1. Corona, Corona # 481
    Aline
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Oh Aline, du kommst so fröhlich rüber.
    Schön, demnach konntest du auch ohne Zwischenübernachtung vom Flughafen aus direkt nach Hause fahren. ; -)

    Bleibt gesund!
    Uff, uff, big brother is watching you

    Aber mal im Ernst. Die Reise ging leichter als gedacht. Ist zwar Griechenland und nicht Schweden, aber seht es einfach mal als Info für momentanes Reisen. Am Flughafen in Stuttgart musste PLF Formular und das PCR-Testergebnis beim Personal, wo ich den Koffer aufgab, vorgezeigt werden. Das war's. In Athen waren sie nur am PLF Formular interessiert. Alles ganz locker. Bin dann ins Hotel und am nächsten Tag habe ich normal für den Inlandsflug eingecheckt. Da wollte dann niemand mehr etwas sehen und Quarantäne?? Eigentlich galt sie noch, aber 2 Tage nach meiner Ankunft wurde sie aufgehoben und mich hat diesbezüglich niemand mehr kontaktiert.
    Wenn ich jetzt alles so vergleiche, muss ich sagen, dass momentan Deutschland wirklich die strengstens Regeln hat. Und Deutschland sitzt in der Mitte Europas, irgendwie muss man es immer tangieren, wenn man reisen will

  2. Corona, Corona # 482
    assplusc
    Aline, lass es dir gut gehen in GR, unser Teneriffa Flug ist nun schon zum 3.mal von der Fluggesellschaft storniert worden

    Wie geht man in Griechenland mit der Impung gegen Covid-19 um?

    Ich werde mich nicht impfen lassen und zukünftig sicher als unterprivilegiert gelten.

    Begründung:
    Bill Gates sagte am 12.April 2020 in den Tagesthemen:
    „Letztendlich werden wir den zu entwickelnden Impfstoff 7 Mrd. Menschen verabreichen.“
    Das war rein sprachlich nicht als Vorschlag formuliert, sondern als innere Gewissheit. Das war die Ankündigung der Umsetzung eines feststehenden Plans.

    Warum wohl versucht jetzt die Welt um jeden Preis jeden Bürger im Land zu impfen, obwohl diese Impfung, rational betrachtet, an Verrücktheit seinesgleichen sucht und ein grenzenloses Risiko … darstellt?

    Zahlen für Deutschland: https://www.absolute-zahlen.com/

  3. Corona, Corona # 483
    skaergarden
    AstraZeneca warnt per Rote-Hand-Brief vor häufiger Autoimmunerkrankung durch Impfung

    Ein kürzlich vom AstraZeneca versendeter so genannter Rote-Hand-Brief warnt vor gefährlichen Folgen des „Vaxzevria“ genannten gentechnischen Vektor-Impfstoffes. Darin schätzt der Pharmakonzern, dass die „immuninduzierte Thrombozytopenie“ häufig, also bei 1 bis 10 Prozent der Geimpften auftritt. Und das bereits nach der ersten Dosis. Damit besteht die andauernde Gefahr, dass bei Geimpften gefährliche Thrombosen und Blutungen auftreten.....

    https://tkp.at/2021/04/29/astrazenec...JLsokRSU8tyTFM

    In dem Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit Vektor-Impfstoffen (link im Text) steht unter - Welche Impfreaktionen können nach einer Impfung auftreten -

    Vaxzevria von AstraZeneca:

    "Häufig (zwischen 1 % und 10 %) wurde eine Verringerung der Blutplättchenzahl (Thrombozytopenie), Erbrechen, Durchfall, Rötung und Schwellung der Einstichstelle sowie Fieber beobachtet".

    AstraZeneca.... ein Impfstoff für die Risikofreudigen unter den Impfwilligen. ; -)

    Bleibt gesund!

