1. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 1
    vollmi

    Wie funktioniert dieser Klärbrunnen?

    Frage an die Wissenden!
    Was ist das für ein ?-Kammerbrunnen und wie funktioniert er?
    Wie auf dem Foto zu erkennen ist, hat er nur eine Abdeckkappe und man sieht links den Zulauf.
    Innenseitig ist eine Stahlröhre ohne Ablauf. Ist in der Röhre ein Sieb für die festen Stoffe, und drückt sich dann das gereinigte Abwasser an der Außenseite der Röhre vorbei? Über eine Funktionserklärung
    von euch wäre ich sehr dankbar! Nach dem Brunnen ist nach ca. 25 m noch eine Kunststoff-Verteilung mit Deckel und dann eine Zweistrangverrieselung.

    Vielen Dank im vorraus
    vollmi
    074.JPG

  2. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 2
    RüLo
    Hallo vollmi,
    das mit dem "Wissenden" ist so eine Sache.
    Der Hauptteil eines solchen Brunnens ist ja unter der Erde und so viel sieht man auf deinem Bild nicht (z.B. sehe ich keine Stahlröhre)

    Meiner Meinung nach gibt es zwei Möglichkeiten:
    1.) es wurden mal Systeme verbaut, die bestanden aus 2 Röhren. Die eine siehst Du, die andere ist daneben unter der Erde. Der Überlauf von der sichtbaren Röhre in die unter der Erde, ist unter der Wasseroberfläche, damit noch nicht vorgeklärte/schwimmende Feststoffe nicht in den zweiten Behälter geschwämmt werden.
    In der zweiten Röhre ist dann ein Überlauf, der zu deinem 25 m entfernten Verteilungsbrunnen führt.

    2.) Es handelt sich um einen "normalen" Mehrkammerbrunnen, dessen Abfluss zum Verteiler nicht frei ist, weshalb der Wasserstand in der ersten Kammer (in die Du reingucken kannst) so hoch ist, dass Du die Trennwände des Systems nicht erkennen kannst.

    Lass doch mal in der Küche Wasser laufen und guck ob am Verteiler genau so viel ankommt wie in dem Teil auf Deinem Bild.
    Ist der Wasserfluß ungefähr gleich, handelt es sich um System 1.). Kommt am Verteiler wesentlich weniger an, ist die Wahrscheinlichlkeit, dass du ein Problem mit dem Überlauf hast ziemlich groß.

    Es gab/gibt auch Systeme, die so zu sagen doppelwandig sind. Also um deine sichbare Röhre ist noch eine vielgröße Röhre. Auch da findet der Übergang von dem einen Bereich in den anderen unter Wasser statt.

    Wann hast du den denn das letzte mal Leeren lassen?
    Manche Komunen verlangen jährliches Leeren, unsere nur alle 2 Jahre.

    Wenn Du Dir ein Bild machen willlst, wie es unter der Erde aussieht, würd ich mal vorsichtig mit einer Metallstange rund um den sichtbaren Bereich stochern.


    Gruß

    Rüdiger

  3. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 3
    Robin
    ... puh, du machst das aber kompliziert, Ruediger ;-)
    Ich wuerd sagen das ist ein klassisches Dreikammersystem in dem die festen Stoffe gesammelt und die fluessigen der Verrieselung zugefuehrt werden. Während der Sammelbrunnen der auf dem Bild zu sehen ist, so wie du sagst, mind. einmal jährlich von den festen Bestandteilen befreit, dh abgepumpt wird.
    Sehr viel genaueres erfährt man unter Angabe des Grundstueckes uebrigens beim zuständigen Miljöverket der Kommune!!!
    Dort sind alle Angaben zum System sowie dessen Alter erhältlich!
    Immer sehr wichtig vor dem Kauf einer Immobilie.

  4. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 4
    Klaus Peter
    Hallo vollmi, hier findest Du sicher etwas:

    http://husagare.avloppsguiden.se/

    Gruß Klaus Peter

  5. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 5
    RüLo
    Zitat Zitat von Robin Beitrag anzeigen
    ... puh, du machst das aber kompliziert, Ruediger ;-)
    Da stimme ich Dir zu,Heike.

    Für mich lautete die Frage aber auch nicht "was ist das für ein System",
    sondern "welches Mehrkammersystem hab ich da"?

