+ Antworten
123
  1. Rückkehr nach Schweden # 1
    Lillan

    Rückkehr nach Schweden

    hej ihr Lieben,

    ich möchte mal diesen thread eröffnen, aus persönlichen Gründen und auch aus Neugierde über das procedere.

    Wie ihr wisst, bin ich in Schweden geboren und aufgewachsen. Ich habe eine personnummer /mit dem Zusatz utvandrare. Ich stelle mir das so vor, dass diese personnummer deaktiviert ist

    Wenn ich mich nun entscheiden sollte, wieder nach Schweden zurück zu kehren, wie würde das rein praktisch aussehen?? Was muss ich evtl. nachweisen, welche Schritte bei welchen Behörden hätte ich zu bewältigen? Wird die personnummer aktiviert oder wie oder was?

    Das wäre wirklich mal interessant zu wissen. Es brennt auch nicht, es ist eine Überlegung von mir für die nächsten Jahre..(Das Heimweh bohrt immer mehr)

    Hat jemand von euch eine Ahnung zu diesem Thema?

  2. Rückkehr nach Schweden # 2
    Robin
    In welchem Alter bist du nach Deutschland gezogen?
    Hast du dich, wenn sehr jung, im Alter von 21 Jahren bei den Schweden gemeldet bezgl. Beibehaltung der PN und Staatsbuergerschaft? Wenn nicht, bist du leider nicht mehr gefuehrt.
    Habe letztes Jahr solch einen Fall bei einer ehemaligen Schwedin, welche als Kind nach Deutschlang ging erlebt.
    Sie musste das gesamte Procedere durchgehen wie wenn sie nur Deutsche wäre.

    Auf diesen Seiten ist alles gut beschrieben:
    http://www.migrationsverket.se/info/5977.html

    Schwedisch kannst du ja ...

    Wenn du sicher noch eine aktive PN hast, wirst du dich beim Skatteverket zwecks Meldeadresse
    melden muessen, mehr wird dann wohl nicht zu tun sein.

    vh
    Robin

  3. Rückkehr nach Schweden # 3
    Lillan
    >> im Alter von 21 Jahren bei den Schweden gemeldet bezgl. Beibehaltung der PN und Staatsbuergerschaft? Wenn nicht, bist du leider nicht mehr gefuehrt.<<

    aha! Das wusste ich nicht, danke für die Info. Ziehe mir mal den Link rein.

  4. Rückkehr nach Schweden # 4
    Lillan
    okay, da geht es auch um Arbeit in Schweden. Wenn ich aber nur so dahin ziehen möchte und Knete genug habe zum Leben?

  5. Rückkehr nach Schweden # 5
    klausevert
    Sprich doch einfach mit den Leuten vom Krankenkasse/Finanzamt- Infobüro, wenn du mal in Schweden bist.

    Die sollten es doch wissen

  6. Rückkehr nach Schweden # 6
    Bodo
    Hej
    Dann bist du doch eigendlich so einer wie ich.
    Wir sind mit Sack und Pack nach Schweden gezogen.
    Das Haus war ja schon vorhanden.
    Ich muste nur nachweisen
    des mein Einkommen ausreichend ist für mich und meiner Frau.
    Meine Personenummer gab es noch bei der SEB Bank.
    Heute macht das wohl auch die Polizei.

    Bodo

  7. Rückkehr nach Schweden # 7
    Lillan
    >>Meine Personenummer gab es noch bei der SEB Bank.<<

    ich denke, eine personnummer hat man nur, wenn man in Schweden geboren ist oder dort länger schon fest wohnt?

  8. Rückkehr nach Schweden # 8
    klausevert
    Bei der SEB ( nun Polizei) gabs doch nur die ID-kort

    Die Personnummer wurde damals vom Migationsverket und nun vom Skatteverket an Neubürger vergeben

  9. Rückkehr nach Schweden # 9
    Gast12068
    Wenn ich aber nur so dahin ziehen möchte und Knete genug habe zum Leben?
    Wenn genug Knetmasse vorhanden ist, ist der Weg in S zu Leben (leben zu dürfen) nicht das Problem.
    Aber wie ist es, wenn es dann (aus welchen Gründen auch immer) nach Jahren wieder zurück nach D gehen soll.
    Wird man da vom deutschen Sozialsystem incl. der gesetzlichen (privaten) Krankenkasse wieder problemlos aufgenommen?

  10. Rückkehr nach Schweden # 10
    klausevert
    ich denke, das dürfte für einen deutschen Staatsbürger problemlos machbar sein.

