1. Corona, Corona # 301
    skaergarden
    28.12.2020
    Schweden bereitet Lockdown vor – Regierung erhält erweiterte Befugnisse

    Die Regierung in Stockholm wird den eher lockeren Sonderweg des Landes offenbar verlassen und machte hierzu den Weg für strengere Maßnahmen frei. Wie Gesundheitsministerin Lena Hallengren ankündigte, wird dazu ein entsprechendes Gesetz um zwei Monate vorgezogen.

    https://www.zeit.de/politik/ausland/...klung-liveblog


    Bleibt gesund!

  2. Corona, Corona # 302
    Aline
    https://www.nachdenkseiten.de/?p=68466

    Ich finde den obigen Artikel sehr, sehr ausgewogen und ich hoffe, Sigrid, dass du nicht wieder das berühmte „Haar“ in der Suppe findest.


    Für mich ist der Artikel vor allem wichtig, weil es nicht nur um Zahlen geht, sondern um Sätze/Verhaltensmuster, welche der Bevölkerung in Deutschland größtenteils abhanden gekommen sind:

    u.a. steht:
    Die Regierung Löfven hätte aber offensichtlich lieber früher als später die Möglichkeit, tiefer ins öffentliche Leben und die Grundrechte der Schweden einzugreifen. Eine Verfassungsänderung, die nach einer „wohlüberlegten Abwägung“ zunächst im Sommer „von einer großen Mehrheit im Parlament getragen“ werden sollte, reichte später in den Augen der Regierung nicht mehr aus und so sollte dann im März, und jetzt vorgezogen auf den 15. und nochmal auf den 10. Januar, ein Gesetz verabschiedet werden, das solche Eingriffe verfassungskonform ermöglichen soll und muss. Denn: Um die Verfassung zu ändern, benötigt ein vorgebrachter Änderungsvorschlag im schwedischen Reichstag zunächst die einfache Mehrheit. Falls diese zustande gekommen ist, muss der Vorschlag in der darauffolgenden Legislaturperiode abermals mit einfacher Mehrheit angenommen werden. In jedem Fall also muss zwischen den beiden Abstimmungen eine Reichstagswahl liegen, so dass das Volk Einfluss auf die Parteien- bzw. Mehrheitsverhältnisse der zweiten Abstimmung nehmen kann.

    „Die können hier nicht einfach alles dicht machen und die Menschen zuhause einsperren, das erlaubt unsere Verfassung nicht. So einfach geht das nicht in Schweden“, darauf besteht die 46-jährige Jenny am Weihnachtsabend am Telefon zu ihrer Mutter Vanja in Karlsborg.
    ............
    Von landesweiten Lockdowns ist aber bisher weiter nicht die Rede: Löfven glaubt, dass die schwedische Bevölkerung dies nicht mittragen würde. Und Gesundheitsministerin Lena Hallengren sieht ebenso keinen unbedingten Erfolg von scharfen Maßnahmen und Ausgangssperren: „Es ist schlicht falsch, zu denken, dass man das Virus los wird, wenn man einfach alles schließt, was man kann“, und verweist, einmal öfter angesprochen auf den Vergleich der skandinavischen Länder, auf die mittlerweile bessere Todesbilanz Schwedens im Zusammenhang mit Covid-19 „im Vergleich mit Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Frankreich.“
    ....... Einen Tag vor Heiligabend dann ein offizielles Antwortschreiben der bisher weitgehend unabhängig operierenden Gesundheitsbehörde FHM auf die Gesetzesvorhaben der schwedischen Regierung und das hat es in sich: „Die überwiegende Mehrheit der Covid-19-Fälle wurde zu Hause, im privaten Raum oder bei der Arbeit infiziert. Der Gesetzentwurf behandelt diese Situationen nicht. Auch nach der Einführung dieses Pandemiegesetzes werden persönliche Verantwortung und Freiwilligkeit weiterhin von entscheidender Bedeutung sein, um die Ausbreitung von Infektionen zu verlangsamen”, verteidigt FHM seine bisherigen Positionen und Empfehlungen – und geht noch weiter. „Die Ansammlung von Menschen hauptsächlich mit dem Gesetz über die öffentliche Ordnung und dem Gesetz über Alkohol zu regulieren, wären aus obigen Gründen „stumpfe Instrumente“, und die Idee des neuen Pandemiegesetzes bestünde doch darin, „leistungsfähigere und genauere Werkzeuge zu haben.“ Mit dem neuen Gesetz wolle die Regierung beispielsweise über die Schließung von Einkaufszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln verfügen oder Menschen den Aufenthalt in Parks und Stränden untersagen. Ein Unterschied zu heute wäre außerdem, dass bei Regelverstößen Geldstrafen ausgesprochen werden können. Die Behörde glaubt jedoch nicht, dass solche Eingriffe entscheidend dazu beitragen, die Ausbreitung von Infektionen zu verlangsamen: „Das Wichtigste wird weiterhin sein, dass Menschen freiwillig Verantwortung übernehmen, Abstand halten und zu Hause bleiben, wenn sie Symptome haben.“

