+ Antworten
12
  1. Ist da etwas dran # 1
    Gast5904

    Ist da etwas dran

    oder ist es nur Panikmache?

  2. Ist da etwas dran # 2
    tommy
    Hoppla hoppla, was ist das denn für eine Seite? Wollen wir jetzt Vergewaltigungszahlen hochrechen? Lassen wir mal die Zahlen sprechen. Als die Nachrichtenflut über die bedauerlichen Vorfälle in Indien an stärksten war, wurde berichtet, in Indien würde alle 18 Minuten eine Frau vergewaltigt. Schlimm genug. Auf Schweden hochgerechnet, hätte man dasgleiche Vergewaltigungsmuster und Häufigkeit, mit einer hundertmal kleineren Bevölkerung, bedeute das eine Vergewaltigung pro 30 Std. In Schweden wirtd wesentlich häufiger vergewaltigt.
    Zahlen sind sehr schwache Argumente, wenn man nicht weiss, wie sie gemacht sind. Die Anmeldehäufigkeit spielt auch eine starke Rolle.
    Also bitte keine voreiligen Schlüsse ziehen, das gilt übrigens für alle Berhauptungen aus welcher politischen Ecke wie auch immer.

  3. Ist da etwas dran # 3
    Aline
    Zitat Zitat von F.Josef Beitrag anzeigen
    oder ist es nur Panikmache?

    Die Frage ist wohl, ob es sich um "richtige" Vergewaltigungen handelt oder um Vergewaltigungen à la Schweden. Das ist ein großer Unterschied. Herr Assange kann ein Lied davon singen......

  4. Ist da etwas dran # 4
    Bonni
    naja auf der Seite wird ja wohl eindeutig auf Einwanderer , ganz speziell aber auf Muslime gezielt. Den Link sollte man melden, hat hier nun gar nix zu suchen!

  5. Ist da etwas dran # 5
    Rammbock
    Zitat Zitat von Bonni Beitrag anzeigen
    ... Den Link sollte man melden, hat hier nun gar nix zu suchen!
    Klar, immer schön politisch korrekt bleiben.
    Probleme durch Multikulti-Bereicherung gibts keine. Auch im „offiziellen“ Schweden nicht.

    Lieber sich eine Woche lang durch Schlagzeilen über Spuren von Pferdefleisch ablenken lassen, als offensichtliche Missstände ansprechen oder gar diskutieren.


    Dass Schweden die obige Negativstatistik anführt, ist übrigens seit Jahren bekannt.

  6. Ist da etwas dran # 6
    Bonni
    Ach Rammbock.
    ist doch Quatsch, was hat das mit dem Pferdefleisch zu tun ? Ist zwar auch ne Schweinerei, hat aber nichts mit Antisemitismus zu tun. Natuerlich gibt`s Probleme durch Multikulti, aber in dem Artikel, der durch den Link geöffnet wird, wird mehr oder weniger den bösen muslimen die hohe Rate der Vergewaltigungen in die Schuhe geschoben, und das ist in meinen Augen antisemitisch, drum hat der Link in einem Forum wie diesem nix zu suchen.
    Wir können aber gerne diskutieren wer fuer die hohe Rate von sexuellen Uebergriffen verantwortlich ist.

  7. Ist da etwas dran # 7
    Claudia73
    Hallo,
    mich würde schon interssieren, wie es insgesammt mit der Kriminalität ist in Schweden. Hab im Sommer in irgendeiner Wissenszeitung gelesen, dass sie so hoch sein soll.
    Seltsamerweise fühle ich mich aber im Urlaub in Schweden immer so unglaublich sicher. Auch die Kinder sind dort viel freier. In Deutschland bin ich eher ein "Tausend-mal-die -tür-kontrollieren-ob -sie-abgeschlossen-ist"-Typ.
    Ist das so ein Trugschluss?
    Ich sehe keine zerstörten Bushaltestellen, die Leute lassen ihre Stuhlauflagen und Boote alleine am See liegen, in den Gräben liegt fast kein Müll und die Ferienhausbesitzer lassen oft einfach den Schlüssel im Schloss stecken wenn wir anreisen...das alles wäre hier in Deutschland nicht möglich. Und nachdem wir uns von diesem "Kulturschock" erholt haben, war es ein gutes Gefühl....alles nur eingebildet???
    Gruß
    Claudia

  8. Ist da etwas dran # 8
    Hochländer
    @ Bonni
    Antisemitismus ist Judenfeindlichkeit und hat nichts mit Muslimen zu tun
    j.