  4. Corona, Corona # 484
    Aline
    Zitat Zitat von assplusc Beitrag anzeigen
    Aline, lass es dir gut gehen in GR, unser Teneriffa Flug ist nun schon zum 3.mal von der Fluggesellschaft storniert worden

    Wie geht man in Griechenland mit der Impung gegen Covid-19 um?

    Ich werde mich nicht impfen lassen und zukünftig sicher als unterprivilegiert gelten.

    Begründung:
    Bill Gates sagte am 12.April 2020 in den Tagesthemen:

    Das war rein sprachlich nicht als Vorschlag formuliert, sondern als innere Gewissheit. Das war die Ankündigung der Umsetzung eines feststehenden Plans.

    Warum wohl versucht jetzt die Welt um jeden Preis jeden Bürger im Land zu impfen, obwohl diese Impfung, rational betrachtet, an Verrücktheit seinesgleichen sucht und ein grenzenloses Risiko … darstellt?

    Zahlen für Deutschland: https://www.absolute-zahlen.com/

    Helmut, ich werde mich definitiv auch nicht impfen lassen. Zum Glück denkt die ganze Großfamilie ebenso und somit haben wir zumindest innerhalb der Familie Ruhe .

    Ich werde gerne und freiwillig zu der Minderheit von 1 Milliarde Menschen gehören, die sich nicht impfen lässt.

    In Griechenland ist es in meinen Augen die reinste Katastrophe. Der eine Teil der Menschen stürmt freiwillig die Impfzentren und kann die "Spritze der Freiheit" kaum erwarten (O-Ton: damit ich wieder in die Disco kann.....) und der andere Teil (leider der kleinere Teil), der zweifelt und der Fragen stellt, wird vollkommen ignoriert oder sogar, falls in systemrelevanten Berufen arbeitend (Lehrer, Klinikpersonal etc) massiv unter Druck gesetzt. Da wird mit Kündigung gedroht, da wird gedroht die Lehrerin nur noch als Putzfrau zu beschäftigen etc. Es ist so etwas von beschämend von unserer sogenannten Wertegesellschaft und Demokratie.

  5. Corona, Corona # 485
    Aline
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    AstraZeneca warnt per Rote-Hand-Brief vor häufiger Autoimmunerkrankung durch Impfung

    Ein kürzlich vom AstraZeneca versendeter so genannter Rote-Hand-Brief warnt vor gefährlichen Folgen des „Vaxzevria“ genannten gentechnischen Vektor-Impfstoffes. Darin schätzt der Pharmakonzern, dass die „immuninduzierte Thrombozytopenie“ häufig, also bei 1 bis 10 Prozent der Geimpften auftritt. Und das bereits nach der ersten Dosis. Damit besteht die andauernde Gefahr, dass bei Geimpften gefährliche Thrombosen und Blutungen auftreten.....

    https://tkp.at/2021/04/29/astrazenec...JLsokRSU8tyTFM

    In dem Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit Vektor-Impfstoffen (link im Text) steht unter - Welche Impfreaktionen können nach einer Impfung auftreten -

    Vaxzevria von AstraZeneca:

    "Häufig (zwischen 1 % und 10 %) wurde eine Verringerung der Blutplättchenzahl (Thrombozytopenie), Erbrechen, Durchfall, Rötung und Schwellung der Einstichstelle sowie Fieber beobachtet".

    AstraZeneca.... ein Impfstoff für die Risikofreudigen unter den Impfwilligen. ; -)

    Bleibt gesund!


    Sigrid, hat nicht Dänemark gestern den 2. Impfstoff vom Markt genommen? Nach AstraZeneca noch Moderna oder???? Irgendwo habe ich gestern diese Schlagzeile gelesen.

  6. Corona, Corona # 486
    skaergarden
    Dänemark hat Moderna nicht vom Markt genommen Aline, dieser Impfstoff soll als Zweitimpfung für diejenigen verwendet werden, die AstraZeneca als Erstimpfung erhalten haben.

    Wie umfangreich informieren denn die griechischen Medien über die Nebenwirkungen von Impfstoffen?