  11. Rückkehr nach Schweden # 11
    tommy
    Bist du noch schwedische Staatsbürgerin? Wenn ja, dürfte dir wohl keiner die Niederlassung verweigern, mit oder ohne Knete.

  12. Rückkehr nach Schweden # 12
    Lillan
    nein, bin ich nicht, meine Eltern sind/waren beide Deutsche und haben die schwedische Staatsbürgerschaft angeboten bekommen, aber haben sie nicht angenommen, weil sie wieder nach D zurück wollten, irgendwann. Mein Vater hat sich später noch viel darüber geärgert, weil er im Alter große Sehnsucht nach Schweden hatte.

  13. Rückkehr nach Schweden # 13
    tommy
    Damit bist du in derselben Liga wie die anderen Einwanderer aus EU, ausser dass du schon eine PN hast.
    Ich nehme an, du wirst versuchen wollen, in S zu arbeiten. Sowie du einen Job hast, läuft ales andere wohl automatisch.
    Willst du von anderen Bezügen leben, musst du das wohl tatsächlich nachweisen müssen.
    Bei uns wurde neulich eine 55-jährige Mitarbeiterin eingestellt, weil sie die richtige Ausbildung/Erfahrung hatte, also Alter an sich ist nicht immer ein Hindernis.

  14. Rückkehr nach Schweden # 14
    Robin
    Lillan, jeder der folkbokförd ist bekommt eine PN, dazu muss man nicht eingeborener Schwede sein ;-)
    Am besten du fragst mal direkt beim Skatteverket nach, ob deine PN noch aktuell ist.
    Ich gehe aber eher von dem Fall aus, das dies nicht so ist.
    Mit ausreichenden Mitteln wirst du keine Schwierigkeiten haben, trotzdem wieder ins folkbok aufgenommen zu werden!

  15. Rückkehr nach Schweden # 15
    Lillan
    okay, das sind ja schon einige brauchbare Informationen

    Im Grunde scheint es so zu sein, dass für einen Rückkehrer dasselbe gilt wie für eingewanderte deutsche Rentner, oder? Hauptsache, man kann nachweisen, dass man sein Einkommen hat? Und dann kann ich mich niederlassen, wo ich will? (Dumme Fragen vielleicht)

  16. Rückkehr nach Schweden # 16
    klausevert
    Wenn du die schwedische Staatsbürgerschaft nicht hast, ist es so

  17. Rückkehr nach Schweden # 17
    Lillan
    ich könnte einen Schweden heiraten

  18. Rückkehr nach Schweden # 18
    klausevert
    aaahm - da wüsste ich einen
    Aber ob der was mit ner Frau anzufangen weis? lach

  19. Rückkehr nach Schweden # 19
    Lillan
    einen Schweden, sagte ich!

  20. Rückkehr nach Schweden # 20
    klausevert
    ja - klar einen Schweden - lach - Rönne heist er.
    Eskil wäre auch noch da - aber das möchte ich dann doch keinem zumuten

  • Ostseehering18.02.2013, 21:22

    Zitat Zitat von Granberg Beitrag anzeigen
    Übringens: Für mich fängt das "wahre" Schweden so ab ca. Mittelschweden ( Höhe Sundsvall) an....

    ... warte ich auf das nächste, ironische Geläster B)
    Nee, irgendwie sprichst Du mir aus der Seele. Wir haben unsere ersten Bekanntschaften zwischen Gnarp und Kramfors geschlossen. Einige hat man aus den Augen verloren, aus anderen sind Freundschaften geworden, die seit bald 30 Jahren bestehen.

    Ich kenne auber auch weiter im Süden sehr schöne Gegenden, die noch nicht überlaufen sind. Ich sag´ nur Bergslagen, Nord Värmland und und ... - aber das ist ein anderes Thema.

    @ Lillan: Ein kompis von mir ist nach 15 Jahren in D zurück in die Heimat gezogen. Hier ging es ihm gut, da geht es ihm besser. Wie sagt man so schön: "Home is, where the heart is"

  • Gast1206818.02.2013, 22:37

    Hallo Granberg,

    danke für deine Antwort.
    Habe mir grade mal dein Album Home, sweet home . . + Umgebung (Link in deinem Profil) angesehen. Tolle Bilder
    In deiner Antwort und deinen beschrifteten Bildern sieht und spürt man deine Liebe zu deinem Grundstück und der Umgebung.
    Nur was wäre, wenn es überall in Schweden dem "wahren" Schweden so wäre? Gebe es dann Autobahnen, Schnell- bzw. gut ausgebaute Straßen, sprich eine Landesinfrastrucktur, die Schweden, dem wahren Schweden, zu einer Industrie und exportorientierten Nation macht.
    Ohne dem wahren Schweden, gäbe es deine oder ähnliche "smultronställe" so sicher gar nicht mehr, beziehungsweise es würde/müsste dort so gelebt und gewirtschaftet werden, wie die frühere Bestimmung eines solchen Anwesens war.
    Somit kann das "wahre" Schweden immer nur für jeden Betrachter ganz individuell und in seiner Funktion nicht losgelöst vom wahren Schweden (der Industrienation) gesehen werden.

