+ Antworten
123
  1. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 1
    Bert

    Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ?

    Hallo ..... der neue Gott Vater in den USA ( Trump ) hat ja in einer Rhede von Schweden gesprochen, das in Schweden schreckliche Dinge passiert sind.
    Was meint er denn nun da mit ?

    Die Frage stellt sich

    Bert

  2. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 2
    Chromix
    Hier kannst Du nachlesen, was so alles passiert ist:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/t...-14885614.html
    Ich persönlich denke ja, er meinte das falsch aufgebaute Ikea-Regal

  3. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 3
    südschwedenfan
    Oder vieleicht meinte er die Parade der schwedischen Politikerinnen, die demütig mit Kopftuch auf, dem iranischen Ober-Mufti gehuldigt haben.??

  4. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 4
    Aline
    Hier ist mal der englische Originaltext, den Herr Trump in Florida von sich gegeben hat:

    "Here's the bottom line, we've got to keep our country safe. You look at what's happening. We've got to keep our country safe. You look at what's happening in Germany, you look at what's happening last night in Sweden. Sweden, who would believe this. Sweden. They took in large numbers. They're having problems like they never thought possible. You look at what's happening in Brussels, you look at what's happening all over the world. Take a look at Nice, take a look at Paris."

    Die deutsche Übersetzung lautet:
    Es läuft im Endeffekt darauf hinaus, dass wir unser Land sicher halten müssen.
    Schaut, was passiert. Wir müssen unser Land sicher halten. Schaut, was in Deutschland passiert, schaut, was vergangene Nacht in Schweden passierte. Schweden, wer würde das glauben. Schweden! Sie haben grosse Mengen reingelassen. Sie haben nun Probleme, die sie nie bedachten. Schaut, was in Brüssel passiert, schaut, was auf der ganzen Welt passiert. Schaut euch Nizza an, schaut euch Paris an."

    -------

    In den Medien der westlichen Welt, allen voran den deutschen Medien wurde daraus ein „Terrorangriff in Schweden“ gemacht. Aber das hat Trump definitiv NIE gesagt. Er hat sich unglücklich ausgedrückt, weil er einfach nicht korrekt/gescheit reden kann. Er meinte wohl einfach, dass sich das Leben/ die Gesellschaft in Schweden seit der Aufnahme von einer grossen Anzahl von Flüchtlingen/Ausländern verändert habe. Nicht mehr und nicht weniger. Das sind seine Gedanken, die kann er äußern.


    Aber was die Medien, die angeblich aufgeklärten Demokraten, die angeblich Toleranten, die sogenannte „Werte-Gesellschaft“ in den letzten Wochen von sich geben, ist eigentlich kaum noch zu ertragen. Und Fairness gibt es schon lange nicht mehr. Ja, Trump ist kein guter Redner, ja, Trump ist vielleicht für viele „Etablierten“ zu primitiv, ja, Trump ist gewöhnungsbedürftig "anders", aber schlußendlich wurde er gewählt und das sollte eigentlich respektiert werden! Aber davon ist man weit entfernt - da dürfen Zeitungen in ihren Schlagzeilen ungestraft fragen: Wie kriegt man Trump weg? (Und das schon nach noch nicht einmal 4 Wochen Amtszeit). Da sagt eine Madonna bei ihrer Rede anlässlich des "Women March against Trump" in Washington (übrigens voll finanziert von Herrn Soros, dem Finanzier so vieler politischer Umstürze in aller Welt!), dass sie „intensiv darüber nachgedacht hätte, das Weiße Haus in die Luft zu sprengen“. Ja mein Gott, geht’s denn noch? Was wäre wohl in Deutschland los, wenn ein prominenter Redner bei einer Veranstaltung sagen würde, dass er intensiv darüber nachdenke, den Sitz des Deutschen Bundestags, das Reichtagsgebäude in Berlin in die Luft zu sprengen? Da hätte ich mal die Reaktionen der deutschen Sicherheitsbehörden sehen wollen.....


