1. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 1
    smultronstaelle

    Wasserversorgung mit neuem Brunnen

    Hallo, wer kann mir helfen? Habe seit fast 30 Jahren ein Ferienhaus in der Osbykomune. Nun ist bei mir
    ein großes Problem mit der Wasserversorgung entstanden. Ich habe einen ca 6m tiefen ausgeschachteten Brunnen, wo immer Wasser nachgelaufen ist und uns mit frischem Wasser versorgt hat. Nun kann man sagen durch die extreme Trockenheit 2018 wird auch nicht mehr viel nachlaufen.
    Nun werde ich wohl einen neuen Brunnen bohren lassen müssen. Wer hat Erfahrung damit und kann mir vielleicht einen Brunnenbaue empfehlen. Lohnt es sich tiefer auszuschachten oder sollte man gleich einen Rohrbrunnen bohren lassen. Benötige ich von Seiten der Kommune dafür eine Genehmigung?
    Würde mich riesig freuen, wenn sich jemand bei mir meldet.
    Hälsningar fran Maja

  2. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 2
    rudi
    Da gehst du am Besten zu deiner Gemeindeverwaltung. Die sind in der Regel sehr hilfsbereit, beißen auch nicht, und sprechen meistens auch etwas Deutsch und mit Sicherheit Englisch. Da kriegst du dann gleich die richtigen Auskünfte. Und wenn schon neuer Brunnen, dann gleich richtig. Es wird allerdings einige Kronen kosten. Nicht die Auskunft, sondern der Bohrbrunnen.

  3. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 3
    AndiK
    Zitat Zitat von rudi Beitrag anzeigen
    Und wenn schon neuer Brunnen, dann gleich richtig.
    Rein interessehalber, was meinst du damit?

  4. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 4
    volvodidi
    Er meint damit ausreichend tief bohren, weil jeder Meter richtig Geld kostet. Da hat man früher dran gespart, weil sich keiner vorstellen konnte das das Grundwasser in dem Maß zurückgeht. Und es wird noch weiter absinken.
    Dieter

  5. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 5
    Henrik
    Hejsan, wir haben in diesem Sommer einen neuen Brunnen bauen müssen, da unser alter gegrabener auch keine gute Wasserqualität mehr lieferte. Da alle Nachbarn in unserem Dörfchen gebohrte Brunnen haben, tendierten wir auch zu einem gebohrten Brunnen. Nach einem Gespräch mit dem in etwas weiterer Nachbarschaft wohnenden VVS-Installateur erhielten wir von diesem ein Angebot. Ein zweites Angebot erhielten wir von einem in der Nachbarkommun ansässigen VVS-Installateur. So gerüstet entschied sich mein Sohn für den nachbarlichen Installateur, der sich mit den hiesigen geologischen Bedingungen am besten auskennt. Denn es ist leider keineswegs immer so, dass das Wasser des Brunnens besser wird je tiefer man bohren lässt. Unser Nachbar der einen Seite hat 16 m tief bohren lassen und ist seit Jahrzehnten sehr zufrieden, der Nachbar an der anderen Seite hatte nach 105 m Salzwasser erreicht. Als erstes legten wir mit dem Installateur den Platz für die Bohrung fest (dabei kann die Datei https://www.livsmedelsverket.se/glob...d-a4-final.pdf behilflich sein). Dann rückte ein zwei-Mann-Team mit großem Gerät aus Generator, Kompressor und Bohranlage an. Der Generator mit Kompressor wurde mit Lkw in einem 30cbm Spezial-Container angeliefert. Die ersten Meter bis ins feste Gestein umhüllt ein Stahlrohr von ca. 15 cm Durchmesser die Bohrung. Die nächsten 70 m in den Berggrund aus Granit wurden erstaunlich schnell zurückgelegt, so dass die gesamte Bohrung einen halben Tag dauerte. Bedenken sollte man im Vorfeld noch, dass der Bohrschlamm einen Platz braucht, an den er gepumpt werden und liegen bleiben kann. Danach legte der Installateur eine vorläufige Wasserpumpe, mit der wir möglichst lange am Tag ständig nur eine kleine Wassermenge förderten. Das hat die Klüftigkeit des Gesteins freigespült. Währenddessen wurde ein frostsicher tiefer Graben vom Brunnen zur Hausübergabestelle der bisherigen Wasserversorgung gebaggert. Nach vielen Tagen vorläufiger Pumperei wurde die endgültige Pumpe an langer Wasserleitung und Stromkabel auf den Brunnengrund herabgelassen und der Hausanschluss gelegt.

    Der alte Brunnen wird von uns weiter pfleglich genutzt, zum einen fürn Garten und zum anderen kommen wir dort immer mit einfachen Mitteln an Wasser.

    Wir haben keine Genehmigung von der Kommune. Unser VVS-Installateur hat als Generalunternehmer sich um Beauftragung und Terminierung der Bohrfirma (die sonst vorwiegend im Straßen-Tiefbau tätig ist) und des Baggers gekümmert.

