1. Corona, Corona # 401
    skaergarden
    Gutachten zu PCR-Test

    Drosten lässt Gericht schmoren
    09.03.2021

    Prof. Drosten wurde in einem Verfahren um Corona und den PCR-Test als Gutachter benannt. Er schweigt schon ziemlich lange darüber, ob er der Aufgabe nachkommen wird. Weil die Fragestellung heikel ist?

    https://www.nordkurier.de/politik-un...13303.html?amp

    Bleibt gesund!

  2. Corona, Corona # 402
    Aline
    Weil er sich selbst deklassieren müßte. Wer sägt schon gerne an seiner eigenen Reputation ;-)

  3. Corona, Corona # 403
    skaergarden
    Wenn Drosten nicht vor Gericht erscheint, wird sich die Expertenwelt wundern, kommt er der gerichtlichen Aufforderung nach, bekommt er Haue von unserer Chefin, ganz zu schweigen von der sich dann entladenen Wut der Entrechteten der Republik. ; -)

  4. Corona, Corona # 404
    Charlie
    https://web.de/magazine/news/coronav...stopp-35613424

    Na toll, meine Frau hat sich am vergangenen Samstag dieses Zeug spritzen lassen.

  5. Corona, Corona # 405
    Charlie
    https://web.de/magazine/news/coronav...idung-35630964

    sorry, dieser Link sollte besser funzen

  6. Corona, Corona # 406
    Aline
    Man kann's nicht rückgängig machen, Charlie. Gestern hat unser Superprofessor Karl Lauterbach ja noch vor laufenden Kameras verkündet, dass man ca. 4 Tage auf Kopfschmerzen und Hauteinblutungen achten sollte, danach wäre alles okay. Um 1 Uhr heute Nacht habe ich in den SWR Radionachrichten aber gehört, dass das Paul-Ehrlich-Institut eine Beobachtungszeit von mindestens 16 Tagen empfiehlt. Also einfach den Körper beobachten und gegebenenfalls einen Arzt zur Abklärung aufsuchen. Und vor allem - einen ruhigen Kopf bewahren!!

  7. Corona, Corona # 407
    Aline
    Und Lauterbach hat gestern Abend in der Sendung Hart aber fair auch glatt in die Kameras gelogen. Auf die Frage einer Zuschauerin, wer die Haftung für irgendwelche Impfschäden übernehmen würde, antwortet er nach minimalem Zögern doch: "na, die Hersteller"..... Mit anderen Worten, er hat keine Ahnung. Ich glaube, wir haben auch hier in diesem thread die Frage der Haftung besprochen und den Link gesetzt, der darüber informiert, dass sich die Impfhersteller von jeglichen Haftungsansprüchen haben befreien lassen......

  8. Corona, Corona # 408
    Charlie
    Ich konnte meine Beste, übrigens ebenso wenig wie meine Tochter, einfach nicht davon abhalten als Versuchskaninchen zu fungieren. Es hat allerdings auch (ganz speziell für mich) den kleinen Vorteil, dass nun dieses ständige nerven, dass ich mich doch ebenfalls impfen lassen sollte, erst einmal Geschichte ist.

  9. Corona, Corona # 409
    assplusc
    Sind PROPHYLAKTISCHE Impfstoffe überhaubt sinnvoll?

    Lest mal nachfolgenden Link und schaut euch danach das Video an.

    https://www.heise.de/forum/Telepolis...38542509/show/

    www.youtube.com/watch?v=rHN9K40_aTo

  10. Corona, Corona # 410
    assplusc
    Wer sich weiter informieren möchte findet hier einiges dazu.

    https://mcusercontent.com/92561d6ded...ence_final.pdf

  11. Corona, Corona # 411
    skaergarden
    Zitat Zitat von Charlie Beitrag anzeigen
    https://web.de/magazine/news/coronav...stopp-35613424

    Na toll, meine Frau hat sich am vergangenen Samstag dieses Zeug spritzen lassen.
    Alles gut bei deiner Frau?
    Ich drücke für euch die Daumen.

