+ Antworten
12
  1. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 1
    Gast11721

    Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger

    Also das hier
    http://www.manager-magazin.de/untern...890079,00.html
    ist
    und das passt zu den Zukunftsaufgaben der schwedischen Bauern
    Problem im Katastrophenfall

    Immer weniger einheimische Lebensmittel auf schwedischen Tellern

    Veröffentlicht: tisdag 19 mars kl 11:40 , Radio Schweden


    En tallrik med köttbullar och makaroner. Foto: Claudio Bresciani/Scanpix. Kommt das noch von schwedischen Bauern?


    Schweden wird was Lebensmittel angeht immer abhängiger von Einfuhren aus dem Ausland. Nur noch 50 bis 55 Prozent der im Land konsumierten Nahrungsmittel kommen aus einheimischer Produktion. Für den Fall, dass Schweden in einer Krisensituation vom Import abgeschnitten wird, haben die Behörden jedoch keine Strategie, wie die Versorgung der Bevölkerung aufrecht erhalten werden soll.


    Lande Schweden in einer Krise, müssten gesunde Menschen damit rechnen, auf sich allein gestellt zu sein, sagte Therese Frisell von der staatlichen Lebensmittelverwaltungsbehörde der Zeitung Svenska Dagbladet. Landwirtschaftsminister Eskil Erlandsson sieht das Hauptproblem darin, dass immer weniger Ackerland bewirtschaftet wird und will nun untersuchen lassen, was getan werden muss, um die Nahrungsmittelproduktion wieder zu erhöhen.
    Geändert von Gast11721 (21.03.2013 um 20:21 Uhr)

  2. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 2
    Bodo
    Bei uns wurde ein Arbeitsplatz geschaffen der das auf jeden Fall in den Schulen korrigieren soll.

    Bodo

  3. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 3
    Gast11721
    Zitat Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
    Bei uns wurde ein Arbeitsplatz geschaffen der das auf jeden Fall in den Schulen korrigieren soll.

    Bodo
    In D oder S ß
    Und welcher Arbeitsplatz ?

  4. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 4
    Bodo
    Hej Hönna
    Ich wohne in Schweden.
    Nach 4 Jahren in Schweden geht die interesse nach Deutschland stätig bergab.
    Wenn ich unsere Tageszeitung noch finde und noch nicht als Anmachzeitung
    in den Ofen gewandert ist bekommst du die Bezeichnung des Arbeitsplatzes.

    Bodo

  5. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 5
    Robin
    Das ist sicher irgendwas mit koordinator ;-), Bodo.

    Was fuer ein Glueck, das wir als "gesunde" Menschen schon länger Ackerbau betreiben -lol-

    ...will nun untersuchen lassen, was getan werden muss, um die Nahrungsmittelproduktion wieder zu erhöhen.
    Vielleicht wären so ausgefallene Zuechtungen wie eine köttbullarproduzierdende Maispflanzen oder Maccaroni-Weizen DIE Chance fuer die Schweden!?

  6. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 6
    Gast11721
    Zitat Zitat von Robin Beitrag anzeigen
    Das ist sicher irgendwas mit koordinator ;-), Bodo.

    Was fuer ein Glueck, das wir als "gesunde" Menschen schon länger Ackerbau betreiben -lol-



    Vielleicht wären so ausgefallene Zuechtungen wie eine köttbullarproduzierdende Maispflanzen oder Maccaroni-Weizen DIE Chance fuer die Schweden!?
    Die Chance für Bayern
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/w...-a-892822.html

  7. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 7
    Kranich Y
    Wie sieht es in S mit Schafzucht aus bzw. mit Öko-Landwirtschaft? Im Gegesatz zu D ist hier die Wolle noch gefragt.

  8. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 8
    Odin
    Schafzucht ! Määääääh !

    Ja geht, aaaaber die Wolle will keiner. Für schwedische Wolle gibbt es keine
    Nachfrage. Das Waschen und die Weiterverarbeitung sind zu teuer. Lieber
    verbrennt man die einheimische Wolle oder macht Isoliermaterial daraus, als
    dass man sie wäscht, kämmt, zu Garn verspinnt und sie zu einheimischem
    Pullovern (lysekofftor u.ä.), Wollsocken, Wollhandschuhen usw verarbeitet.

    Wie war es früher ? So wie überall in der "idylllischen" Subsistenzwirtschaft:

    Bäääh bäääh vita lamm,
    har du någon ull ?
    Jaaa jaaa lilla barn,
    jag har kitteln full ....

    Fazit: Verwertbar ist das Fleisch und ganze Lammfelle oder verarbeitete
    Teile von Lammfellen, etwa als Mützen und so. Die Erzeuger vermarkten
    das dann meist selber auf Jahrmärkten in der Region und betreiben einen
    eigenen Hofladen.

    Mit Wolfsangrifffen ist verschiedentlich zu rechnen, je nach Region. Das
    erfordert spezielle Schutzzäune. Frei herumstreifende Schafe mit oder ohne
    Schäfer gibt es hier nicht, eher die Gatterhaltung.