    Der Hersteller von AstraZeneca hat selber die Häufigkeit der Verringerung der Blutplättchenzahl als Nebenwirkung heraufgestuft, aber Politik, RKI, PEI und die Medien informieren uns nicht wirklich darüber.

    Die Impfzentren und Hausärzte, denen nun die Aufklärungspflicht über die Nebenwirkungen obliegt, werden sicherlich nicht auf ihre Chargen mit AstraZeneca sitzenleben wollen.

    Bleibt gesund!

  7. Corona, Corona # 487
    Aline
    https://www.zougla.gr/apopseis/article/deltio-8anaton-ke-parenergion--ee--ipa--iv---episima-stixia---24042021


    Der obige Link führt zu einem griechischen Arzt (Neurologe), welcher u.a. an der Aristoteles Universität in Saloniki lehrt. Er macht sich seit Beginn der Corona-Impfungen die Mühe, die EU-Datenbasen bezüglich der Impftoten und der ernsten, d.h. der registrierten Nebenwirkungen für die jeweiligen Impfstoffe zu durchsuchen und zu sammeln. Im 14 Tage Rhythmus werden seine Berichte veröffentlicht und man kann daher sehen, wie sich alles entwickelt. Es ist zwar auf Griechisch, aber mit vielen englischen Links und zur Not kann man auch google-Übersetzung zu Hilfe rufen. Ich denke, dass man die Hauptzahlen auf jeden Fall versteht. Die Zahlenangaben sind seriös, d.h. sie sind in der EU so registriert und anerkannt:

    Stand 29. April

    Ε.Ε. (Europa): ΠΑΡΕΝΕΡΓΕΙΕΣ (ernste Nebenwirkungen): 354.177
    –ΘΑΝΑΤΟΙ (Tote):8.430

    ΗΠΑ (USA): ΠΑΡΕΝΕΡΓΕΙΕΣ (ernste Nebenwirkungen): 118.902–ΘΑΝΑΤΟΙ (Tote):3.544

    Η.Β.(Großbritannien): ΠΑΡΕΝΕΡΓΕΙΕΣ (ernste Nebenwirkungen:725.079 – ΘΑΝΑΤΟΙ (Tote):1.047

    Es werden dann nachfolgend die Gebiete 1. Europäische Union, dann 2. USA, dann 3. Großbritannien untersucht und zwar werden die Impfstoffe einzeln aufgeführt, es fängt an mit Pfizer, dann Moderna, dann AstraZeneca, dann Janssen und dann werden jeweils die Schäden einzeln genannt und wieviel Tote es davon gegeben hat.
    Man kann z.B. sehen, dass es mit Pfizer/BionTech in Europa viel mehr Tote (4.524) gibt bzw bis jetzt gegeben hat als mit AstraZeneca (1579 Tote). Bei allen Impfstoffen sterben die meisten Leute immer an allgemeinem Organversagen (z.B. bei Pfizer/BionTech 1459 Tote).

    Falls sich jemand für dieses komplexe Thema interessiert und ein paar Sachen übersetzt haben möchte, kann er mich gerne ansprechen.

    Warum sieht man solche Berichte nicht mal im Fernsehen? Was machen denn die ganzen Journalisten eigentlich? Sich auf Andersdenkende stürzen und sie madig machen? Oder immer mit dem so dummen Argument kommen, dass es ohne die Impfungen ja noch so viel mehr Tote geben würde?

    Wer hält jetzt eigentlich eine Gedenkstunde für die bis jetzt 8430 Impftoten in Europa ab? Wer zündet eine Kerze für sie an? Für Leute, die ihrer Regierung, ihrem Arzt vertraut haben, die gedacht haben, dass sie nun wieder ohne Angst leben können und deren "Leben" nun unter der Erde stattfindet!

  8. Corona, Corona # 488
    Aline
    Hab's doch noch gefunden:

    https://www.zdf.de/nachrichten/panor...hnson-100.html

    Der Impfstoff wird in Dänemark vom Markt genommen bzw vorerst niemand mehr damit geimpft!