  9. Ist da etwas dran # 9
    Lillan
    Zitat Zitat von Aline Beitrag anzeigen
    Die Frage ist wohl, ob es sich um "richtige" Vergewaltigungen handelt oder um Vergewaltigungen à la Schweden. Das ist ein großer Unterschied. Herr Assange kann ein Lied davon singen......
    das sehe ich auch so. Was so manche Schwedin als Vergewaltigung empfindet.....Aber das haben wir ja schon einmal im"Assange-thread" diskutiert. Als Mann hätte ich in Schweden schon fast Angst, eine Frau nett anzulächeln...

    Und ich denke auch, dass man sowohl solche Artikel als auch Zahlen immer mit Vorsicht genießen soll. Erst Recht, wenn eine bestimmte Gruppe besonders als Bösewicht hervorgehoben wird.

  10. Ist da etwas dran # 10
    Bonni
    Zitat Zitat von Hochländer Beitrag anzeigen
    @ Bonni
    Antisemitismus ist Judenfeindlichkeit und hat nichts mit Muslimen zu tun
    j.
    Ja stimmt! Ich weiss aber keine andere Bezeichnung fuer das, wofuer diese Seite steht.
    Ausländerfeindlichkeit? Stimmt in diesem FAll auch nicht, es wird ganz gezielt auf die Muslime gezielt. Kein Wort darueber dass auch bspw. Deutsche, Spanier oder Franzosen schuld seien an der hohen Rate der Uebergriffe. Denn ja, auch wir deutsche sind Ausländer, fast ueberall auf der Welt.

  11. Ist da etwas dran # 11
    RüLo
    Und schon hat der thraedstarter erreicht was er wollte!

    Hier wird über nicht belegte Fantasiezahlen diskutiert
    und da ja immer was hängen bleibt, sind ab sofort alle Muslime Vergewaltiger.

    Ausser Bonni scheint das niemand anzuzweifeln.


    Rüdiger

  12. Ist da etwas dran # 12
    Lillan
    dann hast du mein posting hier nicht gelesen, Rülo

  13. Ist da etwas dran # 13
    Rammbock
    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    ...Hier wird über nicht belegte Fantasiezahlen diskutiert....
    Aha!
    Hast du die korrekten Zahlen ?
    Dann her damit.
    Bin gespannt, wie die aussehen...

    Zur Frage des Thread-Starters: es ist keine Panikmache, es ist neue schwedische Realität.
    Lest einfach mal in den Montagsausgaben von beliebigen Kleinstadtzeitungen, was alles am Wochenende passiert ist.
    Bullerby gibts nicht mehr.

  14. Ist da etwas dran # 14
    kajö
    Hej!
    Ich denke, daß sind die Migranten!

  15. Ist da etwas dran # 15
    RüLo
    Zitat Zitat von Rammbock Beitrag anzeigen
    Aha!
    Hast du die korrekten Zahlen ?
    Klar hab ich die, wobei "die korrekten Zahlen" ja immer so eine Sache sind.

    Aber vorab sollten wir uns erst einmal mit den Fantasiezahlen beschäftigen.
    Wie empfänglich muss man denn für Volksverhetzung (bzw. Verunglimpung anders Gläubiger) sein, wenn man
    hieraus
    ....Die Anzahl der Muslime, die an 77 Prozent aller Vergewaltigungsfälle beteiligt sind....
    irgend eine Schlußfolgerung ziehen will?
    ..die Anzahl Muslime = 2?, an 77 % beteiligt, die haben aber viel zu tun. Nebenbei, "Counter Jihad" ist eine von europäischen neonazis gegründete Organisation, die gerne jeglichen Migranten aus Europa vertreiben würde.

    ...und weiter mit der Volksverdummung:

    "Heute hat Schweden die zweithöchste Anzahl der Vergewaltigungen auf der Welt, nach Südafrika, die mit 53,2 auf 100.000 sechs Mal höher liegt als in den USA.
    Auf Basis der Statistiken wird in der Zukunft eine von 4 schwedischen Frauen vergewaltigt werden.
    "

    Man beachte, dass die Zahlen sich auf Südafrika beziehen!

    Aber selbst wenn die Zahlen stimmen würden, 53,2 Vergewaltigungen auf 100.000 Frauen (das entspräche also 0,053%),
    wär es noch ein kleiner Weg bis 1 von 4 Frauen (das entspräche ja wohl 25 %) betroffen wären.