  9. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 9
    Odin
    Für Bankster schlage ich die Methode vor, die man
    in der ersten französischen Revolution für Aristokraten
    und andere Blutsauger verwendet hat:

    A la lanterne on les pendra !

    Natürlich nur die höheren Chargen, nicht die kleinen
    Schalterangestellten in der Filiale. Obwohl - manche
    von denen hätten wegen ihrer "objektiven" Anlage-
    beratung von Privatkunden eigentlich verdient das
    Schicksal ihrer Bosse zu teilen.

  10. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 10
    Charlie
    Zitat Zitat von Odin Beitrag anzeigen
    Für Bankster schlage ich die Methode vor, die man
    in der ersten französischen Revolution für Aristokraten
    und andere Blutsauger verwendet hat:

    A la lanterne on les pendra !

    Natürlich nur die höheren Chargen, nicht die kleinen
    Schalterangestellten in der Filiale. Obwohl - manche
    von denen hätten wegen ihrer "objektiven" Anlage-
    beratung von Privatkunden eigentlich verdient das
    Schicksal ihrer Bosse zu teilen.
    ungeteilte Zustimmung, Bänker geben dir bei Sonnenschein einen Schirm und wenn es regnet nehmen sie ihn dir wieder weg....

  11. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 11
    Robin
    Ja geht, aaaaber die Wolle will keiner. Für schwedische Wolle gibbt es keine
    Nachfrage. Das Waschen und die Weiterverarbeitung sind zu teuer. Lieber
    verbrennt man die einheimische Wolle oder macht Isoliermaterial daraus, als
    dass man sie wäscht, kämmt, zu Garn verspinnt und sie zu einheimischem
    Pullovern (lysekofftor u.ä.), Wollsocken, Wollhandschuhen usw verarbeitet.
    So ein Schmarren! ENTSCHULDIGUNG

    Ich kenne eine Uuuunmenge an Leuten die Wolle verarbeiten und es wird immer mehr zu einem Trend, gerade unter juengeren.
    In Schweden ist spinnen, weben, filzen tratitionell veranlagt und erlebt gerade einen regelrechten Boom.
    So kann man seit diesem Jahr bei mir Kurse im Bereich Wollverarbeitung/färben, Spinnen, oder Filzen buchen!

    LG
    Robin
    ... zurueck ans Spinnrad springend.
    (Ja ihr habt recht: Ich hab schon immer gesponnen :-) )

  12. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 12
    Robin
    Und es heisst Lusekoftor.

  13. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 13
    Chromix
    Hat das jemand gesehen?
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Hollan...e16084491.html
    Waren zwar keine Banker aber sowas Ähnliches.

  14. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 14
    pittbull
    Jaaaaa!
    Hoffentlich haben das auch viele Vorstände gesehen, die immer nur am "Kleinen Mann" sparen wollen.

    Michi

  15. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 15
    Charlie
    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Hat das jemand gesehen?
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Hollan...e16084491.html
    Waren zwar keine Banker aber sowas Ähnliches.
    Air-France-Managern wurde da das Fell über die Ohren gezogen.
    Ja die Franzosen haben halt mehr Biss als der katzbuckelnde Deutsche wenn sie richtig in Wut geraten und
    die zwei Typen werden sich die Abreibung bestimmt auch verdient haben. War jedenfalls lustig anzuschauen,
    wie sie auf der Flucht vor der aufgebrachten Menge über den Zaun klettern mussten - ich hab mich köstlich amysiert.

  16. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 16
    Odin

    Wolle wollen

    Hallo

    Ich bin der alllererste, der sich freut, wenn die
    Wolle auch verwertet wird.

    Filzen, spinnen, stricken - das sind die relativ
    bequemen Nacharbeiten, wenn die Wollle gewaschen,
    gekämmt und ggf. gefärbt ist. Ich habe leider noch
    nichts von einem grossen interesse für das Waschen
    und Kämmen der rohen Wolle gehört. Besonders
    das Waschen muss eine elende Prozedur sein, bis
    wenigstens das meiste vom Hautfett der Schafe
    draussen ist. Und man braucht viel Platz und viel
    Wasser. Wegen dem Verfilzen kann man auch nur
    mit kaltem Wasser arbeiten.

    Die Auskunft, das die meiste Wolle verbrannt wird,
    habe ich direkt von Schafzüchtern, die ihre Stände
    mit Fleisch, ganzeen Fellen und Mützeen, Schals
    und Handschuhen aus Schafsfell auf den Jahrmärkten
    aufsteellen. Ich habe mit mehreren gesprochen und
    immer die gleiche tranige Auskunft erhalten. Und
    allen tut es Leid.

    "Lysekoftor" habe ich mit der Rechtschreibung
    mit "y" bei Jula gefunden, wo jetzt vor dem Winter
    solche Dinger angeboten werden - relativ billig und
    garantiert maschiinell gestrickt. Gut aussehen und
    wärmen tun sie trotzdem.