  • Aline19.02.2013, 01:02

    @Granberg:
    Aber auch wenn ich genug Bares gehabt hätte, ich wollte nicht in einer "deutschen Kolonie"
    wohnen, bzw dort meine Freizeit verbringen . . . dann hätte ich auch in D bleiben können.

    ..... Viel, fast noch unberührte Natur/Wildnis, durch die man streifen kann, ohne auf irgendwelche lärmenden Ausfluggruppen zu stossen......

    Wenn ich solche Aussagen lese, dann frage ich mich immer, ob der Schreiber wirklich schon mal, z.B. in Småland, war. Stell dir mal vor, da gibt es Gegenden, wo du doch tatsächlich stundenlang durch den Wald gehen kannst, ohne auch nur auf einen Menschen zu treffen. Da gibt es stille Seen und rauschende Bäche. Da gibt es doch tatsächlich Kommunen, die viel dünner besiedelt sind als z.B. die nördlichen Kommunen Kiruna, Gällivare, Piteå, Vilhelmina, Umeå, Luleå, Sundsvall etc.
    Und die einheimischen, „unechten“ Südschweden, egal ob Pensionsbesitzer, Vandrarhembetreiber oder Kioskbesitzer würden sich echt freuen, wenn doch wenigstens mal eine kleine lärmende Ausflugsgruppe vorbeikommen würde, um ein Zimmer zu mieten oder ein Würstchen zu kaufen. Wirklich schade, dass sich „lärmende“ Ausflugsgruppen so selten in die småländische Wildnis verirren.
    Und „deutsche Kolonien“? Nenn mal rasch ein paar, damit künftige Schwedenreisende, die noch das echte Abenteuer suchen, die garantiert nur auf all diejenigen treffen wollen, die sich hier als „die wahren Nordlandreisenden“ ausgeben (ach hoppla, hoffentlich wird’s dann nicht zu eng im nördlichen Paradies) vorgewarnt sind.
    Ja, Malmö, Göteborg, Lund sind „voll“ (was immer man darunter verstehen mag). Aber Kalmar, Karlskrona, Eksjö, Oskarshamn etc. sind bereits nur noch kleine gemütliche Städtchen, in deren „Menschenmassen“ man sich sehr wohl fühlen kann. Und wenn man außerhalb dieser angeblichen „big cities“ herumfährt/läuft, dann findet man auch sehr, sehr schnell sein ganz persönliches „Einsamkeitsplätzchen“, wenn es einen denn danach gelüstet.
    Und lass dir gesagt sein, dass es sogar einen „Indian summer“ in Südschweden gibt, mit einem Farbenspiel, welches keinen Vergleich scheuen muß und selbst den (fast) einzigartigen Himmel kriegen wir doch tatsächlich zu sehen. Schwedenherz, was willst du mehr? Ach ja, du mußt natürlich die Augen auf machen, um all dies zu sehen ;-) Und dann siehst du sogar rote Häuschen mit dicke Schnee drauf und es kann dir sogar passieren, dass ein verwirrter Elch, der es in der nördlichen Einsamkeit nicht mehr ausgehalten hat und deswegen in den "dicht besiedelten" Süden emigriert ist, deinen Weg kreuzt ;-)

    PS:
    Falls dich der Begriff „gegen den Strich gehen“ stört, so steht es dir frei, diesen zu lesen und sogleich wieder zu vergessen. Oder ersetze ihn durch einen, der dir angenehmer ist. Das war’s dann und fertig. Man muß nicht persönlich werden, kapito?




  • Bodo19.02.2013, 17:05

    Hej Aline
    Ich falle auf die Knie vor dir.
    Besser hätte ich es nicht schreiben können.