    Dabei ist die Quote gerade Rückläufig (um 4 % in S.):

    In Schweden lag sie 2012 bei 34/100.000 und in D. bei 10,44/100.000 zur Anzeige gebrachter Vergewaltigungen. (damit sind nicht Fälle wie die des Herrn Assange gemeint)

    Alle Experten sind sich aber einig, dass in D. höchstens 5 % der Fälle zur Anzeige gebracht werden in S. aber bis zu 20 %. Wenn man also seine Grundschulkenntnisse mal wieder rauskram, kommt man schnell darauf, dass Schweden für Frauen einen ganzen Tick sicherer ist.

    Vielleicht auch nicht ganz unwichtig zu wissen:
    Internationale Untersuchungen haben ergeben, dass nur 2 % der vergewaltigten Frauen den Täter vor der Tat nicht kannten.

    Da scheint mir die größte Gefahr nicht von den Migranten auszugehen.


    Rüdiger

    Links: Brå und dann "Hela tabellen som fil" öffnen, insbesondere Zeile 176
    und
    wiki
    Geändert von RüLo (13.02.2013 um 19:35 Uhr)

  16. Ist da etwas dran # 16
    Gast5904
    Zitat Zitat von Bonni Beitrag anzeigen
    naja auf der Seite wird ja wohl eindeutig auf Einwanderer , ganz speziell aber auf Muslime gezielt. Den Link sollte man melden, hat hier nun gar nix zu suchen!
    Es ist eine ganz spezielle Eigenart von toleranten politisch korrekten Menschen, daß Sie andere Ansichten gerne unterdrücken und verbieten wollen!

  17. Ist da etwas dran # 17
    Gast5904
    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    Und schon hat der thraedstarter erreicht was er wollte!

    Hier wird über nicht belegte Fantasiezahlen diskutiert
    und da ja immer was hängen bleibt, sind ab sofort alle Muslime Vergewaltiger.

    Ausser Bonni scheint das niemand anzuzweifeln.


    Rüdiger
    Aus welchem Grund - außer dem, daß darüber diskutiert wird - sollte ein thread wohl gestartet werden?
    Die Feststellung von Dir, dass alle Muslime Vergewaltiger seien halte ich dann doch für übertrieben

  18. Ist da etwas dran # 18
    Gast5904
    Sorry - war doppelt!

  19. Ist da etwas dran # 19
    RüLo
    Zitat Zitat von F.Josef Beitrag anzeigen
    Es ist eine ganz spezielle Eigenart von toleranten politisch korrekten Menschen, daß Sie andere Ansichten gerne unterdrücken und verbieten wollen!
    Dem kann ich nur zustimmen,
    es ist eine ganz spezielle Eigenart von toleranten politisch korrekten Menschen, dass sie Ansichten, die andere Menschen verunglimpfen und die zur Verdummung beitragen, gerne verbieten und unterdrücken wollen.
    Ich würd sogar sagen, das ist "erste Bürgerpflicht"

    Aus welchem Grund - außer dem, daß darüber diskutiert wird - sollte ein thread wohl gestartet werden?
    Apropos Diskussion,
    wo sind denn Deine Diskussionsbeiträge? Hab ich die überlesen?

    Ist es denn nun in Deinen Augen Panikmache oder ist da was dran, dass mit der steigenden Anzahl von Migranten die Anzahl an Vergewaltigungen in S. steigt?

    Die Feststellung von Dir, dass alle Muslime Vergewaltiger seien halte ich dann doch für übertrieben
    Das es hier nur wenige gibt, die des "sinnverstehenden Lesens" mächtig sind, ist mir nicht neu.
    Ich bedauer das, aber was soll man machen?

  20. Ist da etwas dran # 20
    skaergarden
    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    Dem kann ich nur zustimmen,
    es ist eine ganz spezielle Eigenart von toleranten politisch korrekten Menschen, dass sie Ansichten, die andere Menschen verunglimpfen und die zur Verdummung beitragen, gerne verbieten und unterdrücken wollen.
    Ich würd sogar sagen, das ist "erste Bürgerpflicht"
    Ich möchte aber nicht, dass irgendein toleranter, politisch korrekter Mensch für mich denkt, eine Auswahl an Informtionen trifft, die mir zugänglich sind. Ich möchte mir eine eigene Meinung bilden können und nicht einseitig manipuliert werden. Diese politisch korrekten Menschen stehen täglich vor den Fernsehkameras und vermitteln lediglich die einseitige, aktuell politisch korrekte Denkweise.