  12. Corona, Corona # 412
    Charlie
    Danke. Sie hat die Impfung bis jetzt gut vertragen, nur am Samstag, dem Tag der Impfung, war sie nicht richtig fit.
    Am Sonntag war sie wieder die Alte (böses Wortspiel ).

  13. Corona, Corona # 413
    skaergarden
    Danke für den heise-link Helmut. Etwas ausführlicher und verständlicher äußerte sich der belgische Virologe in einem Gespräch mit Dr. Philip McMillan. Zitat

    “... wenn Sie anfangen, Menschen zu impfen, und selbst wenn es nicht funktioniert, das Problem ist, dass Sie eine langlebige Antikörperantwort induzieren. ... Fakt ist, dass diese langlebigen Antikörper, die natürlich eine hohe Spezifität für das Virus aufweisen, unsere natürlichen Antikörper übertreffen, weil diese natürliche Antikörper sind, die ein sehr breites Spektrum haben, aber eine geringe Affinität aufweisen.”

    “Auf diese Weise ... konkurrieren Sie ihre natürlichen Antikörper. Und das ist ein grosses Problem, denn diese natürlichen Antikörper bieten Ihnen einen umfassenden Schutz. Dieser Schutz ist variantenunspezifisch. Es spielt keine Rolle, welche Variante Sie erhalten. Es spielt keine Rolle, welche Art von Coronavirus hereinkommt.”

    https://corona-transition.org/covid-...assenimpfungen

    In verklausulierter Wissenschaftssprache und mehr oder weniger zwischen den Zeilen räumt auch eine Autorentruppe des RKI im Deutschen Ärzteblatt ein, dass uns der zeitige Impfstoff nicht vor dem Virus retten wird. In dem Geschwurbel wird in der zitierten Passage das Problem anedeutet:

    "Das Auftreten von Virusvarianten, die partiell oder komplett resistent gegen neutralisierende Antikörper oder Rekonvaleszentenseren sind, deutet darauf hin, dass sich SARS-CoV-2 an den herrschenden Immunselektionsdruck anpassen kann. Eine solche Antigendrift könnte die Wirksamkeit von Impfstoffen negativ beeinflussen und würde unter Umständen eine Anpassung der Impfstoffkomposition erfordern.... "

    https://www.aerzteblatt.de/archiv/21...-im-Zeitraffer

    Aber die berüchtigte SARS-CoV-2 Variante B.1.1.7 ist schon Schnee von gestern, denn das Gesundheitsamt in London meldete nun eine mutierte Form dieser Variante, die auch Eigenschaften der südafrikanischen Variante beherbergt.Diese Variante kann auch bereits Genesene und Geimpfte leichter erneut anstecken. Wissenschaftler zeigen sich besorgt.

    https://www.pharmazeutische-zeitung....licher-123805/

    Ungeachtet dessen wird es einen EU-Impfpass geben, mit dem die Deutschen endlich wieder reisen können, um die südländische Wirtschaft zu retten. ; -)

    Bleibt gesund!

  14. Corona, Corona # 414
    skaergarden
    Prima Charlie, ich freue mich für euch!

  15. Corona, Corona # 415
    assplusc
    Danke Sigrid für deine Ergänzungen

  16. Corona, Corona # 416
    Aline
    Sigrid, Helmut, danke für die informativen Links!! Sigrid: Ungeachtet dessen wird es einen EU-Impfpass geben, mit dem die Deutschen endlich wieder reisen können, um die südländische Wirtschaft zu retten. ; -) ==== Ich wünschte mir, dass niemand unter diesen Bedingungen (Impfpass) reisen/fliegen würde. Gemeinsam ist man stark und kann alles kippen. In Frankreich sind 70% gegen den Impfpass und in Deutschland?? Da buchen sie wie verrückt Mallorca.....

  17. Corona, Corona # 417
    skaergarden
    Die gemeinsame Stärke werden unsere Landsleute gezwungenermaßen zeigen müssen Aline, mangels Impfstoff und dem äußerst bürokratischen Procedere in unserem Land, um geimpft werden zu können.

