+ Antworten
... 289101112
  1. Corona, Corona # 221
    Aline
    Rudi, ich entschuldige mich für meine Ausdrucksweise, aber was du schreibst ist Bull-shit.

    Du plapperst nach, was dir die Medien vorgegeben haben bzw. was sie dir seit 9 Monaten einhämmern. Von morgens bis abends, es gibt kaum noch ein Entrinnen.
    Anscheinend gibt es in Deutschland nur noch Leugner, es wird gelogen, was das Zeug’s hält. Es gibt nur noch schwarz und weiß, entweder ist man mit der vorgegebenen Meinung, dann ist man gut, ist man dagegen, dann ist man Covidiot, Leugner und sonstwas.
    Deutschland ist/war mal ein Land der Sprache. Da gab es Begriffe wie Widerspruch, Kritik, Argumentenaustausch, Opposition, Zweifel, Beweispflicht, Erkenntnissuche etc. Und jetzt sind diese Begriffe alle verboten, jetzt werden Leute, die es wagen zu kritisieren, niedergemacht und zwar ganz massiv, man schreckt sogar vor beruflicher Denunziation nicht zurück, man wird verbal niedergeknüppelt.

    Lockdown Light, warum muss ich da immer an fettarmen Joghurt denken, von dem man immer zu viel ißt und hinterher ist einem speiübel?
    Wir werden weiterhin dauerhaft mit Ängsten regiert und in rhythmischen Abständen werden uns gnadenvoll Lockerungen in Aussicht gestellt bzw. man schmeißt uns fein dosierte Hoffnungsleckerli hin, um uns gefügig zu halten. Ja, wenn du das machst bzw. darauf verzichtest, dann darfst du wieder das oder jenes. Du mußt nur ganz brav sein.....
    Was ist das für eine Politik? Diese Politik macht krank, durch und durch krank und sie kränkt den einzelnen Menschen! Man raubt ihm seine Würde. Eine Regierung, die sich wirklich um die Bevölkerung kümmert, kommt nicht mit dämlichen Slogans wie „Freiheit heißt Verantwortung“ (so ein Schwachsinn, denn gerade durch die Lockdown-Massnahmen wird ja die Verantwortung des Einzelnen unmöglich gemacht), sondern sie kümmert sich um die Gesundheit der Bürger in dem Sinne, dass es IMMER gut ausgestattete Krankenhäuser gibt, dass es genügend Ärzte und Pflegepersonal gibt, dass es genügend Frischluft für alle gibt und nicht nur für die, die sich eine Villa mit großem Park am Stadtrand leisten können, sie kümmert sich, dass auch die Geringverdiener Zugang zu bezahlbarem Bio-Obst und Gemüse haben und nicht immer die Sportstunden in der Schule, die ersten sind, die ausfallen. Ach, man könnte so viel tun, aber man verdonnert die Menschen lieber dazu, sich ins Mauseloch zu verkriechen. Hurra, und dann bleiben alle gesund.........
    Rudi, weißt du, was Leben heißt? Leben heißt neben vielem anderen auch, dass man mit verschiedenartigen Bedrohungen lebt. Und wenn man nun tagtäglich hört, dass so und so gehandelt werden muss, um Schlimmeres zu verhindern, dann sollte man doch bitteschön nicht ausblenden, dass durch dieses Handeln eben auch Kollateralschäden entstehen wie z.B. erhöhte Selbstmordrate, verschobene Operationen, die den Tod der Patienten zur Folge haben, nicht behandelte Krebspatienten, alte Menschen, die in Heimen über Monate dahin vegetierten und zum Schluß an Einsamkeit gestorben sind usw. Wer zählt diese Toten, in welcher Statistik tauchen sie auf?
    Ich kann nicht verstehen, wie ein Großteil der Bevölkerung sich plötzlich so freiwillig in die Existenzform eines total entmündigten Schutzbefohlenen begibt.
    „Der Winter wird uns allen noch viel abverlangen.“ (Bundeskanzlerin Merkel)
    Wir müssen die Arschbacken zusammenkneifen.“ (Empfehlung des RKI-Präsidenten Wieler.)
    „Es wird sehr hart.“ (Der Bundesminister für Gesundheit, Spahn.)
    „Freiheit ist Disziplin“ (Der Chefvirologe der Charité, Drosten.)
    „Wir müssen nachschärfen!“ (Ministerpräsidenten Hans (Saarland) und Söder (Bayern)
    Die Regierung „zieht die Zügel an“
    Was ist denn das eigentlich für eine Rhetorik? Sind wir Nutztiere, die man dressieren muss? Stört dich so eine Ausdrucksweise nicht?

    Wir sind mündige Bürger, die selbständig denken und handeln können, die Verantwortung übernehmen und tragen können. Und anstatt sich dessen bewußt zu sein, freut man sich nun über die heute Abend erlassenen „Hafterleichterungen“ für Weihnachten. Oh mein Gott!!