    Oder warum verbreiten die Medien solche nachweislich dämlichen Lügen, wie „Trump habe sich bei einem Telefongespräch mit dem australischen Premierminister Malcolm Turnbull daneben benommen und er habe das Gespräch sogar abrupt beendet bzw. einfach den Hörer aufgelegt“.
    Über jeden Fernsehsender lief es, in jeder Zeitung stand es geschrieben.....
    Der australische Premierminister selbst hat sich daraufhin geäussert, hat gesagt, dass dies nicht stimme und das Telefongespräch mit Präsident Trump normal verlaufen sei und es mitnichten abrupt oder im Zorn geendet habe. Das Telefonat habe sehr höflich geendet.

    Warum brachten denn die Medien dann nicht auch dieses Dementi des australischen Premierministers?
    Oder die geplante Ausweisung von Illegalen in den USA? Wollen das in Deutschland oder Schweden nicht auch so viele? Will nicht auch der Deutsche Bundestag jetzt schärfere Gesetze in Bezug auf Asylanten/Rückführung/Ausweisung etc.? Oder der Bau einer Mauer zu Mexiko, was ist der Unterschied zu all den Stacheldrahtmauern, verschärften Grenzsicherungen etc. in Südosteuropa, mit denen sich Mittel- und Westeuropa die Flüchtlinge vom Leib zu halten versuchen?

    Ach, diese ganze Politik ist so verlogen! Was will man eigentlich? Einen Putsch in den USA und dann kommt Frau Clinton als Mutter Theresa. Ausgerechnet dieeeeeeeeee??






  5. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 5
    skaergarden
    Danke Aline!

    Aber was die Medien, die angeblich aufgeklärten Demokraten, die angeblich Toleranten, die sogenannte „Werte-Gesellschaft“ in den letzten Wochen von sich geben, ist eigentlich kaum noch zu ertragen.
    Bereits während des Wahlkampfs in den USA und erst recht nach der Wahl Trumps zum Präsidenten offenbarten die liberalen, weltoffenen Eliten, wie intolerant unsere westliche Demokratie tatsächlich ist.
    Einer aus dem politischen Establisment, nämlich der (noch) Außenminister Steinmeier konnte schadlos - er wurde trotzdem zum Bundespräsidentenden gewählt - den US-Präsidentschaftskandidaten als "Hassprediger" und "Ungeheuer des Nationalismus" bezeichnen, ihn mit der AFD vergleichen. Dazu brauchte er nicht die sozialen Netzwerke bemühen, denn unsere etablierten Medien hatten keine Probleme damit, diese Hetzkampagne zu unterstützen. Wie glaubwürdig ist denn dann noch der angekündigte Kampf gegen "Hass und Hetze" in den sozialen Medien?

    Und es hat tatsächlich wieder Unruhen in Schweden gegeben: http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-14888543.html

  6. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 6
    Chromix
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    ..... In den Medien der westlichen Welt, allen voran den deutschen Medien wurde daraus ein „Terrorangriff in Schweden“ gemacht. Aber das hat Trump definitiv NIE gesagt .....
    Nein, das hat er tatsächlich nicht gesagt, aber er hat den Eindruck erweckt, indem er "gestern Abend in Schweden" im Zusammenhang mit Nizza, Brüssel und Paris nannte. Das ist das System Trumps und seiner engsten Berater, Lügen und Halbwahrheiten. Wie das erfundene "Bowling Green Massacre", das es nie gegeben hat.

    Oder die Lüge, daß noch nie so viele Menschen bei der Amtseinführung eines Präsidenten gewesen seien, mit der Trump seinen Sprecher vor die Presse schickte und die dann später von seiner Beraterin als "alternative Fakten" bezeichnet wurden. Wobei es schon lächerlich genug wäre, wegen so etwas überhaupt zu lügen. Ein Präsident sollte eigentlich über so etwas stehen.