    Noch 455 Tage bis zum Impfziel, stark vereinfacht eine Impfquote von 70 Prozent der Bevölkerung bis zur Herdenimmunität angenommen.

    Die Einführung des EU-Impfpasses ist für den 1. Juni geplant, also ein vager Termin.
    Und so lange nicht geklärt ist, ob Geimpfte weiterhin infektiös sind, gelten die Quarantänepflichten auch für zweimalig geimpfte Personen, die aus einem Risikogebiet zurückkehren.

    Bleibt gesund!

  18. Corona, Corona # 418
    skaergarden
    Die Europäische Union liefert Millionen Impfdosen in die ganze Welt, während viele EU-Bürger selbst auf ihre Impf-Termine mangels Impfstoff warten. Von der Leyen kündigt nun an, dass EU-Länder künftig bei der Genehmigung von Impfexporten auch auf die Verhältnismäßigkeit achten könnten. Wenn beispielsweise Empfängerländer selbst nichts zur Impfproduktion beitragen, aber relativ hohe Impfquoten haben. Chile beispielsweise hat bereits eine Impfquote von 40 Prozent und nutzt dafür offenbar weitgehend in Europa produzierte Impfstoffe.” (welt.de)

    Von der Leyen sucht nun Sündenböcke, um das Versagen ihrer Behörde zu verschleiern. Im August 2020 präsentierte sich die Kommissionspräsidentin noch als die Global Playerin schlechthin und sprach vom „ersten Grundpfeiler“ einer europäischen Impfstoffstrategie. „Diese Strategie wird es uns ermöglichen, Europäer sowie unsere Partner anderswo in der Welt mit künftigen Vakzinen zu versorgen, “ anstatt Lieferverträge mit den Impfstoff-Herstellern abzuschließen. Inzwischen wird vdL hoffentlich verstanden haben, dass ihre ideologisch geprägte Vorstellung einer gerechten Welt rein gar nichts mit der Realität zu tun hat.

    Unsere amerikanischen Freunde verhindern den Export des Biontech-Impfstoffs und horten nach einem Bericht der "New York Times" Millionen Dosen des AstraZeneca-Vakzins - obwohl das Mittel noch keine Zulassung hat. “American First” eben, denn sobald es eine Zulassung gibt, kann er wie im Fall der anderen Impfstoffe schnellstmöglich an die Amerikaner verteilt werden.

    Das vereinigte Königreich verfolgt ebenfalls eine “Great Britain First” Strategie.

    Von der Leyen wird nachgesagt, alles im kleinen Kreis regeln zu wollen. Ihre Selbstüberschätzung ist ihr nun auf ihre Pumps gefallen. Der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, konnte sich ob der Unfähigkeit der Politik nicht mehr zurückhalten und konstatierte: „In den Impfstoffverträgen stehen Dinge, da kommen jedem Manager die Tränen“.

    Von der Leyen versucht sich nun genauso aus der Affäre zu ziehen wie seinerzeit als Verteidigungsministerin (Berateraffäre und Handy-Datenlöschung). Sie führt Chile als Beispiel für ein Land mit hoher Impfquote von stolzen 40 Prozent an, das dafür offenbar weitgehend in Europa produzierte Impfstoffe nutzt.

    Seit wann lassen die Chinesen ihren Impfstoff in Europa produzieren?
    Welche Impfstoffe weltweit bereits verabreicht werden, zeigt nachfolgende Karte:

    https://interaktiv.morgenpost.de/cor...nder-weltweit/

    Demnach wird in Chile hauptsächlich der chinesische Impfstoff von Sinopharm verwendet sowie ein geringerer Einsatz des Impfstoffs von BioNTech angezeigt. Es wurde vereinbart, dass BioNTech/Pfizer zusammen mit der Päpstlichen Katholischen Universität von Chile eine Impfstoff-Studie im Land durchführt - und dass Chile im Gegenzug bevorzugten Zugang zu dessen Serum CoronaVac erhält.

    Die hohe Impfquote ist allerdings auf das ausgezeichnete Impf-Management der chilenischen Regierung zurückzuführen, das mag sich eine vdL wohl auch nicht eingestehen.