    PS: Und dass sich die Regierung einen Dreck um die Gesundheit ihrer Bürger schert, siehst du schon an der Tatsache, dass anscheinend nur die reinen „Horrorzahlen“ für die Statistika zählen. Um den kranken Bürger, der zu Hause einsam seine Quarantäne absitzt bzw. seine Beschwerden auskuriert (s. Sohn von Hochländer) kümmert man sich nicht. Ist wahrscheinlich nicht schlagzeilentauglich.

  2. Corona, Corona # 222
    Hexenhäuschen
    Aline, Du sprichst mir aus dem Herzen. Danke!!

    Hexenhäuschen

  3. Corona, Corona # 223
    Aline
    Und jetzt möchte ich auch noch etwas nachschieben, weil es mich, seit ich es gelesen haben, ziemlich beschäftigt:

    Aus einem aktuellen Caritas-Bericht:

    Auch die Mittelschicht rutscht ab

    Die Bundesregierung hat in der Coronakrise sozial benachteiligte Gruppen vernachlässigt. Diese dürften nun immer größer werden

    Dass die Corona-Pandemie zu erheblichen Einbrüchen in vielen Bereichen der Wirtschaft führt, ist kaum zu übersehen. Abgesehen vom öffentlichen Dienst und einigen Sektoren des produzierenden und des Dienstleistungsgewerbes führt dies auch zu erheblichen Einkommenseinbußen sowohl bei abgängig Beschäftigen als auch bei Freiberuflern und Selbstständigen. Mit immer neuen, milliardenschweren Programmen versucht die Bundesregierung, die gröbsten Löcher notdürftig zu flicken, doch immer mehr Menschen, deren Einkünfte in Bezug auf ihre Lebenshaltungskosten ohnehin »auf Kante genäht« waren, rutschen allmählich in die relative oder gar absolute Armut ab. Viele Haushalte können ihre Miete oder die Raten für Kredite nicht mehr bezahlen.
    Schon jetzt sei zu beobachten, dass »eine völlig neue Klientel«, die bislang ihre finanziellen Angelegenheiten immer im Griff hatte, die Beratungsstellen aufsucht. Das werde sich im kommenden Jahr beträchtlich ausweiten, »weil es sich um Menschen aus der sogenannten Mittelschicht handelt, die immer gearbeitet haben und über gewisse Rücklagen verfügen, die dann irgendwann aufgebraucht sind«, so die Caritas.


    Und der Armutsforscher C. Butterwegge beklagt die »verteilungspolitische Schieflage«. So übernimmt die Bundesagentur für Arbeit durch Zahlung von Kurzarbeitergeld einen Großteil der Lohnkosten von BMW, obwohl der Konzern den Aktionären Dividenden von insgesamt 1,64 Milliarden Euro ausgezahlt hat. Alleine die Großaktionäre Susanne Klatten und Stefan Quandt erhielten mehr als 750 Millionen Euro.

    :
    Und dann lese ich gestern in der Stuttgarter Zeitung noch, dass Bund und Länder planen, dass Menschen mit bestimmten Krankheiten und Risikogruppen wie Senioren ab Dezember „vergünstigte“ ffp2-Masken erhalten sollen. Vergünstigt! Oh, wie großzügig. Gegen einen Unkostenbeitrag gibt es Gesundheit. Auch in der Not lässt sich ja noch Geld verdienen und besonders leicht geht das bei der Personengruppe, die vermutlich zu denen gehört, die am meisten Angst vor Corona haben.
    Wieviel Gutes könnte man doch tun, wenn man sich tatsächlich um die Bürgergesundheit sorgen würde, gerade jetzt in den Corona-Zeiten, und nicht das Geld mit vollen Händen den Großkonzernen ungeprüft in den Rachen schmeißen würde.

Weitere Themen von Aline
  1. Innerhalb von 3 Tagen sind zwei Frauen (Malmö u....
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 17:17
  2. Wäre schön, wenn von den Administratoren der...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.08.2019, 17:41
  3. Schweden's Westküste hat ein Müllproblem ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.08.2019, 21:04
  4. Vielleicht findet sich trotz Urlaubszeit ein...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.07.2019, 13:39
  5. Für tommy, unseren vehementen Bargeldverteidiger...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2018, 00:37
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Ein Gutmensch ist ein Vollidiot Dem alsbald...
    von rudi
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2020, 11:16
  2. Hej, bin auf der Suche nach Weihnachtsmärkten,...
    von SophiaVinter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.10.2019, 21:49
  3. Möchte gerne im Sommer 2020 auf Ihr...
    von realo
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2019, 17:48
  4. Hej, wer fährt bis Wiesbaden oder weiter...
    von Landsvägen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2019, 17:58
  5. Guten Tag zusammen :) ich bin neu hier - und...
    von Santari
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2018, 13:58
Sie betrachten gerade Corona, Corona - Seite 12.