    Und das er überhaupt gewählt wurde, hat er ohnehin nur dem Wahlsystem zu verdanken, denn die Mehrheit aller Wählerstimmen hat er nicht auf sich versammeln können.

    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    ..... Und es hat tatsächlich wieder Unruhen in Schweden gegeben: http://www.faz.net/aktuell/politik/a...-14888543.html
    Ja, aber die gab es erst 2 Tage NACH Trumps Äußerung. Aber seine Fans sind wahrscheinlich der Meinung, daß er er das schon in seiner Glaskugel vorausgesehen hatte und nur, weil er nicht gut reden kann, hat er statt "übermorgen" "gestern Abend" gesagt .....

  7. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 7
    Bert
    Ja ..... seit Trump auf der Bildfläche ist, haben die Komiker Weltweit wieder viel Arbeit ;-)
    Irgend wann erscheint mal ein Buch mit den Beiträgen und den Sätzen, die Trump gespottet / gesprochen hat und wird mit Sicherheit ein Riesen Renner.
    ABer welcher Politiker interessiert sich denn noch für das Leben seiner Untertanen ?
    Da brauche ich im Deutschen TV nur rein zu hören ...... dann kommt man als Normal Denkender Mensch doch nur zu der Auffassung : Die Verarschen uns doch nur !
    Das schlimme ist, das viele ja selber nicht mehr etwas Hintergrund zusammen tragen, sondern echt jeden gesprochenen und geschriebenen Blödsinn glauben !
    Frage mich langsam, was wir für eine Gesellschaft haben ?

    Aber sehr warscheinlich bin ich nur zu dumm und habe ja noch nicht mal ein Handy, wo ich mit ins www komme.
    Brauche mein Handy nur, wenn ich was zu besprechen habe ...... aber das dauert höchstens 10 Minuten am Tag.

    Wenn ich hier in der gegend umschaue, frage ich mich WIrklich, wie die Unfallzahlen noch so niedrig liegen, weil fast 80 % der Fußgänger mit gesenktem Kopf, auf ein Handy schauen. Was haben die alle nur vor 15 Jahren gemacht, wenn die Unterwegs waren ? Was haben die zu Berichten ?
    Ich kann es nicht sagen ...... bin anscheinend nicht Up to Date ;-)

    Warten wir mal auf die kommenden Sprüche von Trump ........ ich Denke, der weiß ehe nicht, wo Schweden liegt ;-)
    Wissen wir alle wo West Virinia in den USA liegt ?

    Noch einen Angenehmen Tag wünscht euch Bert aus dem sehr Stürmischen West Deutschland

  8. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 8
    Aline
    @Chromix:
    „Das ist das System Trumps und seiner engsten Berater, Lügen und Halbwahrheiten.“


    Lügen und Halbwahrheiten? Sollen wir jetzt alle lachen oder weinen, Chromix?

    Eine der größten Lügen unserer sogenannten demokratischen Werte-Gemeinschaft waren die vielen, vielen Lügen, die zum ersten und zweiten Irak-Krieg geführt haben und an denen die Länder der sogenannten „zivilisierten“ Welt mit viel Freude und noch mehr Waffen und Munition teilgenommen haben.

    Saddam Husseins Soldaten dringen in Krankenhäuser ein, sie reißen Babys aus den Brutkästen und lassen diese auf dem kalten Boden sterben. War diese furchtbare Geschichte nicht einer der Gründe, warum der US-Kongress für den Ersten Irak-Krieg stimmte? Pech nur, dass die Geschichte von professionellen Meinungsmachern erfunden wurde, wie das Magazin „MONITOR“ später aufdeckte. Aber wen hat’s da noch interessiert?