  9. Corona, Corona # 489
    Aline
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Wie umfangreich informieren denn die griechischen Medien über die Nebenwirkungen von Impfstoffen?


    Bleibt gesund!
    Gar nicht . Auch in Griechenland gibt es genügend Lauterbachs, Söders usw die sofort alle Nebenwirkungen in Grund und Boden reden und für null und nichtig erklären.

  10. Corona, Corona # 490
    assplusc
    Danke Aline für den Link zum griechischen Arzt. Die dort angegeben Todeszahlen, kann ich aber bei der Seite die er referenziert (EudraVigilance) nicht finden. Die Häufungen der Nebenwirkungen kann man aber dort sehr gut nachvollziehen. Was mir aufgefallen ist, dass dort überwiegend (ca. 2/3) Krankenhauspersonal gemeldet wird.

    Eine weitere Arbeit zur Risikobetrachtung:
    https://corona-transition.org/wie-ge...ungen-wirklich
    Geändert von assplusc (05.05.2021 um 13:53 Uhr)

  11. Corona, Corona # 491
    skaergarden
    Sach ich doch. ; -)

    Hausarzt schaltet Impf-Anzeigen bei Ebay, um AstraZeneca loszuwerden

    In Ostwestfalen laufen einem Hausarzt die Patienten weg, die mit dem Vakzin von AstraZeneca geimpft werden sollen. Der Mediziner beklagt, viele Ältere würden stattdessen lieber in die Impfzentren gehen, um Biontech zu bekommen – und nähmen damit Infektionen von anderen in Kauf.

    https://www.welt.de/politik/deutschl...zeigen-an.html

    Bleibt gesund!

  12. Corona, Corona # 492
    skaergarden
    Ein Hinweis an bereits Geimpfte!

    Bisher 20 Covid-Fälle trotz Vollimmunisierung in Österreich

    Bei 20 Personen in Österreich ist bisher trotz einer Vollimmunisierung mit einer Corona-Schutzimpfung eine Covid-19-Erkrankung mit Symptomen aufgetreten.

    Sechs Betroffene eines solchen "Impfdurchbruchs" sind in der Folge verstorben, bei zwei weiteren wurde ein Krankenhausaufenthalt gemeldet, geht aus dem wöchentlichen Nebenwirkungsbericht des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) hervor. SARS-CoV-2-Infektionen ohne Erkrankungssymptome werden nicht mitgezählt.

    https://www.sn.at/panorama/oesterrei...eich-103368688

    Dieser Nebenwirkungsbericht kann als PDF heruntergeladen werden.

    https://www.basg.gv.at/ueber-uns/covid-19-impfungen

    Bleibt gesund!

  13. Corona, Corona # 493
    Granberg
    Danke für den Link . . . .
    Hm, muss ich nun froh sein, dass ich zu der wenig betroffenen Gruppe
    der über 75er gehöre und auch noch ganz normal männlich bin ?!

    Aber, dass auch 2x geimpfte wieder erkrankt bzw Symptome hatten,
    darüber wurde auch vor ein paar Tagen im svensk TV berichtet.

    Wäre mal interessant zu wissen, ob es so eine einfache + klare Statistik
    auch vom deutschen "Gesundheitsamt" (oder so ähnlich) gibt.

    Außerdem gibt es in Västerbotten einen schweren, bemerkenswerten
    Fall von außergewöhnlicher Nebenwirkung bei einer Impfung mit
    AstraZeneca -- näheres wurde nicht erklärt, wegen Arztgeheimnis .
    Mal sehen, ob da noch was nachkommt.
    Bei mir gibt es kleine Nebenwirkungen in Form einer Art Allergie, so
    ähnlich wie bei Heuschnupfen. Die Augenlider sind leicht geschwollen,
    aber es gibt keine Juckreize -- wie ich es noch leicht bei der
    Grasblüte kenne.....mal abwarten.
    Zurzeit bin ich auch froh, dass ich in SH in einer Gegend lebe, wo
    der I-Wert heute bei 30 ist (auch wenn das ja nicht die alleinige
    Messlatte ist)
    Zurzeit strömen ja die Touris in unser "Testland", mal sehen, wie
    die Werte in 3 Wochen sind . . .