    Was bei den vorhandenen Informationen eben nicht "einfach" zu erklären war

    Offensichtlich interessiert es aber gar nicht mehr.

    Gruß

    Rüdiger

  6. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 6
    vollmi
    Offensichtlich interessiert es aber gar nicht mehr.

    Doch! Entschuldige bitte, aber ich war arbeitsbedingt ein paar Tage nicht im Forum.
    Vielen Dank für deine Erklärungen, die haben schon etwas Licht ins Dunkel gebracht!

    (z.B. sehe ich keine Stahlröhre)
    Das ist der gelbliche Teil auf dem Foto, aus dem der Zulauf kommt. Sie endet ca. 3 cm
    unter dem Betonkranz.

    Lass doch mal in der Küche Wasser laufen und guck ob am Verteiler genau so viel ankommt wie in dem Teil auf Deinem Bild.
    Ja, kommt es.


    Wenn Du Dir ein Bild machen willlst, wie es unter der Erde aussieht, würd ich mal vorsichtig mit einer Metallstange rund um den sichtbaren Bereich stochern.
    Danke für den Tip, beim Kauf hatte ich leider nicht die Zeit dazu, werde es aber demnächst machen.

    Der alte Schwede, der den Brunnen hat bauen lassen, meinte es wäre ein 3-Kammerbrunnen, aber genau wüßte
    er es auch nicht, er war beim "Einbau nicht dabei".

    Bei der Kommune möchte ich keine "schlafenden Hunde wecken"! Den Kaufpreis habe ich so "gestaltet", das (falls
    es erforderlich ist) die Kosten für einen neuen Klärbrunnen abgedeckt sind. Aber im Moment kann ich das Geld noch
    besser für andere Arbeiten am Häuschen verwenden.