    ..... Der im Hintergrund vermutete Konflikt zwischen Gesundheitsbehörden und Regierung wird also nun zunehmend mit offenem Visier ausgetragen.
    ....... Auf den Seiten der juristischen Fachpublikation Dagens Juridik nahm sich der Jurist und Politikwissenschaftler Axel Berglund das Gesetzesvorhaben zur Brust und kommt nach Kritik an Ungenauigkeiten und einer Abhandlung über Verhältnismäßigkeiten und neue Daten im Vergleich mit anderen Ländern zu folgendem Schluss: „In seiner jetzigen Form ist der Regierungsvorschlag für ein Covid-19-Gesetz ein Dokument, das bereits heute im Müllhaufen der Geschichte landen sollte. Dieses Papier ist nichts, worauf die Regierung stolz sein darf, und dass dieser Gesetzesvorschlag nun auch noch zwischen den Jahren beschleunigt umgesetzt werden soll, macht die Sache umso ernster.“

    ...... Arzt in Stockholm: „Die weltweite Reaktion auf Covid-19 begann sich für mich im Laufe des Jahres immer mehr wie Religion als wie Wissenschaft anzufühlen.“ Mit der zweiten Corona-Welle wäre auch eine weitere Welle der Hysterie über viele Länder hereingebrochen, in vielen Fällen schlimmer als beim ersten Mal: „In Schweden ist das sicherlich der Fall. Die Regierung schlägt nun einen viel alarmistischeren Ton an, obwohl die erste Welle viel schlimmer gewesen ist, zumindest in Bezug auf die Zahl der Todesopfer.“ Und obwohl es inzwischen handfeste Beweise dafür gäbe, dass die Todesrate viel niedriger sei, als ursprünglich angenommen, und sich die Hinweise mehrten, dass Angstmacherei, Ausgangssperren und Lockdowns während der ersten Welle viel mehr Schaden als Nutzen angerichtet hätten, gäbe es erneute Rufe nach noch strengeren Maßnahmen“.
    =========================


    „DAS ERLAUBT UNSERE VERFASSUNG NICHT“ Und in Deutschland peitscht man ein „Infektionsschutzgesetz“, welches es in sich hat, durch das Parlament. Dieses Gesetz macht den Bürger vollkommen rechtlos und degradiert ihn zum der Administration „ausgelieferten“ Spielzeug, gemäß "und bist du nicht willig, dann brauch ich Gewalt" (Strafen, saftige Bußgelder, Ausgangssperren, Ausgangsbeschränkungen, so gut wie geschlossene Grenzen, Eingriffe in den privaten Bereich, ins Familienleben etc.......