  14. Corona, Corona # 494
    skaergarden
    @Granberg

    Bei uns ist das RKI als zentrale Institution der Bundesregierung für die Krankheitsüberwachung und - prävention zuständig.
    Die Berichterstattung über die Corona-Krise erfolgt (deswegen) nicht nur aus rein medizinischer Perspektive. Es gibt zwei Methoden, die Bevölkerung im Unklaren zu lassen: unzureichende oder Überflutung mit bis ins Kleinklein reichende Informationen, letzterer bedient sich das RKI.

    Nach Sverigesradio.se und nach Angaben von Reuters untersucht die europäische Arzneimittelbehörde EMA Fälle einer seltenen Nervenerkrankung im Zusammenhang mit einer Impfung gegen das Coronavirus mit dem Mittel von AstraZeneca. Diese Erkrankung ist wohl die in Västerbotten aufgetretene außergewöhnliche Nebenwirkung.

    Bisher wurden in unserem Land alle - vom Säugling bis zum Greis - gemäß den Impfempfehlungen der StiKo durchgeimpft, und niemand zweifelte jemals an den von dieser Expertenkommission verfassten Richtlinien. Aber in Zeiten einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite muss man nicht immer auf die Wissenschaft hören.

    Die StiKo empfiehlt AstraZeneca nur für Menschen über 60 Jahre, aber Bund und Länder haben den Impfstoff nun für alle Altersgruppen freigegeben. Und Impfwillige sind froh über diese Freigabe.

    Alles Gute für dich Granberg.

    Bleibt gesund!

  15. Corona, Corona # 495
    skaergarden
    Lesens- und sehenswert!

    18.04.2021, 08:20 Uhr

    Corona auf Intensivstationen: Wenn Zahlen nicht alles verraten

    Die Notfallgrenze der Intensivbetten wurde nicht erreicht; die Zahl der Intensivpatienten sank im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch sind viele Intensivstationen am Limit. Ein #Faktenfuchs darüber, warum die Betrachtung von Zahlen allein nicht ausreicht.

    https://www.br.de/nachrichten/wissen...rraten,SUl57fT

    Die Dokumentation „Corona – auf der Suche nach der Wahrheit“

    Dr. Dr. Martin Haditsch ist ausgewiesener Experte und Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin sowie Virologie und Infektions-Epidemiologie. Die gängigen Einschätzungen und Lösungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie sind für ihn nicht zufriedenstellend. Deshalb trifft er sich für ServusTV mit führenden Wissenschaftlern und Medizinern.

    https://www.servustv.com/corona-auf-...-der-wahrheit/

    Bleibt gesund!

  16. Corona, Corona # 496
    Aline
    So sollten seriöse wissenschaftliche Studien/Entwicklungen aussehen:........................ https://sciencefiles.org/2021/05/14/...sche-richtung/ .............Der Artikel ist sehr wissenschaftlich, aber es reicht schon, wenn man die ersten und letzten Absätze liest..................PS: Helmut, habe vergangene Nacht im Radio gehört, dass die Kanarischen Inseln nach der neuesten Einstufung des RKI nicht einmal mehr Risikogebiet sind. Vielleicht fliegt eure Maschine jetzt bald ;-)

  17. Corona, Corona # 497
    Granberg
    Interessanter Artikel (von "Sciecefiles.org") .
    Der würde zumindest erklären, warum viele Infizierte keine oder "nur" leichte
    bis mittelschwere (Erkältungs-)Symptome gezeigt haben.
    Aber was ist mit den vielen, die an/mit oder durch SARS-CoV-2
    verstorben sind ? (Ist ja nun mal ´ne Tatsache).