    Viele Grüße
    vollmi

  7. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 7
    swedenjo
    Hej vollmi,ob das Thema noch von Interesse ist weiss ich nicht, ich geb einfach mal meinen Senf dazu.Auf Grund der von Dir gelieferten Informationen und des Fotos komme ich zu der Auffassung, dass es sich bei Deinem Abwasserbrunnen um einen Einkammerbrunnen aus Beton aus den 50er oder 60er Jahren handelt. Der gelbliche Teil, den Du als Stahlröhre bezeichnest, ist sehr wahrscheinlich ein gelb angestrichener Betongring, unter dem sich eventuell noch weitere Betonringe befinden. Die Oberflächenstruktur mit den vielen kleinen und einigen grösseren dunklen Stellen - welche ich als "Poren" im Beton deute, die nicht mit gestrichen wurden - weisst recht eindeutig darauf hin. Auf diesem Betonring sitzt ein rosafarbender "Kranz" aus (glasfaser-)verstärktem Kunststoff, wie er typischerweise für geschlossene Abwassertanks, Minireinigungswerke und Abwasserbrunnen in den 70ern verwendet wurde. Am oberen Abschluss befinden sich zwei gegenüberliegende Löcher. Diese dienen der Verankerung eines Deckels mittels einer durch den Deckel und diese zwei Löcher geschobenen Stange. Im vorliegenden Fall befindet sich dieser obere Abschluss jedoch noch unter oder dicht an der Erdoberfläche. Deshalb wurde auf diesen rosafarbenen Kranz als "Abstandshalter"eine Röhre aus grauem Kunststoff platziert, wie sie bei Abwasserbrunnen und Verteilungsbrunnen seit den 80ern/90ern bis heute üblich sind.Auch diese graue Röhre hat vermutlich an ihrem oberen Rand ein oder zwei Löcher zur Verankerung des Deckels.Der Durchmesser des gelb gestrichenen Betonrings ist nicht sehr gross, ich schätze ihn auf etwa 65cm. Durch diesen geringen Durchmesser ist es eher unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um einen Dreikammerbrunnen handelt, dessen Trennwände ebenfalls aus Beton bestehen. Die einzelnen Kammern wären dann zu klein und die sich in der ersten Kammer ansammelnden festen Rückstände müssten recht oft abgepumpt werden, weil sonst der Abfluss schnell verstopft wäre oder sich der Schlamm auch in den anderen Kammern ansammeln würde.Vielmehr ist ein Durchmesser des Betonringes von 60-70cm typisch für Einkammerbrunnen, wie sie in den 50er und 60er Jahren gebaut wurden. Manchmal "verbessern" Grundstückseigentümer ihre Einkammerbrunnen, indem sie Trennwände aus z.B. Metall- bzw. Holzwerkstoffen einbauen oder sogar Trennwände aus Ziegeln einmauern. Diese Eigenkonstruktionen werden jedoch von den kommunalen Umweltämtern i.d.R. nicht anerkannt.Industriell gefertigte Dreikammerbrunnen aus Beton haben einen etwas grösseren Durchmesser.Die Aufgabe eines solchen Brunnens, in Deutschland auch als Absetzbrunnen bezeichnet, ist, den "Schlamm" abzuscheiden, also die festen Bestandteile des Abwassers zurückzuhalten. Es sammeln sich dabei Stoffe sowohl am Boden des Brunnens an als auch der so genannte "slamkaka" an der Oberfläche. Ein Einkammerbrunnen hat dazu - wie der Name es schon sagt - nur eine Kammer zur Verfügung. Mehrere Kammern sind aber notwendig, um eine ausreichende Vorklärung und Abscheidung der festen Bestandteile des Abwassers zu erreichen. Bei ungünstiger Platzierung des Ablaufrohres in einem Einkammerbrunnen kommt es vor, dass feste Bestandteile des Abwassers mit dem ausfliessenden Wasser aus dem Einkammerbrunnen gespült werden. Aber genau damit ist die Funktion eines solchen Brunnens, nämlich die festen Bestandteile zurückzuhalten, nicht erfüllt. Ein Dreikammerbrunnen/trekammarbrunn ist heutzutage Standard. Vor wenigen Jahren wurden schon Vierkammerbrunnen zu Testzwecken eingesetzt. Du schreibst von einer Zweistrangverrieselung. Eine Verrieselung - ob nun in einem oder mehreren "Strängen" spielt dabei keine Rolle - bedeutet, dass die vom Brunnen kommenden flüssigen Bestandteile des Abwassers ohne weitere Reinigung ins Erdreich eingeleitet werden. Dies ist nicht zulässig. Das aus dem Ein-/Zwei- oder Dreikammerbrunnen abfliessende Abwasser beinhaltet immer noch zu hohe Mengen insbesondere an Stickstoff und Phosphor.Eine Abwasseranlage, die die aktuellen Forderungen an die Reinigung des Abwassers erfüllt, besteht heutzutage neben dem Dreikammerbrunnen als Schlammabscheider/slamavskiljare noch aus einer nachgeordneten Reinigungsstufe/efterföljande rening in Form von z.B. einem Infiltrationsbett/infiltration oder einem Markbett/markbädd. In einem solchen Infiltrations- bzw. Markbett leben Bakterien, die Stickstoff und Phosphor im Abwasser abbauen und dadurch den Anteil von Stickstoff und Phosphor im Abwasser auf ein umweltverträgliches Mass reduzieren.Eine Alternative zur Kombination aus slamavskiljare und efterföljande rening wäre z.B. ein Minireinigungswerk.Gemäss Miljöbalken ist der fastighetsägare für die ordnungsgemässe Funktion seiner Abwasseranlage verantwortlich. Was letztendlich nichts anderes bedeutet als das der fastighetsägare dafür verantwortlich ist dass seine Abwasseranlage die aktuellen Forderungen an die Reinigung des Abwassers erfüllt.Da Deine Abwasseranlage wahrscheinlich die aktuellen Forderungen an die Reinigung des Abwassers nicht erfüllt musst Du damit rechnen, dass das Umweltamt Deiner Kommune früher oder später mit der Forderung an Dich heran tritt, Deine Abwasseranlage zu erneuern. Dazu ist ein tillstånd von Deinem zuständigen kommunalen Umweltamt notwendig. Das Amt wird Dir den tillstånd gewähren, nachdem abgeklärt ist, die wie neue Abwasseranlage ausgeführt werden soll. Letzteres gibt das Umweltamt nicht vor, sondern Du musst eine Lösung wählen und nachweisen, dass Deine gewählte Lösung die aktuellen Bestimmungen zur Reinigung des Abwassers erfüllt. Vom Datum der Erteilung des tillstånd an hast Du 2 Jahre Zeit, mit den nötigen Arbeiten zu beginnen, spätestens nach 5 Jahren müssen die Arbeiten abgeschlossen sein.Solange Deine Abwasseranlage die derzeitigen Forderungen an die Reinigung des Abwassers nicht erfüllt kann das Umweltamt auf gesetzlicher Grundlage (Miljöbalken) sogar die Nutzung Deiner Abwasseranlage untersagen und Dir Strafzahlungen (miljösanktionsavgift) aufbrummen.Schweden hat von der EU Auflagen bekommen, die Qualität der zu stark belasteten Gewässer zu verbessern. Dies resultierte in der von der schw. Regierung erlassenen "Vattendirektivet". Derzeit steht ein Entwurf zu einer zweiten, verschärften Vattendirektivet zur Diskussion. Die gesetzlichen Vorgaben müssen von den kommunalen Umweltämtern umgesetzt werden. Die Kosten für eine neue Abwasseranlage hängen von der gewählten Lösung ab, und wie diese Lösung aussieht hängt wiederum von solchen Faktoren ab wie dem vor Ort anstehenden Bodenmaterial, Grundwasserniveau und Grundwasserströmungsrichtung, Gewässer in der Nähe, Trinkwasserbrunnen in der Nähe, usw.. Entsprechend muss der Aufbau der neuen Abwasseranlage individuell angepasst werden, eine generelle Aussage ist nicht möglich. Damit ist also auch eine generelle Aussage zu den entstehenden Kosten nicht möglich. Wenn man Glück hat und eine Lösung bestehend aus Dreikammerbrunnen und nachfolgender Reinigungsstufe in Form eines Infiltrationsbettes ist ausreichend kommt man möglicherweise mit rund 50.000 Sek (nur um mal eine Grössenordnung zu nennen) für Material und Arbeit davon. Sollten die örtlichen Verhältnisse eine kompliziertere Lösung erforderlich machen können die Kosten auch bei 150.000 Sek liegen. Für ein Ferienhaus sind auch andere Lösungen denkbar, z.B. strombetriebene Verbrennungstoiletten, oder Biotoiletten, Kot und Urin separierende Toiletten, usw.. Hälsningar,swedenjo PS: Leider verschwinden meine Textformatierungen.