    Bleibt gesund!

  19. Corona, Corona # 419
    Aline
    Sigrid, du bist so klug, bitte beantworte mir 2 Fragen, die mich seit der Rede von Frau Merkel heute Morgen beschäftigen: 1.Frage: Es heißt seitens dieser Regierung doch immer „folge der Wissenschaft“ (follow the science). Auf welcher wissenschaftlichen Grundlage beruht die nun erfolgte Regelung, dass man in 10 Tagen durch eine „erweiterte Ruhezeit“ den ultimativen Endsieg über das Virus erringen wird? Warum geht man nicht schon morgen in diese „Ruhezeit“ oder ab übermorgen? Ich mein, wenn es doch so gefährlich ist? 2.Frage: O-Ton Merkel: "Die Wissenschaft sagt uns, dass je niedriger die Infektionszahl desto schneller wirkt die Impfung und umgekeht je höher die Infektionszahl desto langsamer wirkt die Impfung." Wie muss ich das verstehen? Die Impfmoleküle sagen sich „oh, die Infektionszahl um mich herum ist niedrig. Jetzt wirke ich mal so richtig kräftig. Oder umgekehrt: „oh shit, die Infektionszahl um mich herum ist hoch. Nee also, da habe ich noch keine Lust zu arbeiten und halte lieber weiterhin Winterschlaf.“????

  20. Corona, Corona # 420
    skaergarden
    Über das Dampfgeplaudere von Merkel und Spahn mache ich mir schon lange keine Gedanken mehr Aline. ; -) Bereits vor Beginn (November 2019) der Pandemie hörte Spahn nicht auf die Wissenschaft, denn vor Ausbruch der Corona-Pandemie forderten Fachleute vom Gesundheitsminister, die Überwachung von Virus-Mutationen zu verbessern, da sie auf dem Niveau eines Entwicklungslandes sequenzieren würden.

    Die Wissenschaft - resp. Drosten - und auch die WHO hatten empfohlen, die PCR-Tests differenzierter (Ct-Wert) zu interpretieren. Merkel und Spahn ignorieren bis heute diese Empfehlungen.

    Die betriebene Inzidenz-Politik wird schon länger kritisiert, jetzt hat sich noch einer getraut und mal nachgerechnet.

    https://www.traunsteiner-tagblatt.de...id,621545.html

    Merkels Corona-Politik, immer mit Rücksichtnahme auf unsere europäischen Nachbarn, ist ebenso gescheitert wie ihr Versuch, der EU durch die Hintertür zu mehr Befugnissen entgegen der EU-Verträge (Impfstoffbeschaffung) zu verhelfen.

    Das Handicap durch die politische Misswirtschaft der vergangenen 15 Jahre, keine Strategie, Impfstoff-Mangel, Selbsttest-Mangel, Druck durch die Mediziner, da kann man die Bevölkerung samt Viren doch nur in den nächsten Lockdown schicken. Als Begründung kann man jetzt auch einmal wissenschaftliche Erkenntnisse heranziehen. ; -)

    Bleibt gesund!

Weitere Themen von Aline
  1. Innerhalb von 3 Tagen sind zwei Frauen (Malmö u....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 17:17
  2. Wäre schön, wenn von den Administratoren der...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2019, 17:41
  3. Schweden's Westküste hat ein Müllproblem ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2019, 21:04
  4. Vielleicht findet sich trotz Urlaubszeit ein...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 13:39
  5. Für tommy, unseren vehementen Bargeldverteidiger...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 00:37
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Ein Gutmensch ist ein Vollidiot Dem alsbald...
    von rudi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2020, 11:16
  2. Hej, bin auf der Suche nach Weihnachtsmärkten,...
    von SophiaVinter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 21:49
  3. Möchte gerne im Sommer 2020 auf Ihr...
    von realo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 17:48
  4. Hej, wer fährt bis Wiesbaden oder weiter...
    von Landsvägen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2019, 17:58
  5. Guten Tag zusammen :) ich bin neu hier - und...
    von Santari
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 13:58
Sie betrachten gerade Corona, Corona - Seite 21.