  • Gast1206814.02.2013, 10:19

    Diese politisch korrekten Menschen stehen täglich vor den Fernsehkameras und vermitteln lediglich die einseitige, aktuell politisch korrekte Denkweise.
    Oh ja, das sind die politisch korrekten Menschen vom Bildungsfernsehen, die vermitteln den aktuellen (meist verblödenden) Zeitgeist den Bildungsfernen.
    Die andern schalten auf sturr, Natur oder Jauch, um ihrem Anteil der Zwangsabgabe zu dem "öffentlich-rechtlichen Rundfunk" schamlos auszunutzen

  • Bert14.02.2013, 11:01

    Ich bin schon immer der Meinung, das, wenn Extrem Rechte- oder Linke Parteien, genau so viel TV Sendezeit bekommen würden, die Wahlergebnisse ganz anders aussehen würden !
    Natürlich mit einem Partei Programm, was nicht zu Straftaten aufruft !
    Warum gesteht man mir nicht meine eigene Beurteilung der Dinge ?

    Es gibt ja keine Bessere Meinungs Beinflussung, wie TV und Radio !

    Eine Meinung von

    Bert

  • Bonni14.02.2013, 11:18

    Zitat Zitat von Bert Beitrag anzeigen
    Ich bin schon immer der Meinung, das, wenn Extrem Rechte- oder Linke Parteien, genau so viel TV Sendezeit bekommen würden, die Wahlergebnisse ganz anders aussehen würden !
    Natürlich mit einem Partei Programm, was nicht zu Straftaten aufruft !
    Warum gesteht man mir nicht meine eigene Beurteilung der Dinge ?

    Es gibt ja keine Bessere Meinungs Beinflussung, wie TV und Radio !

    Eine Meinung von

    Bert
    na das wär ja noch schöner...die NPD bekommt 5 Minuten Sendezeit....also wirklich Bert du kannst dir doch nachdem du dir das so politisch korrekte reingezogen hast immer noch deine eigene Meinung bilden, nämlich aus dem was du täglich in den Medien liest oder auch live erlebst. (ja klar nicht in der Wildnis)
    Das mit der Parteipräsenz und erlaubter Öffentlichkeitsarbeit des linksrechts Milieus hatten wir vor vielen Jahren schonmal. Und wie sich einige vielleicht erinnern, ging das gewaltig in die Hosen!

  • Bert14.02.2013, 15:10

    Ja .... aber wenn Gruppen ( im Gesetzlichen Rahmen ) ausgeschlossen werden, wird doch auf jeden Fall was gewollt Unterdrückt. Das finde ich, gehört zur Meinungsbildung da zu !
    Ist doch wie in einer Firma, wo gute Leute mit eigenen Ideen am besten im Keller gehalten werden, weil die "Allwissenden" in den Firmen Angst vor solchen Leuten haben, die evtl. mal mehr und Besser können, als diese Heinis ganz oben !?
    Ein Breites Spectrum gehört einfach zur Meinungsbildung da zu !
    Ich kann doch nicht über Pornografie diskutieren, wenn ich mir die Sachen aus Scharm oder Katholizismus, nie angeschaut habe .... oder !?!??!?
    Genau so sehe ich das mit den Politischen Argumenten !
    Oder kann nur eine Partei die Absolute Wahrheit im Programm haben !?????

    Aus diesem Grund bin ich Politisch Neutral und würde jedem eine Chance geben.

    Eine Meinung von

    Bert

  • Rammbock14.02.2013, 19:03

    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    ...Da scheint mir die größte Gefahr nicht von den Migranten auszugehen....
    Noch mal zum Ursprungsthema:

    Es ging um die Fragen, ob man

    1. in Schweden sicherer lebt und
    2. wie Migranten in der Kriminalstatistik vertreten sind

      Die Antwort zu 1) gibt der Nationenvergleich in Eurostat.

    Danach gabs 2009 in D 208000 Gewaltverbrechen inklusive Sexualdelikte, in S waren es 112000. ( mir kommt die Zahl auch hoch vor..)


    Zu 2) erschien ein interessanter Artikel im Svenska Dagbladet
    Danach sind Ausländer ( hauptsächlich Iraner und Somalier ) relativ 5mal mehr an Sexualdelikten beteiligt als Schweden. Und da sind wir wieder bei den 77%.