  3. Corona, Corona # 303
    Aline
    Ein bißchen Spaß muss sein

    Die Adresse des Firmensitzes von BioNTech (Impfstoffhersteller)

    BioNTech SE
    An der Goldgrube 12
    55131 Mainz
    Deutschland

    Ja wenn man in solch einer Straße residiert

  4. Corona, Corona # 304
    skaergarden
    Du hast dieses Haar in dieser Nachdenkseiten-Suppe doch bestimmt auch entdeckt Aline. ;-)

    Auch den schwedischen Politikern dient die Manipulation dazu, ideologisches Gedankengut zu verbreiten, wodurch die Sichtweisen der Bevölkerung beeinflusst werden.

    “Von landesweiten Lockdowns ist aber bisher weiter nicht die Rede: Löfven glaubt, dass die schwedische Bevölkerung dies nicht mittragen würde”.

    Die Schweden fühlen sich verstanden, was will man mehr.

    Ins selbe Horn bläst auch Hallgren: “Und Gesundheitsministerin Lena Hallengren sieht ebenso keinen unbedingten Erfolg von scharfen Maßnahmen und Ausgangssperren.”

    Interessante Sichtweise, die mehr Substanz hätte, wenn Hallgren angeführt hätte, in welcher Lage sich diese Länder heute befänden, wenn diese scharfen Maßnahmen und Ausgangssperren nicht durchgeführt worden wären.

    Wobei sie auch noch mit einer Dreistigkeit lügt, die eigentlich nur von Corona geschwächten Schweden nicht wahrgenommen wird.

    „Es ist schlicht falsch, zu denken, dass man das Virus los wird, wenn man einfach alles schließt, was man kann“,

    Sie bezieht sich auf die Lockdown-Regierungschefs.(?) Wer denkt denn so?

    “und verweist, einmal öfter angesprochen auf den Vergleich der skandinavischen Länder, auf die mittlerweile bessere Todesbilanz Schwedens im Zusammenhang mit Covid-19 „im Vergleich mit Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Spanien und Frankreich.“

    Nun ja, als Politikerin in einer Demokratie muss man nicht unbedingt darauf reagieren, worauf man angesprochen wird. Welche Todesbilanz hat denn die Gesundheitsministerin zum Vergleich mit anderen Ländern herangezogen?

    Die belgischen Behörden zählen auch die Verdachtsfälle als Corona-Tote. Belgiens Statistik folgt damit den Empfehlungen der europäischen Infektionsschutzbehörde (ECDC); in Frankreich und Luxemburg wird dies ebenso gehandhabt.

    Die Niederlande haben im internationalen Vergleich pro 1 Mill. Einwohner weniger Todesfälle als Schweden, UK hatte zu Beginn die Tegnell-Strategie verfolgt und zu spät bemerkt, dass die geplante Herdenimmunität in eine Sackgasse führt.
    In Spanien haben Systemschwächen und fatale Fehleinschätzungen das Ausmaß der Corona-Pandemie begünstigt. Die vielen Todesfälle kann man nicht allein im Kontext zu den angeordneten scharfen Maßnahmen und Ausgangssperren sehen.

    Und warum haben wir es zugelassen Aline, dass unser jetziges IfSG es ermöglicht, Grundrechte derart einzuschränken wie wir es zurzeit erleben?

    Bleibt gesund!

  5. Corona, Corona # 305
    skaergarden
    28. Dezember 2020

    Protest gegen Leopoldina ad hoc Gutachten: Tübinger Professor verlässt Akademie der Wissenschaften

    https://www.akanthos-akademie.de/202...issenschaften/

    Bleibt gesund!

  6. Corona, Corona # 306
    Aline
    Sigrid, vielen Dank für diesen Link mit dem Tübinger Professor. Ich hatte schon davon gehört und nach dem Text und dem Mann gesucht. Fälschlicherweise hatte ich bei einer anderen Uni nach ihm geforscht (LMU München).