    Mvh Henrik

  6. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 6
    smultronstaelle

    Filteranlage

    Hallo Henrik, auch ich habe dieses Jahr einen neuen Tiefbrunnen bohren lassen.(Osb
    Durch Freunde wurde mir jemand vermittelt der mit der Firma Kontakt aufgenommen hatte.
    Es sind einige unschöne Dinge passiert, die ich wenn ich sie näher beschreiben würde diese Seite sprengt.
    Nun habe ich aus 100m Tiefe Wasser. Wir waren sehr glücklich darüber. Es wurde eine Wasserprobe nach zwei Tagen entnommen und zur Überprüfung geschickt. Bis einen höheren Eisenwert waren alle Werte im Normbereich.
    Da noch ein Filter eingebaut werden mußte nahmen wir Kontakt mit der Bohrfirma auf. Diese sagte uns, dass die Probe viel zu früh genommen wurde. Aussagekrätige wäre die Probe erst nach ca. 2 Monaten. Also im Oktober eine neuer Probe zur Überüfung geschickt, mir einen niederschmetternden Ergebnis. Es ist ein zu hoher Manganwert festgestellt worden und ich habe auch gleich einen Filtervorschlag bekommen. Dieses bedeutet für den Filter zusätzlich 23,700.00 SEK bezahlen. Den Brunnen zu bohren hat uns ja schon 9000,00€ gekostet. Kennt sich jemand damit aus. Gibt es einen Alternative? Muß die Bohrung bei der Kommune angemeldet werden? ich bin jetzt so mistrauisch unsrem Vermittler gegenüber, der ja behauptet hat er hätte alles in die Wege geleitet. Diesen Vermittler haben wir in die Wüste gejagt, wobei wir uns noch um bezahlte nicht erbrachte Leistungen streiten.
    Würde mikch freuen über ein Antwort

  7. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 7
    Henrik
    Hej Maja, ich kann zu deinen Erfahrungen nur schreiben, dass unser 78m tiefer Brunnen mit Anschluss an den bisher schon bestehenden Hausanschluss ca. 43.500 SEK incl. Wasserprobe und Moms kostete. Darin noch enthalten ist einerseits ein bisher nicht vorhandener Außenwasserhahn und andererseits habe ich in Eigenleistung die letzten ca. 2 m Graben vor dem Hausanschluss händisch aufgegraben und nachher wieder verfüllt. Wir haben 11 Tage lang mit der vorläufigen Pumpe das Gestein freigespült und knapp zweieinhalb Monate nach dem Wasseranschluss eine Wasserprobe eingesandt. Auch wir haben bis auf übrige Normalwerte einen zu hohen Eisenanteil im Wasser. Auch uns hat die wasseruntersuchende Firma ein Angebot über einen Einbaufilter gemacht, das ich nicht annehmen werde. Weil wir Wasser nur als Trink-/Brauchwasser im Haus haben, Wasser daher nicht in jedes Zimmer mittels Heizungskreislauf transportiert wird, wir die sehr kurze Wasserleitung auf den Wänden im Blick haben (bis auf Wanddurchbrüche) und aus unserem eisenhaltigen Wasser keine Gesundheitsgefahr droht.

    Unser VVS-Installateur (der es eigentlich wissen müsste) hat während all der Gespräche nichts davon erwähnt, dass die Bohrung bei unserer Kommun angemeldet werden muss.

    Mvh Henrik

  8. Wasserversorgung mit neuem Brunnen # 8
    Henrik

    Au weia!

    Bei der Zusammenstellung der Kosten unseres Brunnens ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich vergaß die Kosten der endgültigen Pumpe einzurechnen.

    Vor ca. drei Jahren ging unsere Pumpe im gegrabenen Brunnen kaputt. Wir entschieden uns damals schon für eine Pumpe, die auch in einen gebohrten Brunnen passt, weil die Wasserqualität im alten gegrabenen Brunnen je zum Herbst hin seinerzeit schon schwächelte. Diese Pumpe tut jetzt im gebohrten Brunnen ihren Dienst. Die damals bezahlten ca. 8.500 kr hätte ich für einen Vergleichswert natürlich zu den jetzt bezahlten 43.500 kr hinzurechnen müssen. Ursäkta mig!

    Henrik

Weitere Themen von smultronstaelle
  1. Hej , im Mai 2018 erhielt ich von der...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2018, 07:53
Andere Themen im Forum Ferienhausbesitzer
  1. Hallo, Vermutlich, die xte Anfrage, ob...
    von KostaKordalis
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2018, 15:57
  2. Drei Jahre war ich nicht in Schweden, da meine...
    von assplusc
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.11.2018, 22:39
  3. Hej, ich habe mal eine kleine Frage an die in...
    von Aline
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2018, 12:04
  4. Hey Hey, wir suchen einen neuen...
    von Primus
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.11.2018, 16:51
Sie betrachten gerade Wasserversorgung mit neuem Brunnen.