    Den senaste svenska mätningen gav vid handen att överrepresentationen i registrerad brottslighet för utrikes födda var 2,5. Ännu högre när det gäller grövre brott: överrepresentationen var 4,2 i kategorin dödligt våld och försök till mord och dråp, samt 5,0 vad gäller våldtäkt och försök till våldtäkt. http://www.svd.se/opinion/ledarsidan...er_6272110.svd

  • Gast590414.02.2013, 19:11

    Ich finde es immer wieder faszinierend wie Menschen, die die Meinung der herschenden Medien als gottgegeben übernehmen und andere, die hiervon abweichende Meinungen haben als dumm bezeichnen und deren eigene Schlußfolgerungen verboten werden sollen.

    Aber zurück zur eigentlichen Fragestellung.
    Selbstverständlich weiß ich, daß solch ein Zahlenwerk wie in dem vorgegebenen Link mit Vorsicht zu genießen ist. Ebenso wie das der herschenden Medien.
    Die Wahrheit liegt vermutlich wie so oft irgendwo in der Mitte.
    Die Masse der Vergewaltigungen findet sicherlich im näheren persönlichen Umfeld der Frau statt. Die Dunkelziffer ist naturgemäß sehr hoch und bei den moslemischen Familien (meine persönliche Meinung) sicherlich noch deutlich höher.
    Frau haben aber trotz höherem Risiko weniger Angst durch Vergewaltigung aus dem persönlichen Umfeld sondern durch Überfälle von Fremden.
    Und in diesen Fällen - da würde ich darauf wetten - ist der Anteil der Südländer gemessen an deren Bevölkerungsanteil deutlich höher als der der Mitteleuropäer (wobei ich Italiener und Spanier den Mitteleuropäern zuordne)

  • Gast1212615.02.2013, 14:24

    Man sollte sich immer mehrerer Quellen bedienen bevor man irgendwelche Gerüchte verbreitet.
    Es gab in der Welt vor 3 Jahren mal einen ganz guten Artikel zu den hohen Vergewaltigungsraten in Schweden. Quelle

    "Denn, so meinen einige Experten, eine große Zahl zur Anzeige gebrachte Sexualverbrechen sage nicht zwangsweise etwas über die tatsächliche Zahl von Vergewaltigungen aus. "Frauen haben hierzulande weniger Angst davor, zur Polizei zu gehen", meint etwa Klara Hradilova-Selin, Mitglied des Rates für Verbrechensprävention. Auch Diesen glaubt, dass in Schweden die Stigmatisierung der Opfer von Vergewaltigungen nicht so groß ist wie anderswo. Allerdings ließe sich der Spitzenplatz des Landes allein damit nicht erklären."

    Das ist schön neutral gehalten. Die Dunkelziffer bei egal welchen Verbrechen kann man nicht festlegen. Deswegen ist es ja eine Dunkelziffer. Wieviele Frauen setzen sich in DE häuslicher Gewalt aus und bringen es nie zur Anzeige?
    Ich vermute dass die hohe Anzahl an Vergewaltigungen tatsächlich daher kommt dass die Schwedinnen eben Anzeige erstatten und sich nicht schämen.

    Zu den anderen Statements... Statistiken kann man immer schön verdrehen dass sie einem bestimmten Zweck dienen. hier mal ein ganz einfaches Beispiel: 4 Vergewaltigungen passieren, 2 durch Einwanderer, 2 durch Einheimische. 3 davon werden zur Anzeige gebracht. Nämlich die durch die Einwanderer und nur eine der durch Einheimische.
    Neue Schlagzeile: 66% aller Vergewaltigungen durch Einwanderer!
    Dass es tatsächlich 50% waren interessiert ja dann nicht und lässt sich auch nicht belegen.

    Anders ausgedrückt: Von solchen Aussagen halte ich garnichts.


    Es gibt aber ein paar harte Fakten:
    Die Stadt mit der höchsten Kriminalitätsrate in Schweden ist Malmö.
    Die Stadt mit der höchsten Rate an Zuwanderern in Schweden ist Malmö.

    Hängen diese beiden Fakten zusammen?
    Die Rechtspopulisten sagen: Natürlich
    Die Multikulti-Unterstützer sagen: Nein
    Ich sage: Vielleicht, lässt sich eben nur sehr schwer beweisen.

    Man sollte alle Informationen die man erhält erst mal durch einen eigenen Filter laufen lassen bevor man sie gedankenlos frisst.

  • RüLo15.02.2013, 14:59

    Hallo Rammbock,
    auf Deine 1.) geh ich mal nicht ein, denn es ist hier ja an der Tagesordnung, dass Fragen umgedeutet werden.