  7. Corona, Corona # 307
    skaergarden
    Der Austritt aus der Leopoldina dieses Professors wird gerade einmal so aufsehenerregend wie das viel zitierte Umfallen eines Sacks Reis in China wahrgenommen, er gehört schließlich nicht der Virologen-Riege an. Deswegen kann man diesem Professor aber nicht ein mangelndes, analytisches Denkvermögen absprechen bzw. seine Argumentation ignorieren. So wird aber mit jedem Kritiker verfahren.

    Vor einigen Tagen hatte ich über den Hausarzt berichtet, der ausgerechnet hatte, dass eine Ampulle für sechs anstatt fünf Impfungen ausreicht. Nun, wo es offensichtlich einen Engpass bei der Versorgung mit dem Impfstoff gibt, verkündete gestern die EMA und ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums:

    "Um die Zahl der einzelnen Dosen zu steigern, ließ die europäische Arzneimittelbehörde EMA zu, dass sechs statt bisher fünf Dosen aus einer Ampulle von Biontech/Pfizer gezogen werden dürfen, wie der Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums mitteilte. Diese Möglichkeit wird bereits seit Tagen diskutiert und geprüft."

    schreibt t-online. Was muss noch diskutiert und geprüft werden?

    Als die EMA den Impfstoff mit dem Hinweis für fünf Dosen pro Ampulle freigab, wusste sie mit Sicherheit, dass sechs Dosen möglich sind, denn der Hersteller wird das notwendige Mischungsverhältnis (mit Kochsalzlösung), das auch Grundlage für seine Tests vor der Zulassung gewesen ist, in seinem Antrag auf Zulassung angegeben haben. Trotzdem legte die EMA fünf Dosen pro Ampulle fest.

    Die Gründe für diese Entscheidung wurden nicht publiziert. Warum nicht?

    Seit Dezember ist in den Medien zu lesen, dass Bürger (schließlich finanzieren sie alles) und selbst das EU-Parlament mehr Transparenz über den Impfstoff sowie Einsicht (EU-Parlament) in die Verträge mit den Herstellern fordern.

    Immerhin dürfen in unserer demokratischen Europäischen Union Forderungen an das Machtzentrum der EU geäußert werden. Das muss reichen.


    Bleibt gesund!

  8. Corona, Corona # 308
    skaergarden
    Die moderate Reichstagspolitikerin Cecilie Tenfjord Toftby kritisierte am 30. Dezember vergangenen Jahres Ministerpräsidenten Stefan Löfven für seine Einkäufe in einem Stockholmer Warenhaus, ohne indes mitzuteilen

    dass sie diese Kritik bei einem telefonischen Radiointerview aus ihrem weihnachtlichen Urlaubsort in Spanien vorbrachte, also auch selbst die Empfehlungen des Gesundheitsamts missachtete.

    In ihren Augen hatte sie die richtige Entscheidungen getroffen, und erst nach einer deutlichen Kritik gab sie zu ebenfalls unverantwortlich gehandelt zu haben.

    ----------

    Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven kann sich nicht vorstellen dass seine Weihnachtseinkäufe in Stockholm einen Vertrauensschaden verursachten, da er, nach

    eigenen Aussagen, gegen kein Gesetz verstoßen habe

    und bei seinen Einkäufen sämtliche Vorsichtsmaßnahmen eingehalten habe.

    Er sieht sich auch nicht als schlechtes Beispiel, was er wiederum damit verteidigt dass er noch nie über Internet eingekauft habe und vermutlich zur Generation gehöre, die sich nicht davon angezogen fühlen. Auch diese Aussage dürfte allerdings auf Kritik stoßen, denn wie kann man wichtige Entscheidungen fällen wenn man das Verhalten der Bürger nicht kennt und nicht kennen lernen will.

    http://schweden-nachrichten.blogspot.com

    So geht eigenverantwortliches Handeln oder Wasser predigen und Wein trinken.
    Oder wissen die CEOs und Regierungsmitglieder, dass die Corona-Pandemie gar nicht so gefährlich, alles nur Panikmache ist?