  8. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 8
    vollmi
    Hej swedenjo, vielen Dank für deine ausführliche Einschätzung !! Es handelt sich aber tatsächlich um eine Stahlröhre, es ist klar erkennbar (leider auf dem Foto nicht zu sehen), sie ist ca. 5 mm stark und es ist noch "Luft" zwischen ihr und dem Kranz. Wenn ich jetzt im Juli oben bin, werde ich mal den Ablauf suchen ( in welcher Höhe zum Zulauf und Abstand zur sichtbaren Röhre) und in einer Skizze festhalten. Ich habe nochmal ein Foto angefügt, es ist nach einer Entleerung entstanden, die Grube ist 2,30 m tief. Denn nach wie vor ist mir unklar: wo ist der Ablauf in eine andere Kammer oder in das Verrieselungsrohr ? Nach meiner Rückkehr werde ich mich nochmal melden und hoffe auf euer Wissen und Erfahrungen.

    Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Sommer 2015

    vollmiKlärbrunnen nach Leerung 2.JPG

  9. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 9
    swedenjo
    Hej vollmi,

    könntest Du auf dem Bild mal markieren, was Du mit Kranz und was mit Stahlröhre meinst? Nicht dass wir aneinander vorbei reden.

    Hälsningar,
    Jo

  10. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 10
    vollmi
    Hej Jo, im Anhang das gewünschte Bild. Aber wie gesagt, ich werde diesen Sommer das Gelände um den Klärbrunnen frei machen, sodass ich weitere Angaben machen kann.

    Eine schöne sonnige Woche wünscht
    vollmiklärbrunnen - jo.jpg

  11. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 11
    swedenjo
    Hallo vollmi,

    Danke für das Bild, somit meinen wir zumindest dieselben Teile.
    Womöglich habe ich mit meiner ersten Einschätzung, dass es sich um Beton handelt, falsch gelegen. Auf Grund des zweiten Bildes (in Deinem Eintrag vom 24.6.) stelle ich nun eine neue Vermutung auf. Die "dunklen Stellen", welche ich als Poren im Beton deutete, sind wohl nur Verschmutzungsrückstände.