    Wir wohnen mitten in Kronobergslän in der 2. größten Kommune.
    Hier ist die Hölle los.
    Unser Dorf hat 5 Häuser. Zur rechten Seite reichlich See und zu linken reichlich Wald.
    Ich freue mich im Sommer wenn ich deutsche Autofahrer, Radfahrer oder Kanufahrer helfen kann.


    p.s. Aline, für mein linkes Knie brauche ich eine Unterlage.

    Bodo

  • Lillan19.02.2013, 17:55

    ich kann Aline auch nur beipflichten, siehe thread in der Vergangenheit "ack, Smååhåland, du vackra"

    wie haben 2006 einen Sommer in Husnäs im Smålänska Höglandet verbracht, ich weiß keine Worte für die Schönheit der Landschaft und die wunderbaren Seen.. wir hatten einen Nachbarn ca 100m entfernt, absolute Stille , Elchrufe aus dem Wald direkt hinter dem Haus, Beeren ohne Ende in jenem Sommer.. es war herrlich...

    Aber es gibt noch viele andere wunderschöne Gegenden, wir haben viele erforscht,--nur der hohe Norden fehlt noch. Und der ist sicher auch schön, auf eine ganz andere Weise!


    voll off topic inzwischen, wie immer!

  • Aline19.02.2013, 22:37

    @Bodo:
    p.s. Aline, für mein linkes Knie brauche ich eine Unterlage.

    Ich schicke dir eine butterzarte, prähistorische und noch nicht von lärmenden Ausflugshorden zertrampelte Moosunterlage. Direkt aus den Sümpfen Smålands. Braucht allerdings eine Weile, denn der alte Bollerwagen mit der Post fährt nur zweimal monatlich durch die einsamen Wälder bis in euer Dörfchen

    Und hier noch der immer wieder beeindruckende Blick vom Aboda Klint Aussichtsturm. Mehr Wald und Einsamkeit geht nicht mehr

    http://www.alsterbro.info/?Alsterbro...le:Aboda_Klint

  • RüLo20.02.2013, 00:20

    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    @Bodo:

    .. Braucht allerdings eine Weile, denn der alte Bollerwagen mit der Post fährt nur zweimal monatlich durch die einsamen Wälder bis in euer Dörfchen

    http://www.alsterbro.info/?Alsterbro...le:Aboda_Klint
    ...der fährt aber doch erst wieder, wenn die Schneemassen verschwunden sind!

    Also rechne nicht vor Mai mit der Lieferung, Bodo

  • Robin20.02.2013, 00:44

    ..... bis dahin ist das Moos schnurztrocken und auch die Bärtierchen sind beinahe mausetot!
    Bodo wird viele zarte Wiederbelebungsworte und noch viel mehr weiches Wasser benötigen.

  • skaergarden20.02.2013, 11:06

    Zitat Zitat von Granberg Beitrag anzeigen
    Mein persönlicher Glorienschein schwebt noch über weiteren "Vorzügen" :
    Viel, fast noch unberührte Natur/Wildnis, durch die man streifen kann
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen

    Und hier noch der immer wieder beeindruckende Blick vom Aboda Klint Aussichtsturm. Mehr Wald und Einsamkeit geht nicht mehr
    Ihr wetteifert also darüber, in welcher Region es die größeren Wirtschaftswaldflächen gibt, die zum Bummeln einladen? ;-)

    Klar, dass man in diesen Monokultur geprägten Landstrichen kaum Menschen trifft, weder im Hohen Norden noch im südschwedischen Hochland. Es ist wenig reizvoll, zwischen Baumstämmen zu stapfen, die wie die Spargelstangen angeordnet, dastehen.

    Wie viel der schwedischen Waldfläche tatsächlich noch „unberührte Natur“ ist, kann man einer statistischen Erhebung entnehmen.

    http://www.eds-destatis.de/de/press/...2011-06-15.pdf


    Die größten Forstunternehmen in Schweden sind auch die größten Waldbesitzer. Rund die Hälfte der schwedischen Wirtschaftswälder ist Eigentum dieser Konzerne. Und wie es um den schwedischen (Wirtschaft-)Wald so bestellt ist, kann man hier

    http://www.robinwood.de/fileadmin/Re...1-schweden.pdf

    nachlesen.

    In 2005 waren etwa 1,4% der schwedischen Landfläche als Naturpark ausgewiesen, wenn man bedenkt, dass 76% der schwedischen Landfläche mit Wäldern und sonstigem Baumbestand bedeckt sind, ist das verdammt wenig unberührte Natur, die als schützenswert anerkannt wurde.