    Immerhin konnten die Politiker in Ruhe vor dem Fußvolk urlauben wie einst zu Kaiser's Zeiten. ;-)

    Bleibt gesund!

  9. Corona, Corona # 309
    Aline
    @Skaergarden:
    So geht eigenverantwortliches Handeln oder Wasser predigen und Wein trinken.
    Oder wissen die CEOs und Regierungsmitglieder, dass die Corona-Pandemie gar nicht so gefährlich, alles nur Panikmache ist?

    =======================================

    Auch in Griechenland wurde mittlerweile die Hälfte der Regierungsmannschaft, angefangen vom Ministerpräsidenten selbst bis zu irgendwelchen Staatssekretär, beim Nichteinhalten der von ihnen selbst verabschiedeten harten Gesetze ertappt. Von "keine Maske tragen" über "Privatausflüge machen", obwohl alle strikt zu Hause bleiben sollen bis zum "Feste feiern in geselliger Runde" ist alles dabei. Und der Lockdown für die Bevölkerung in GR ist wirklich hart. Ohne "Passierschein" läuft gar nichts, rein theoretisch braucht man den sogar zum Müll rausbringen, obwohl das in der Realität einfach nicht zu bewerkstelligen ist.

    Irgendetwas ist an der ganzen Sache oberfaul!!

    Noch ein anderes Beispiel:

    Unsere Nachbarin hat kurz vor Weihnachten abends mit ihrem Vater (82 Jahre) telefoniert. Er lebt in einem Altenheim in Chemnitz. Er war putzmunter, machte Pläne für Weihnachten. Am nächsten frühen Morgen erhält unsere Nachbarin einen Anruf aus dem Altenheim. Ihr Vater sei an Corona verstorben. Unsere Nachbarin war total schockiert, wollte von Stuttgart nach Chemnitz fahren, um den Vater nochmal zu sehen. Antwort: Nein, das ginge nicht. Er sei sofort speziell "verpackt" worden und würde in Kürze verbrannt werden. Sie könne ihn definitiv nicht mehr sehen. Auf die Frage der Nachbarin, wie der Arzt, der den Totenschein ausgestellt habe, auf die Diagnose "Corona" käme, hieß es nur "wir können uns nicht mit ihm anlegen"....

    Hä??? Was geht hier eigentlich ab?????

  10. Corona, Corona # 310
    Aline
    Und noch aus der gestrigen Stuttgarter Zeitung entnommen:

    Schweden billigt Pandemiegesetz

    Die schwedische Regierung hat sich mit einem neuen Pandemiegesetz die Möglichkeit für weitreichendere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus gesichert.
    Der Reichstag in Stockholm stimmte am Freitag für das Gesetz. Es tritt am Sonntag (also schon heute) in Kraft.
    Die schwedische Strategie hatte bisher auf verhältnismäßig freizügige Empfehlungen sowie Appelle an die Vernunft der Bürger gesetzt.
    Das Pandemiegesetz ermöglicht es der Regierung und den Behörden nun, z.B. Geschäfte, Einkaufszentren, Fitnessstudios oder andere Einrichtungen zu schließen oder es Menschen zu verbieten, sich in größeren Gruppen zu versammeln.
    Das Gesetz gilt vorläufig bis September 2021.
    ==

    Nun wohl auch hier:
    der Feind ist nicht das Virus sondern der Mensch!

  11. Corona, Corona # 311
    skaergarden
    Das schwedische Pandemie-Gesetz schließt aber Ausgangsverbote oder einen kompletten Lockdown aus Aline, weil diese Maßnahmen gegen das Grundgesetz verstoßen würden.