    Dann wurde dem irakischen Machthaber Sadamm Hussein vorgeworfen Massenvernichtunsgwaffen zu besitzen (erinnert man sich nicht noch an den theatralischen Auftritt des amerikanischen Aussenministers Colin Powell vor der UNO?). Aber auch das stimmte nicht. Er selbst hat diesen Auftritt Jahre später als „Schandfleck seiner Karriere“ bezeichnet.
    In diesen beiden Irak-Kriegen, die durch die Lügen der Regierungen der westlichen Welt ausgelöst wurden, sind über eine Million Menschen im Irak getötet worden. Heute herrscht das blanke Chaos, hunderttausende Menschen befinden sich auf der Flucht bzw. haben ihre Heimat verloren.
    Der gesamte alte „Orient“ liegt in Schutt und Asche, weil die westliche „Werte-Gesellschaft“ so gerne „Regime Wechsel“ spielt, egal wie hoch die Verluste an Menschenleben auch sind..
    Und auch das Nein der Regierung Schröder zum Irak-Krieg war eine Lüge, wie sich später herausstellte. Deutschland hat sich an einem verbotenen Angriffskrieg beteiligt und das bedeutet auch, dass die Regierung Schröder ihre Wähler belogen hat, denn sie hatte 2002 die Wahl ja vor allem wegen der vorgeblichen Ablehnung des Irak-Kriegs wider Erwarten doch noch gewonnen.

    @Chromix:

    Und das er überhaupt gewählt wurde, hat er ohnehin nur dem Wahlsystem zu verdanken, denn die Mehrheit aller Wählerstimmen hat er nicht auf sich versammeln können.


    Ja und? So ist nun mal das amerikanische Wahlsystem, ob es den Europäern nun passt oder nicht. Es liegt wohl nicht an ihnen, dies zu kritisieren.

    Ich empfinde es als größtes Problem in unserer heutigen Zeit, dass immer weniger Menschen zu einer differenzierten Betrachtungsweise und Analyse bereit sind. Alles muss immer nur mit gut oder böse, mit einemlike oder dislike bewertet werden und an vorderster Stelle stehen unsere Pseudo-Qualitätsmedien oder Talkshow-Politiker, die mit Schaum vor dem Mund auf den nächsten Fauxpas einer Melania oder eines Donald Trump warten.....

    Bis Herr Donald Trump die Anzahl von Toten erreicht, die der Fiedensnobelpreisträger Obama mit seinen westlichen Handlagern als Verantwortlicher zeichnet, wird es noch eine ganze Weile dauern!

  9. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 9
    skaergarden
    Im Gegensatz zu seinen Vorgängern wird die Trump-Regierung nicht von der US-Presse "unterstützt"......allerdings hat die Trump-Administration in Punkto Lügen noch Luft nach oben.

    "Eine Studie aus 2008 des Centers for Public Integrity und des Fund for Independence in Journalism bescheinigen Bush und seinen engsten Vertrauten wie Cheney, Wolfowitz und Donald Rumsfeld eine bemerkenswerte Spur von Lügen und Falschinformationen.

    Von 2001 bis 2003, so der Report, lassen sich 935 ihrer öffentlichen Statements im Nachhinein als Lügen identifizieren."
    http://www.handelsblatt.com/politik/...0137438-3.html

    Eine Diskussion löste auch die Zuschauerzahlen bei der Amtseinführung von Trump aus. Richtig scheint wohl zu sein, dass die gezeigten Vergleichsaufnahmen Obama/Trump zum selben Zeitpunkt gemacht wurden, nämlich 45 Minuten vor der Rede Trumps, allerdings

    "Andere Aufnahmen vom Freitag scheinen zu bestätigen, dass viele Flächen, die in den umstrittenen Fotos noch leer sind, bis zur Ansprache von Zuschauern besetzt wurden". http://www.faz.net/aktuell/politik/t...-14722016.html

    Und die Lügen eines amerkianischen Präsidenten und Friedensnobelpreisträgers sind nicht der Rede wert?