    Odin
    Der alte Schafskopf
    Määääääääh

  17. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 17
    Robin
    Odin, da brauchst du ein wenig Nachhilfe in Wollbearbeitung ;-), gerade was das waschen angeht.
    Ist halb so schlimm wie du beschreibst. Man darf sogar das Lanolin nicht zu viel herauswaschen.
    Sogar heisses Wasser macht Wolle nicht so viel aus, wenn man mit Pflanzenfarben
    färbt muss man manchmal die Wolle richtig drin kochen längere Zeit.
    Das Verfilzen entsteht durch BEWEGUNG, das Reiben der Wollfasern aneinander,
    beguenstigt von einem Wechsel von kalt nach heiss !
    Das Handkarden empfinde ich als das muehsamste, aber ich kann mir hier ums Eck eine handbetriebe Kardiermaschiene leihen wenn ich maö will. Meist arbeite ich mal mit karden, dann ein wenig spinnen, Stricke oder Häkeln - abwechselnd den Tag ueber. Das schont die Gelenke. Nur Filzen ist dann mal eine Ganztagesaktion.

    Fakt ist eines was viele nicht wissen: Die Wolle von Fleischschafen ist eher minderwertig
    und nicht geeignet ausser zum Dämmen und auch mal gerben! Das Flor dieser Tiere ist ganz anders als das
    von alten Wollrassen wie finull, gotland, värmland etc. Damals wurde noch das ganze Tier verarbeitet
    und die Wolle stand sogar mehr im Vordergrund.
    Ich bedauere sehr das viele Fleischschafzuechter nach dem Scheren die Wolle als Sondermuell
    loswerden muessen, kann sein das es Einige verbrennen (Was fuer ein Gestank, igitt!)
    Schafwolle ist ein ausgezeichnetes Dämmaterial, gerade was auch die schlechte Entflammbarkeit
    angeht! Derjenige der darauf kommt das Zeugs abzunehmen und weiterzuverarbeiten könnte sich meiner Ueberzeugung nach eine goldene Nase verdienen.
    Gegerbte Felle von diesen Fleischrassen sieht man allerdings oft. Die sind in meinen
    Augen jedoch besonders langweilig ;-)

    Jula ist dänisch, oder wie war das? Aber vielleicht ist auch nur
    der Begriff Lusekoftor geschuetzt!

  18. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 18
    Kranich Y
    @Robin, kann man in S von der Schafhaltung leben? Oder ist das jetzt alles EU genormt und jeder Kleinbetrieb ist dem Untergang geweiht?

  19. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 19
    Robin
    Nee, ich lebe von etwas anderem. Habe ja nicht sooo viele Schafe.
    Aber regristrieren musst du auch Schafe, kommt man nicht drum rum. Ist auch nicht ohne Sinn.

  20. Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger # 20
    pittbull
    Wolle verarbeiten, das mache ich sehr gerne. Und bei jedem Schwedenurlaub kaufe ich Sockenwolle für Wintersocken. Die schwedische Wolle hat immer etwas mehr Wollanteil als bei uns.
    Michi

  • Chromix09.10.2015, 17:56

    Wolle mit mehr Wollanteil .....

  • Robin09.10.2015, 19:08

    Zitat Zitat von Chromix Beitrag anzeigen
    Wolle mit mehr Wollanteil .....
    Hahaha - ja, der war gut!

    Nee, sie meint wohl wirklich mehr Schafwolle in fertig gekauften Mischknäul.
    Sockenwolle nur aus Schafwolle ist nicht so gut meinen viele.
    Die gehen sehr schnell kaputt, laufen sich durch und verlieren leicht die Form.
    Meist wird da akryl oder so mit reingemischt damit es nicht passiert.
    Find ich auch nicht so gut.

  • pittbull09.10.2015, 22:54

    Genau.
    Meistens 70 - 75 o/o Wolle, der Rest Kunstfaser. Gibt's bei uns zwar auch, aber die kratzt dann meistens. So verwende ich schwedische Sockenwolle für Wintersocken und Socken aus Deutscher Wolle tragen wir jetzt und an kalten Sommertagen.

    Michi

Ähnliche Themen zu Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 17:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 12:05
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2005, 12:12
Weitere Themen von Gast11721
  1. http://einestages.spiegel.de/s/tb/28106/liebesgrue...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 19:39
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 18:31
  3. Aufsichtsbehörde für Diskriminierungsfragen...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 12:08
  4. Arbeitslosigkeit Norwegen klagt über...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 19:51
  5. http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programi...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 19:08
Andere Themen im Forum Schweden-Café
  1. Bei den Köttbullar von Ikea (Deutschland) hat...
    von Bodo
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 21:32
  2. Ich möchte einen Weltempfänger Sangean ATS 909W...
    von Gast12045
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 22:15
  3. Unheimliche Licht Erscheinung am Himmel ! ...
    von Bert
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 23:19
  4. Hey Leute, Ich bin zwar hier noch nicht oft...
    von forsberg
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.03.2013, 08:34
Sie betrachten gerade Bauern haben wieder Zukunft-auch in Schweden-----Banker weniger.