    Löfven und Justizminister Johansson, der Chef der Behörde für Katastrophenschutz, Dan Eliasson, der nach seinem Urlaub auf den Kanarischen Inseln "freiwillig" zurückgetreten ist, die Chefärztin einer Klinik, die ebenfalls im Ausland ihren Urlaub verbrachte wie auch eine konservative Abgeordnete, die telefonisch Löfven wegen seiner Weihnachtseinkäufe anschwärzte, während sie in Spanien urlaubte, allesamt hatten nicht gegen Gesetze verstoßen. Und warum nur Dan Eliasson abdankte, lässt Raum für Spekulationen.

    Auch nach dem jetzt geltenden Pandemie-Gesetzes würden sich die Auserwählten nicht gesetzwidrig verhalten, wenn sie ihr nicht vorbildhaftes Verhalten wiederholen würden.

    Bleibt gesund!

  12. Corona, Corona # 312
    skaergarden
    Ab kommendem Montag muss man in Bayern im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen eine FFP2-Maske tragen. Die normalen "Community-Masken" dienten dem Schutz der anderen, FFP2-Maske schützten auch einen selber. "Die Verfügbarkeit im Handel ist ausreichend gewährleistet", erklärte Söder.

    Diese Schlussfolgerung eines Ministerpräsidenten ist für jeden normal begabten Bürger unverständlich, zumal sie bereits seit Einführung der Maskenpflicht die Schutzwirkung dieser “Community-Masken” anzweifeln.

    Wegen der angekündigten Verpflichtung zum Tragen dieser FFP2-Masken und dem Wissen, dass es in unserem Land einen Mangel an bestimmten medizinischen Produkten gibt, werden jetzt diese Bürger, die es sich leisten können, losstürmen, um sich mit FFP2-Masken einzudecken.

    Das ist wieder einmal mehr Bayern-First-Politik.
    Diese Aktion ist aber auch ein Schuss ins Knie des Bewerbers für den Posten als CDU-Vizevorsitzender, der im Dezember verkündete, dass mehr als 27 Millionen Bundesbürger mit gut schützenden Mund-Nasen-Masken ausstattet werden sollen.

    Zunächst kostenlos für Risikogruppen, ab dem 6. Januar wurde es dann für diese Menschen nicht nur komplizierter, sondern ist es auch nicht mehr kostenfrei, solche Masken zu erhalten. Außerdem müssen sie sich gedulden, denn sie benötigen diesen fälschungssicheren Coupon zur Vorlage in den Apotheken, sonst werden die FFP2-Masken - und gegen Zuzahlung von 2,00 Euronen pro Packung - nicht ausgehändigt.

    Bleibt gesund!

  13. Corona, Corona # 313
    skaergarden
    Unser südlich gelegener EU-Nachbar hat sich zu einer weiteren, kostenlosen Maßnahme entschlossen:

    Bitte halten Sie den Mund - neue Corona-Regeln für Bus und Bahn auf Mallorca

    Wie auf Mallorca und Ibiza Ansteckungen in den öffentlichen Verkehrsmitteln verhindert werden sollen
    11.01.2021 | 19:39


    ......... Wörtlich heißt es in einer Pressemitteilung außerdem: "Die Fahrgäste sind dazu aufgerufen, ihre Fahrt schweigend zurückzulegen". Auch das soll offenbar die Ansteckungsgefahr verringern.

    https://www.mallorcazeitung.es/lokal...d--/79951.html

    Bleibt gesund!

  14. Corona, Corona # 314
    Aline
    Ich glaube, wir sollten diesen thread umbenennen. Nicht mehr Corona, Corona, sondern ab sofort:

    Neues aus Absurdistan!!

    Die neuen Regeln auf Mallorca, passen doch zu den Aussagen von BK Kurz aus Österreich, die er vor wenigen Wochen seinen Landsleuten sagte: Jeder Kontakt ist ein Kontakt zu viel....

    Jetzt fehlt nur noch das amtliche Papier, dass man auch sich selbst nicht mehr treffen darf und es auch strengstens verboten ist, mit sich selbst zu sprechen.