    "Die USA erzählen der Welt Lügen über bin Ladens Tod". http://www.focus.de/politik/ausland/...d_4674115.html

    Um der Ausgewogenheit gerecht zu werden....http://www.nachdenkseiten.de/?p=34102

    Und unsere Angela Merkel hat auch gelogen: PKW-Maut http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1033140.html und NSA-Skandal http://www.taz.de/!5381990/

    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Ja, aber die gab es erst 2 Tage NACH Trumps Äußerung. Aber seine Fans sind wahrscheinlich der Meinung, daß er er das schon in seiner Glaskugel vorausgesehen hatte und nur, weil er nicht gut reden kann, hat er statt "übermorgen" "gestern Abend" gesagt .....
    Jeder, der den Artikel liest, wird sofort bemerken, dass es die Randale 2 Tage nach Trumps Äußerungs gegeben hat.

    Die seriösen westlichen Medien haben sich nicht darüber aufgeregt, dass ein amerikanischer Präsident und Friedensnobelpreisträger während seiner gesamten Amtszeit Krieg führte:

    In Syrien, Libyen, Afghanistan, im Jemen, in Somalia und Pakistan und dass dieser Präsident allein im vergangenen Jahr 26.000 Bomben über dem Nahen Osten abgeworfen hat. Dieser „Yes, we can-Präsident“ hat während seiner Präsidentschaft mehr Immigranten gewaltsam abgeschoben, als jeder seiner Vorgänger.

    Jeder, der diese Hatz der Medien und der Politiker kritisiert, muss nicht zwingend auch ein Trump-Fan sein.

  10. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 10
    pittbull
    Gut geschrieben Aline
    Ich habe Kontakt zu Amerikanern, die haben gewählt, Trump, weil sie die Lügen einfach satt hatten und vor allem EINE verhindern wollten.
    Ich finde, man sollte ihn mal machen lassen und dann an seinen Taten messen. Ob das aber die Presse schafft, glaube ich nicht.
    Michi

  11. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 11
    rudi
    Super Beiträge, Aline. Ein großes Problem unserer Zeit ist wohl das wir mit Informationen überflutet werden. Nur welche darf man glauben?

  12. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 12
    Chromix
    Zitat Zitat von pittbull Beitrag anzeigen
    ..... Ich finde, man sollte ihn mal machen lassen und dann an seinen Taten messen .....
    Das habe ich tatsächlich auch gedacht, aber das, was ich bis jetzt gesehen habe, reicht mir schon, um zu der Erkenntnis zu kommen, daß das Experiment Trump nicht gut ausgehen wird, weder für die USA noch für die Welt.

  13. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 13
    Aline
    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Das habe ich tatsächlich auch gedacht, aber das, was ich bis jetzt gesehen habe, reicht mir schon, um zu der Erkenntnis zu kommen, daß das Experiment Trump nicht gut ausgehen wird, weder für die USA noch für die Welt.
    Zu welchen Erkenntnissen bist du nach 4 Wochen Amtszeit gekommen? Normalerweise hat jeder Politiker 100 Tage Schonfrist bevor man anfängt, ihn "auseinanderzurupfen". Herr Trump hat diese Schonfrist nicht bekommen bzw. kriegt sie nicht.
    Und warum? Weil er ein gestörtes Verhältnis zu den Mainstreammedien hat? Diesen Medien, die sich schon längst von fairer, neutraler Berichterstattung verabschiedet haben und in ihren Größenwahn glauben, dass sie die vierte Gewalt im Staate sind und Politik machen bzw. bestimmen können?

  14. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 14
    skaergarden
    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Das habe ich tatsächlich auch gedacht, aber das, was ich bis jetzt gesehen habe, reicht mir schon, um zu der Erkenntnis zu kommen, daß das Experiment Trump nicht gut ausgehen wird, weder für die USA noch für die Welt.
    Was haben wir bis jetzt gesehen?