    Auch wenn dir offensichtlich nicht aufgefallen ist, dass es in dem von dir zitierten Artikel aus der SvD überwiegend um Norwegen geht (deshalb schielt der Redakteur ja neidisch auf die norwegische Kriminalitätsstatistik, weil die nämlich die Nationalität der Straftäter erfassen, die Schweden aber nur ob er "utlands född" ist),
    hast du hier was richtiges und wichtiges geschrieben:

    Danach sind Ausländer relativ 5mal mehr an Sexualdelikten beteiligt als Schweden
    Ich denke, du stimmst mir zu, dass dies bedeutet, dass die Relation gleich ist, wenn im Verhältnis zu ihrer Gesamtzahl die Somalia genau so viele Straftaten begehen wie die in Schweden geborenen.
    Oder anders ausgedrückt, wenn von den 40200 Somaliern 10 % straffällig werden (also 4020) und von den (geschätzten) 3,5 Mio. Schwedischen Männern auch 10 % (also 350000), dann ist das Verhältnis an Straftaten der beiden Gruppen relativ gleich.
    Die "överrepresentationen" ist dann 1, weil eben keine Gruppe an den Straftaten überrepräsentiert ist.

    So nun lass uns das mal auf die Vergewaltigungen hochrechnen (wobei die Zahlen nur als Beispiel dienen und ich keinen Anspruch auf Exaktheit gelegt habe):

    Angenommen in S. lebten 3,5 Mio. schwedische Männer und angenommen 7000 Frauen würden vergewaltigt, dann wären 0,2 % der schwedischen Männer an Vergewaltigungen beteiligt. (7000 * 100/3,5 Mio. =0,2%)

    Damit jetzt die Straftaten der Muslime relativ gleich sind und die överrepresentationen 1, müssen also 0,2 % der Muslime Vergewaltigungen begehen.

    In Schweden gibt es ca. 100000 Muslime, die Mehrzahl davon Frauen.
    0,2 % von 45000 männlichen Muslimen ergibt dann die Beteiligung an 90 Vergewaltigungen.

    Jetzt erhöhen wir die överrepresentationen auf 5, wären also 90 X 5 =450

    Vergewaltigungen insgesamt 7450, daran hätten dann die Muslime einen Anteil von ca. 6 % (450 X 100/ 7450=6,04 %)

    Das ist ein ganzes Stück von den Volksverhetzenden 77 % entfernt.

    Aber lies Dir gerne das Original der Untersuchung „Brottslighet bland personer födda i Sverige och i utlandet“ durch. Da wird nicht nur die Bedeutung des Begriffs „överrepresentationen“ erklärt, sondern auch warum einige Gruppen bei bestimmten Straftaten überrepräsentiert sind.

  • Aline16.02.2013, 00:23

    @F.Josef:
    Frau haben aber trotz höherem Risiko weniger Angst durch Vergewaltigung aus dem persönlichen Umfeld sondern durch Überfälle von Fremden.
    Und in diesen Fällen - da würde ich darauf wetten - ist der Anteil der Südländer gemessen an deren Bevölkerungsanteil deutlich höher als der der Mitteleuropäer (wobei ich Italiener und Spanier den Mitteleuropäern zuordne)

    Der Anteil der Südländer (ohne Italiener u. Spanier) ist deutlich höher?????? Und auf so etwas wettest du bzw. dies glaubst du?
    Mir dreht sich der Magen um....

Ähnliche Themen zu Ist da etwas dran

  1. Von Aline im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2017, 11:18
  2. Von Värmländer im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 00:55
Weitere Themen von Gast5904
  1. http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2012, 23:55
  2. beim überprüfen meiner Geldbörse habe ich gerade...
    im Forum Schweden-Café
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 00:27
  3. zumindest vorerst kommt es nicht zu einer...
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 13:32
  4. Wir suchen für unser nächstes Oktoberfest im...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 13:19
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hej Ich habe eine Frage die wohl nur Deutsche...
    von Bodo
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 22.02.2016, 03:34
  2. Hallo Leute! Ich habe mich hier gerade...
    von Timbo
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 19:39
  3. Hej, viele Male haben wir schon Öland besucht....
    von trollstig
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 19:52
  4. Ist das nicht für schwedische Verhältnisse ein...
    von Olsen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 21:29
  5. Hej Hatte man früher nicht Schüttraummeter dazu...
    von Bodo
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.02.2013, 01:29
Sie betrachten gerade Ist da etwas dran.