    Wer durch die schwedische Natur und nicht durch ein wirtschaftliches Nutzgebiet streifen möchte, kann sich an der Karte mit einem Verzeichnis über die schwedischen Naturparks orientieren.;-)

    http://www.swedishepa.se/en/Enjoying...ational-Parks/

  • RüLo20.02.2013, 11:53

    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    Ihr wetteifert also darüber, in welcher Region es die größeren Wirtschaftswaldflächen gibt, die zum Bummeln einladen? ;-)
    Der war gut!!

  • Lillan20.02.2013, 12:20

    skaergarden, zerstöre hier keine Illusionen und Träume!

    sonst bleibe ich am Ende doch noch in D !!

  • Bonni20.02.2013, 12:32

    sonst bleibe ich am Ende doch noch in D !!
    na Lillan, da ist es aber nicht besser..

  • skaergarden20.02.2013, 13:13

    Sag`das nicht Bonni, denn wie aus der Statistik ersichtlich ist, belief sich im Jahr 2010 der Holzbestand in Wirtschaftswäldern in D. auf 3.466 Mio. m3 und hatte damit den größten Holzbestand in den EU-Mitgliedsstaaten......gefolgt von S. mit 2 651 Mio. m3. :o)

    Also, wer Holz vor der Hütt`n mag, sollte nach D. kommen resp. bleiben. ;-)

  • Bonni20.02.2013, 13:16

    ja aber das isses ja grade. Wir wollen doch keine Wirtschaftswälder...

  • Bodo20.02.2013, 13:32

    Hej Aline
    Ich freue mich auf das Gesundheitspäckchen. Zeit spielt keine Rolle.
    Für den Postwagen gibt es kein Problem, wir haben in den Wälder noch die eisernen Meilentafeln.

    Bodo



    Den Aussichtsturm kenne ich, einen tollen Überblick über die Uralten Regenwälder.
    Es soll dort noch ein kleiner kaum bekannter Menschenstamm geben.

  • skaergarden20.02.2013, 13:43

    Zitat Zitat von Bonni Beitrag anzeigen
    ja aber das isses ja grade. Wir wollen doch keine Wirtschaftswälder...
    okay, dann schmeiß`mal schnell deinen Holzofen raus und überlege dir, mit welchem Material du dann die Fassade deines Holzhauses reparierst und mache dir Gedanken bis hin zum Klogang, welche alternativen Stoffe du verwenden könntest. :o)

  • RüLo20.02.2013, 13:43

    Zitat Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
    Es soll dort noch ein kleiner kaum bekannter Menschenstamm geben.
    Sverianus Germanikus ?

  • Charlie20.02.2013, 14:18

    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    ... mache dir Gedanken bis hin zum Klogang, welche alternativen Stoffe du verwenden könntest. )
    getrocknete Rhabarberblätter vielleicht....

  • Bonni20.02.2013, 14:57

    Zitat Zitat von skaergarden Beitrag anzeigen
    okay, dann schmeiß`mal schnell deinen Holzofen raus und überlege dir, mit welchem Material du dann die Fassade deines Holzhauses reparierst und mache dir Gedanken bis hin zum Klogang, welche alternativen Stoffe du verwenden könntest. )
    Ich glaube hier handelt es sich um ein Missverständnis.
    Es ging ja um den Freizeitwert in der NATUR. Dann kam das Argument, dass es sich bei Schwedens Wäldern keineswegs um NAtur, sondern vielmehr um Monokultur und Wirtschaftswald handelt.
    Und D hat davon eben noch mehr! Deshalb nicht besser!

  • skaergarden20.02.2013, 17:11

    Alles klar Bonni. ;-)

Ähnliche Themen zu Rückkehr nach Schweden

  1. Von Nora im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 11:45
  2. Von User geloescht - 321 im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.04.2004, 13:00
  3. Von Sönke im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2004, 18:22
Weitere Themen von Lillan
  1. http://lightsoverlapland.com seit vielen...
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 16:40
  2. Landträume: Skåne Dokumentation arte,...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 20:19
  3. "Karamelliserad kondenserad mjölk"..... WO...
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.02.2013, 19:55
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. oder ist es nur Panikmache?
    von Gast5904
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 00:23
  2. hallo liebe forummitglieder, ich würde gerne in...
    von dielleza
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 10:27
  3. Hej, viele Male haben wir schon Öland besucht....
    von trollstig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 19:52
  4. Hallo aus Berlin Ich hätte da gerne mal ein...
    von gebeu
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.02.2013, 11:30
  5. Hallo! Jetzt gibt es endlich eine Bank die...
    von kh
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 23:51
Sie betrachten gerade Rückkehr nach Schweden.