    Trump hat im Wahlkampf u.a. gesagt,

    dass er die illegale Zuwanderung stoppen und straffällig gewordene Illegale ausweisen wolle.
    Schweden lässt nur noch Zuwanderer ins Land, die sich ausweisen können.

    dass er verhindern wolle, dass noch mehr Arbeitsplätze in Billiglohn-Länder abwanderten
    Welcher deutsche Wähler würde dieses Vorhaben nicht befürworten?

    dass Arbeitnehmer, die nicht mehr als 25.000 $ im Jahr verdienen, keine Abgaben zahlen müssten
    Welcher deutsche AN würde nicht auch gerne rund 23.735 € steuerfrei verdienen wollen?

    dass er wieder ein gutes Verhältnis zu Russland aufbauen wolle
    Darüber würden sich auch die deutsche Industrie und die Landwirtschaft freuen

    Unser zeitige SPD-Kanzlerkandidat brauchte sich nur als Kritiker der Agenda 2010 outen und für mehr soziale Gerechtigkeit plädieren und schwupps ist die SPD raketenartig in der Wählergunst gestiegen. Dass Schulz mitunter bei seinen emotional geführten Reden falsche Angaben macht, wird ihm gerne verziehen.

    Nun könnte ich noch die nicht gehaltenen Versprechen und den begannenen Vertragsbruch des EX-Präsidenten auflisten, aber wir reden ja hier über Trump. ;-)

  15. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 15
    Chromix
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    ..... Diesen Medien, die sich schon längst von fairer, neutraler Berichterstattung verabschiedet haben und in ihren Größenwahn glauben, dass sie die vierte Gewalt im Staate sind und Politik machen bzw. bestimmen können?.....

    Wenn Du damit jetzt die schwedischen Medien meintest, könnte ich Dir sogar zustimmen .....

    Scherz beiseite, so pauschal ist mir das etwas zu eindimensional gedacht.
    Zum Beispiel das angeblich abgebrochene Telefonat zwischen Trump und Turnbull, was sich ja Deiner Meinung nach die Medien ausgedacht haben.

    Es gibt aber auch noch andere Möglichkeiten:
    Die Tatsache, daß Turnbull das dementierte, bedeutet noch lange nicht, daß es nicht doch so gewesen ist. Gründe dafür hätte er und das das Gespräch wohl nicht ganz so harmonisch war, hat er ja durchaus durchblicken lassen.
    Die zweite Möglichkeit wäre die, daß die Nachricht vom Weißen Haus lanciert wurde, um die Medien zu diskreditieren.
    Und wahrscheinlich gibt es auch noch andere Szenarien, die mir noch nicht eingefallen sind.
    Wie es wirklich war, werden wir wahrscheinlich nie erfahren .....

    Und über Trumps Erfolgsbilanz unterhalten wir uns in einem Jahr noch einmal.
    Hoffentlich habe ich Unrecht .....

  16. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 16
    Bert
    Hoffentlich können wir in einem Jahr noch hier Äußern ........ es sollen ja wieder mehr Atomwaffen auf Lager gelegt werden. Bei Trump habe ich große Bedenken ...... wenn dem mal jemand richtig auf die Füße tritt !
    So was ähnliches, wie der 11.09 würde bei Trump wesentlich Heftigere Reaktionen auslösen, wie bei sehr vielen anderen Politikern.

    Eine Meinung von

    Bert

  17. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 17
    Aline
    Zitat Zitat von Bert Beitrag anzeigen
    Hoffentlich können wir in einem Jahr noch hier Äußern ........ es sollen ja wieder mehr Atomwaffen auf Lager gelegt werden. Bei Trump habe ich große Bedenken ...... wenn dem mal jemand richtig auf die Füße tritt !
    So was ähnliches, wie der 11.09 würde bei Trump wesentlich Heftigere Reaktionen auslösen, wie bei sehr vielen anderen Politikern.

