE, also winterfest) ist natürlich mit Winterreifen ausgerüstet – dafür wurde ich hier allerdings schon eher belächelt – bis ich dann sagte, wo die Reise hingeht.
    Auch die Internetseite des „Vägverket“ (www.vv.se) ist ganz hilfreich, um sich vorab über den Straßenzustand in Schweden zu informieren.

    Deine Foto´s sind immer wieder toll anzusehen – allerdings wird dann das „Heimweh“ nach Schweden immer noch mal ein wenig stärker und das „Kratzen“ unter´m Schreibtisch ein wenig heftiger!

    Nochmals tack och hej då!
    Gruß
    Axel
    (schon nach 20.°° h und immer noch + 12° C)

Ähnliche Themen zu "Winterdiesel"

  1. Von SverigeAelg im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 21:20
Weitere Themen von SverigeAelg
  1. Hej, grad in der "Dalarnas Tidningar" gelesen....
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 17:36
  2. Hej, ups – grad entdeckt … gleich auf 3SAT...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2007, 18:26
  3. „Populärmusik från Vittula“ jetzt im Kino ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 13:17
  4. Hej, wir schauen uns derzeit nach einem Haus...
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.08.2005, 20:54
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hej hej, wir werden ab dem Sommer in Südschweden...
    von Fropp
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 11:26
  2. Hej ! Hier ein Artikel über s.o. bei...
    von immeraldi
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 11:28
  3. Wer hat eine Ahnung wo ich eine Liste mit...
    von tanzigel
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 21:05
  4. Habe einen Gotlänning getroffen und überrascht...
    von Imke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 07:57
  5. Hallo, ich war schon oft hier im Forum und...
    von Tim S.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 20:27
Sie betrachten gerade "Winterdiesel".