    Bezüglich der von Söder nun vorgegebenen FFP2 Masken, ist es schon interessant zu sehen, wie alle jetzt auf diesen Kurs umschwenken. Heute Morgen in spiegelonline: "die selbstgenähte Maske ist ein Relikt aus vergangenen Zeiten. Wer glaubt denn ernsthaft, dass uns das bißchen Tuch vor Mund und Nase schützt....."

    Getreu dem Motto "was schert mich mein Geschwätz von gestern". Die Redakteure haben die ganzen vergangenen Monate ein Loblied auf die Stoffmasken gesungen, jeder Kritiker an diesen Masken wurde niedergemacht. Was für ein Schmierenblatt!!

  15. Corona, Corona # 315
    skaergarden
    Dass die Leitmedien anfangs das Tragen der hübschen Stoffmasken als Schutzmaßnahme für unsere Mitmenschen propagiert haben, ist eine Sache, dass aber die Mehrheit der Bevölkerung die Schutzwirkung von Schals und sog. Community-Masken nie infrage gestellt hat, spiegelt ein bedenkliches Abbild der Gesellschaft wider; zu viele Menschen sind willfährige Befehlsempfänger geworden, die ihrem eigenen Verstand misstrauen?

    Es gibt jetzt auch neue Einreisebestimmungen für Deutschland, in denen die Einreise aus Risikogebieten, Hochinzidenzgebieten und Virusvarianten-Gebiete geregelt ist. ;-)

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...biete_neu.html

    Apropos Virusvariante

    https://www.tagesschau.de/investigat...spahn-101.html

    Und trotzdem, neben allen anderen Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen ist die Mehrheit der Deutschen froh darüber, dass uns Angela Merkel durch die Pandemie führt.

    Bleibt gesund!

  16. Corona, Corona # 316
    skaergarden
    Das wird Greta und Gleichgesinnte gefallen.

    Initiative will Europas Wirtschaft komplett runterfahren – bis null Neuinfektionen

    https://www.welt.de/politik/deutschl...terfahren.html

    Bleibt gesund!

  17. Corona, Corona # 317
    Aline
    Wieviele Wörter/Begriffe wurden in den vergangenen „Pandemie“-Monaten eigentlich schon ausgelutscht, Sigrid??
    Nun wird also “Sequenzierung“ in den Ring geworfen..... was kommt im Februar??




    @Sigrid

    "Und trotzdem, neben allen anderen Fehlentscheidungen und Fehleinschätzungen ist die Mehrheit der Deutschen froh darüber, dass uns Angela Merkel durch die Pandemie führt."


    Und da frag ich mich jetzt, welch Rückschlüsse das jetzt auf den Geisteszustand der pandemiegeschädigten Mehrheit zulässt......??


    Merkel ist gerade dabei ihre Fäden zu ziehen. Herr Spahn muss aufpassen, dass es ihm nicht ergeht, wie schon so vielen jungen Heißspornen, die geglaubt haben, Merkel beerben zu können. Vielleicht sollte man sich mal fragen, warum plötzlich der angeblich fehlende Impfstoff in den Medien so hoch gepusht wird. Und definitiv Herrn Spahn zu Lasten gelegt wird. Soll da jemand demontiert werden? Könnte es sein, dass da eine Königin gesehen hat, dass ein potentieller Kronprinz plötzlich zu mächtig wird? Würde mich nicht überraschen, wenn Frau Merkel urplötzlich doch noch einmal im September antritt. Und ich bin der festen Überzeugung, dass die „Pandemie“ bzw. der absolute Panikmodus bis September aufrecht erhalten wird. Was besseres kann der CDU/CSU doch gar nicht passieren. Die Mehrheit der Deutschen ist für Mutti. Was will man mehr, um Wahlen zu gewinnen?