    Eine Meinung von

    Bert
    Stirbt’s sich leichter, wenn der Tod per Drohne auf Befehl eines „Friedensnobelpreisträger“ kommt??


    Dieses furchtbare Drohnenprogramm allein macht Obama doch schon zum Kriegsverbrecher und Massenmörder. Und da sind dir keine Bedenken gekommen, weil du meintest, im vermeintlich sicheren Europa zu leben? Ich würde sagen, dass die Welt nach 8 Jahren Friedensengel Barack Obama näher an einem großen Krieg ist als vielleicht jemals zuvor seit der Kuba-Krise 1962.



  18. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 18
    Aline
    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen

    ......
    Unser zeitige SPD-Kanzlerkandidat brauchte sich nur als Kritiker der Agenda 2010 outen und für mehr soziale Gerechtigkeit plädieren und schwupps ist die SPD raketenartig in der Wählergunst gestiegen. Dass Schulz mitunter bei seinen emotional geführten Reden falsche Angaben macht, wird ihm gerne verziehen.
    ......

    Und ich frage mich Sigrid, warum wird dieser, der liebe Herr Schulz von nebenan, als den er sich jetzt neu erfindet, eigentlich nicht von allen Medien als Populist bezeichnet und kritisiert?? Er verspricht doch allen alles, je nach Publikum.
    Mein Gott, der Mann ist seit 40 Jahren aktiv in der Politik, warum hat er eigentlich nicht schon früher mit seinen Wohltaten, mit seiner Politik der "sozialen Gerechtigkeit" angefangen?
    Ach so, da musste man selbst erst mal raffen bzw. mitnehmen, was ging... und nun, da das Konto gefüllt ist, kommt plötzlich die Altersweisheit??

  19. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 19
    skaergarden
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    Und ich frage mich Sigrid, warum wird dieser, der liebe Herr Schulz von nebenan, als den er sich jetzt neu erfindet, eigentlich nicht von allen Medien als Populist bezeichnet und kritisiert?? Er verspricht doch allen alles, je nach Publikum.
    Mein Gott, der Mann ist seit 40 Jahren aktiv in der Politik, warum hat er eigentlich nicht schon früher mit seinen Wohltaten, mit seiner Politik der "sozialen Gerechtigkeit" angefangen?
    Ach so, da musste man selbst erst mal raffen bzw. mitnehmen, was ging... und nun, da das Konto gefüllt ist, kommt plötzlich die Altersweisheit??
    Dann antworte ich mal auf deine rhetorischen Fragen. ;-)
    Warum nun Schulz kein Populist ist, das verstehe ich auch nicht, zumal man Schröder, Seehofer und Lafontaine populistisches Auftreten attestierte.

    Martin Schulz ist einer von uns, einer aus dem Volk, ohne Abitur und als Ex-Alki hat er es nach oben geschafft. Dort oben hatte er u.a. zwei Chauffeure, zwei Limousinen und 24.000 € netto im Monat erhalten. In Brüssel war seine Zeit abgelaufen, für eine weitere Amtszeit wäre er nicht gewählt worden, und zurück ins Glied wäre Schulz auf gar keinen Fall getreten.
    Sich für eine Politik der sozialen Gerechtigkeit einzusetzen, ist Basisarbeit. Bereits auf Landesebene muss man sich dem großen Ganzen widmen.

    Es ist mit Sicherheit nicht seine Altersweisheit, die Schulz dazu verleitet, dem Volk zu versprechen, für soziale Gerechtigkeit sorgen zu wollen. Schulz "kämpft" für den Kanzler-Posten, denn nur dieser Job würde ihn vor seinem persönlichen, sozialen Abstieg bewahren.

    Aktuellen Umfragen nach liegt Schulz vor Merkel. Es scheint in Vergessenheit geraten zu sein, dass Schulz in Brüssel unsere Bundeskanzlerin Merkel zu ihrer Zufriedenheit vertreten hat.