    Nach genauerer Betrachtung und Vergrösserung Deines zweiten Bildes glaube ich immer noch nicht, dass es sich um eine Stahlröhre handelt, sondern um eine Röhre aus dem gleichen Material, aus welchem auch der Kranz besteht, also (glasfaser-)verstärktem Kunststoff. Schaut man sich nämlich einzelne Stellen der Röhre in der Vergrösserung an sind die gleichen Oberflächenstrukturen wie am Kranz zu erkennen, was darauf hindeutet, dass es sich um das gleiche Material handelt.
    Sollte ich mit dieser neuen Vermutung recht haben könnte es sich um einen Abwasserbrunnen aus den 70ern/frühen 80ern handeln, der komplett aus diesem Kunststoff besteht und zwei oder drei Kammern haben könnte. Weiterhin wäre es auch möglich, dass es sich um ein wie auch immer geartetes Minireinigungswerk handelt. Mehr Licht ins Dunkel wird nur kommen, wenn Du irgendwo einen Aufkleber oder ein Schild finden solltest mit dem Namen des Herstellers, Produktbezeichnung o.ä. Manche Hersteller prägen auf der Innenseite der Deckel ihre Firmenlogos ein. Da könntest Du also mal schauen. Ansonsten könntest Du natürlich auch mal etwas graben, um die Abmessungen des Brunnens, zumindest Länge und Breite, festzustellen.
    Der vorherige fastighetsägare könnte natürlich auch Unterlagen haben, wenn er den Einbau der Abwasseranlage veranlasst hat.
    Dass die Umweltverwaltung Deiner Kommune Unterlagen zu Deiner Abwasseranlage im Archiv hat ist nicht gesagt, da viele fastighetsägare einfach neue Abwasseranlagen installieren, ohne dass die Kommune eingeschaltet wird.


    Hälsningar,
    Jo

  12. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 12
    Alerich
    Hallo,
    Ich hoffe sehr, dass das Thema evtl. noch aktuell, oder einer der Foristen noch involviert ist.
    Wir habe das gleiche Problem mit unserer Kläranlage.
    Wir sind seit 2013 Besitzer eines Ferienhauses in der Nähe von Älmhult. Das Haus wurde 1996 durch den deutschen Vorbesitzer von einer schwedischen Baufirma gebaut. Auf unserem Grundstück befindet sich unsere Kläranlage ( angeblich ein Dreikammersystem ), die Infiltration teilen wir uns mit dem Nachbarn auf dessen Grundstück. Frischwasser erhalten wir ebenfalls über den Brunnen des Nachbarn ( eingetragenes Recht ). Nun haben wir von der Kommun ein Schreiben erhalten, mit dem wir aufgefordert werden, eine neue Kläranlage zu bauen, da unsere nicht mehr den heutigen Anforderungen entsprechen würde.
    Unsere Kläranlage sieht genauso aus wie auf deinen Fotos. Mit dem Ring ( der bei dir offensichtlich nach unten gerutscht ist ) für die Befestigung des Deckel.
    Um was für eine Kläranlage handelt es sich hierbei ?
    Ein Trekammerbrunn doch wohl nicht......
    Wegen des Wasserstandes sehen wir natürlich keinen Boden und folglich auch keine weitere Kammer.
    Vielen Dank schon im voraus für nützliche Tipps.

  13. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 13
    Alerich
    20190330_110910.jpg
    Unser angeblicher Dreikammerbrunn.....

  14. Wie funktioniert dieser Klärbrunnen? # 14
    Alerich
    20190330_110930.jpg
    Trekammerbrunn.....

Weitere Themen von vollmi
  1. Hej, ich hätte eine Frage an die "Wissenden". In...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.03.2013, 17:37
  2. Hej, leider nach 3 Wochen Urlaub am Vänern wieder...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 12:00
Andere Themen im Forum Ferienhausbesitzer
  1. Eigentümer oder Nicht ..... aufgrund ...
    von swedex
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 13:46
  2. Hallo, wir suchen einen Handwerker für die...
    von Swante
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 18:47
  3. Hallo, ich möchte ein Grundstück in Schweden in...
    von Staubfinger
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.04.2013, 12:03
  4. Guten Morgen, ...
    von Franki
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.04.2013, 14:20
  5. Hej, wer kennt sich mit "versteckten Mängeln"...
    von Madin33
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 04.04.2013, 12:49
Sie betrachten gerade Wie funktioniert dieser Klärbrunnen?.