    Und hier noch ein kleiner Bericht über die sich stapelnden Särge in Sachsen. Leider hat er es nicht in die Schlagzeile bei den Hauptnachrichten geschafft.
    Denn zuvor hatte ja eine in den Medien groß aufgemachte Nachricht aus Zittau beunruhigt, als die Stadt bekannt gab, dass sie Leichen außerhalb des Krematoriums lagern müsse, weil die Kapazitäten nicht mehr ausreichten. Dazu gab es dann die passenden Photos von sich stapelnden Särgen......
    Für den Zuschauer entstand der Eindruck bzw. hörte es sich an, als ob Zittau das deutsche Bergamo sei


    Nun, etwas Entwarnung bzw. wenn man sucht, dann findet man, nur leider nicht in den Panikmedien um 19 oder 20 Uhr.


    https://www.rtl.de/cms/tschechien-st...t-4682592.html

    U.a. steht: Inzwischen habe sich die Situation in Sachsens Krematorien trotz steigender Zahlen etwas beruhigt, sagte Tobias Wenzel im Gespräch mit RTL. Die Situation vor Weihnachten sei entstanden, weil es schon ab November bei der Beurkundung im Standesamt geklemmt habe. So sei es zu einem "Rückstau" bei den Einäscherungen gekommen, den man inzwischen aufgeholt habe. "Die Krematorien arbeiten auf hohem Niveau, haben die Lage aber im Griff", sagte der Oberinnungsmeister.

    Auch in Bayern laufen die Krematorien auf Hochtouren. "Dort ist gerade sehr viel zu tun, aber bisher nichts, was ein erfahrener Bestatter nicht schon in anderen Wintern erlebt hätte." Engpässe gäbe es wie in Sachsen auch hauptsächlich aufgrund fehlender Papiere, die dazu führen, "dass ein Verstorbener nicht eingeäschert werden darf und sich dadurch die Kühlmöglichkeiten stauen".
    Geschäftsstellenleiter Freudensprung erklärt: "Da coronabedingt viele Verwaltungen nicht reibungslos funktionieren, vor allem die Standesämter, verspäten sich leider wichtige Unterlagen, die für das Krematorium nötig sind.

    ____

    Ja wenn man alle Behördenangestellten ins home office beordert

  18. Corona, Corona # 318
    Aline
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Das wird Greta und Gleichgesinnte gefallen.

    Initiative will Europas Wirtschaft komplett runterfahren – bis null Neuinfektionen

    https://www.welt.de/politik/deutschl...terfahren.html

    Bleibt gesund!
    Ich hab's immer gesagt, das Virus frißt vor allem das Gehirn

  19. Corona, Corona # 319
    volvodidi
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    Ich hab's immer gesagt, das Virus frißt vor allem das Gehirn


    Das stimmt so nicht, dann wäre es schon lange verhungert.

  20. Corona, Corona # 320
    Aline
    Da hast du auch wieder Recht

Weitere Themen von Aline
  1. Innerhalb von 3 Tagen sind zwei Frauen (Malmö u....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 17:17
  2. Wäre schön, wenn von den Administratoren der...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2019, 17:41
  3. Schweden's Westküste hat ein Müllproblem ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2019, 21:04
  4. Vielleicht findet sich trotz Urlaubszeit ein...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 13:39
  5. Für tommy, unseren vehementen Bargeldverteidiger...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 00:37
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Ein Gutmensch ist ein Vollidiot Dem alsbald...
    von rudi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2020, 11:16
  2. Hej, bin auf der Suche nach Weihnachtsmärkten,...
    von SophiaVinter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 21:49
  3. Möchte gerne im Sommer 2020 auf Ihr...
    von realo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 17:48
  4. Hej, wer fährt bis Wiesbaden oder weiter...
    von Landsvägen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2019, 17:58
  5. Guten Tag zusammen :) ich bin neu hier - und...
    von Santari
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 13:58
Sie betrachten gerade Corona, Corona - Seite 16.