    Zu Trump:

    Das amerikanische Volk hatte die Wahl und hat sich für Trump entschieden. Wieso kloppen jetzt alle nur auf Trump ein?

  20. Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ? # 20
    Chromix
    „Die Verfassung schreibt uns nur die Methoden vor, nicht aber das Ziel. Wir werden auf diesem verfassungsmäßigen Wege die ausschlaggebenden Mehrheiten in den gesetzgebenden Körperschaften zu erlangen versuchen, um in dem Augenblick, wo uns das gelingt, den Staat in die Form zu bringen, die unseren Ideen entspricht.“

    Der, der das gesagt hat, ist auch demokratisch gewählt worden und nur 12 Jahre später waren zwischen 60 und 70 Millionen Menschen tot.

    Nun gibt es zweifellos andere Länder, die uns geografisch wesentlich näher liegen und auf diesem Weg schon ein beträchtliches Stück weitergekommen sind, aber die haben auch keine Atomwaffen.

    "Wir müssen wieder Kriege gewinnen."

    Das hat Tump heute gesagt, als er ankündigte, die Militärausgaben um 54 Milliarden Dollar zu erhöhen. Diese Erhöhung entspricht fast dem, was Russland insgesamt für sein Militär ausgibt. Aber uns wird ja ständig eingetrichtert, daß Russland eine Bedrohung für uns darstellt und inzwischen dürften das wohl auch die meisten glauben.

    Trump ist nicht irgendein putziger Pumuckl, der lustige Dinge sagt und Mauern baut, der Mann ist brandgefährlich und wenn uns die Geschichte eines gelehrt haben sollte, dann, daß man sich solchen Leuten entschieden und rechtzeitig entgegenstellen sollte und nicht erst, wenn schon -zig Millionen gestorben sind.

  • Aline08.04.2017, 23:45

    Zitat Zitat von srmomasch Beitrag anzeigen
    immer noch so streitbar wie eh und je, die aline
    ich hoffe doch das es dir trotz des würgegriffs der eu gut geht
    Streitbar? Jetzt tust du mir aber Unrecht! Streiten tun hier doch längst andere.......
    Gutgehen, im Würgegriff der EU?? Welche Antwort erwartest du?

  • srmomasch09.04.2017, 09:50

    ne aline, wollte dir nicht unrecht tun. mit streitbar meinte ich nur das du bei strittigen themen wie eh und je ziemlich bestimmt deine meinung vertrittst.ansonsten wollte ich nur wissen wie es dir geht, ich war ja längere zeit nicht hier.
    über trump hab ich eine andere meinung ,aber ich will hier kein öl ins feuer gießen.sollen doch die amerikaner mit ihm klar kommen.
    beste grüße, mayc

  • skaergarden11.04.2017, 16:32

    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    Gutgehen, im Würgegriff der EU??
    Das kann man so pauschal nicht sagen, aber das weißt du ja selber. ;-)

Weitere Themen von Bert
  1. Hat sich erledigt ! Danke und Nette Grüße an...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 19:06
  2. Hallo Freunde ...... für die Liebhaber von...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 00:33
  3. Hallo Admin ….. und / oder Gemeinde ….. ...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.04.2015, 13:14
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.2015, 03:31
Andere Themen im Forum Schweden-Café
  1. ...in Schweden auf diesen Eklat ihrer Regierung? ...
    von Hochländer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.04.2017, 18:00
  2. Das hier ist doch viel lustiger als der endlos...
    von Aline
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.2017, 11:40
  3. Hallo .... Der erste Advent ist leider schon...
    von mutter
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.12.2016, 12:19
  4. Manchmal geht es im Leben anders als man sich das...
    von tjust
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 12:49
Sie betrachten gerade Was hat Trump denn nun Wirklich über Schweden gemeint ?.