    ..... und das die jetzigen Impfstoffe nicht auf Dauer vor Corona schützen
    werden, ist ja bekannt ... und trägt nicht zur Zufriedenheit bei !
    Hmmm, also zurzeit das Risiko einer Impfung eingehen und dann für später
    auf den im Artikel erwähnten Impfstoff hoffen?? Oder ohne Impfung auf
    später warten??
    Wat´n Elend !!

  18. Corona, Corona # 498
    Aline
    Granberg, ich denke, dass zum Schluß diejenigen am besten dran sind, die die 8 bis 10 Jahre warten, die normalerweise für die seriöse Entwicklung eines Impfstoffes notwendig sind. Es geht einfach nicht schneller!! Was viele zu vergessen scheinen und zwar aufgrund der Panikstimmung, welche die Regierung immer und immer wieder verbreitet: die sich momentan auf dem Markt befindlichen Impfstoffe werden noch ausgetestet und eine riesige Menge an Leuten stellt sich freiwillig (bzw. sie wissen es vielleicht gar nicht) für dieses Austesten eines sich noch in der Erprobungsphase befindlichen Impfstoffes zur Verfügung. Die Menschheit gleich das Versuchslabor!

  19. Corona, Corona # 499
    assplusc
    Aline, auch unser Mallorca Urlaub (von 2020 auf 2021 wegen Corona vom Veranstalter geschoben), wurde gestern ebenfalls abgesagt.

    Granberg, in Deutschland liegt das tägliche Sterberisiko (Daten von 2019) bei 11,3 pro 1000.
    In 2019 sind es in Summe 939.520 Sterbefälle.

    https://de.statista.com/statistik/da...n-deutschland/

    Bei meinem Alter von bald 69J liegt das allgemeine Sterberisiko in den nächsten 2 Jahren zu versterben bei ca. 4,6%

    http://www.berechnen.org/gesundheit/...erwartung.html

    Das Risiko an COVID-19 zu versterben liegt dagegen deutlich unter 0,1%.
    Warum sollte ich mich impfen lassen, um das COVID-19 Risiko auf vielleicht 0,05% zu senken; mit dem Preis evtl. Risiken, die mein weiteres Leben negativ beeinflussen und das allgemeine Sterberisiko sogar weit über 4% bringen würden? Für mich eindeutig NEIN!

    https://www.absolute-zahlen.com/
    Geändert von assplusc (16.05.2021 um 11:50 Uhr)

  20. Corona, Corona # 500
    Aline
    @Helmut Denke genauso!! Ich habe jetzt mal ein wenig nachgeforscht, was die Testerei in Schweden betrifft. Wenn man sich auf den Weg Richtung Norden machen sollte, braucht man ja für die Rückreise nach D einen Test. Ich muss sagen, die Preise in Schweden sind dafür schon ziemlich teuer!! ..................................Stand 15.05.21 In Trelleborg....: https://innovacc.se/

Weitere Themen von Aline
  1. Innerhalb von 3 Tagen sind zwei Frauen (Malmö u....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 17:17
  2. Wäre schön, wenn von den Administratoren der...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2019, 17:41
  3. Schweden's Westküste hat ein Müllproblem ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2019, 21:04
  4. Vielleicht findet sich trotz Urlaubszeit ein...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 13:39
  5. Für tommy, unseren vehementen Bargeldverteidiger...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 00:37
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Ein Gutmensch ist ein Vollidiot Dem alsbald...
    von rudi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2020, 11:16
  2. Hej, bin auf der Suche nach Weihnachtsmärkten,...
    von SophiaVinter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 21:49
  3. Möchte gerne im Sommer 2020 auf Ihr...
    von realo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 17:48
  4. Hej, wer fährt bis Wiesbaden oder weiter...
    von Landsvägen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2019, 17:58
  5. Guten Tag zusammen :) ich bin neu hier - und...
    von Santari
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 13:58
Sie betrachten gerade Corona, Corona - Seite 25.