1. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 1
    vipert92

    3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld

    Hallo!
    2 Freunde und Ich sind am überlegen, im kommenden Sommer für 4 Wochen eine Rucksacktour durch Schweden zu machen. Leider sind wir arme Studenten, was in anbetracht des Zeitraumes ein Problem werden könnte. Vielleicht habt Ihr ja ein paar Hilfestellungen und Tipps

    1) Fortbewegung: Wir sind Kieler, wodurch die Anbindung nach Schweden ja ganz ordentlich ist. Allerdings wollen wir innerhalb Schwedens möglichst preiswert reisen. Uns reizen weniger die Städte, als viel mehr die Natur dort (wobei ein Besuch in Stockholm oder einer anderen schönen Stadt natürlich schon was hätte). Wollen also vor allem Wandern. Allerdings wollen wir auch ein bisschen rumkommen, gibt's da "Geheimtipps"? Günstige lohnenswerte Busse, Bahnen? Kann man auch für längere Touren dort Kanus oder sowas mieten? Aufs Trampen kann man mit 3 Kerlen wohl eher weniger kalkulieren..

    2) Route: Welche Richtung/Route empfehlt ihr, damit man möglichst viel sieht?

    3) Campen: Habe schon mal ein bisschen recherchiert und Wildcampen ist in Schweden ja legal. Gibt es hier etwas, was man unbedingt beachten sollte? Dass wir keinen Müll oder Verwüstung hinterlassen, versteht sich von selbst.


    Vielen Dank erstmal, ich freue mich über jede Antwort!

  2. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 2
    swedex
    4 Wochen ...wie wär es mit der Hohen Küste Region ?.... mit dem Überlandbus kommt man fast überall hin ... stoppen könnt ihr vergessen es nimmt Dich fast niemand mehr mit ..... Ihr müßt Euch halt entscheiden wohin Ihr wollt Süd-Mittel-Nordschweden ?

  3. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 3
    Bonni
    Also zu Kanu und längere Touren fällt mir spontan Dalsand ein. Ueberlegt euch doch mal in Göteborg zu starten, obwohl etwas unterhalb an der Westkueste sehr schöne Campingplätze und Strände sind. Jedenfalls sind die sehr beliebt bei småländischen Schweden. Auch sollen da Bootstouren sehr reizvoll sein, gibt es dort doch viele Inselchen und Vogel - Naturreservate. Von dort dann weiter hoch nach Dalsland, da kann man Kanus mieten und hat ueber 250km Wasserwege zur Verfuegung.
    Zur Fortbewegung durch Schweden bietet sich die Bahn an. Also nach der Kanutour viell. weiter nach Norden, eine Tour um den Vänern, grösster Binnensee Schwedens, der Vättern ist auch nicht zu verachten. Viel weiter nördlich kenn ich mich noch nicht so aus. Da gibt es hier andere Spezialisten, es gibt hier auch einen Thread mit sehr schönen Bildern vom Nationalpark Höga Kuesten.
    Geändert von Bonni (25.01.2013 um 09:32 Uhr)

  4. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 4
    Claudia73
    Hallo,
    wir wollten im letzten Jahr auch eine Nacht wildcampen - ist ja eine tolle Sache. Allerdings haben wir gemerkt, dass es im unteren Bereich von Schweden gar nicht so einfach ist, einen geeigneten Platz zu finden, weil dort viel Landwirtschaft ist. Abseits haben wir dann auch viele Verbotsschilder gefunden. Allerdings seid ihr etwas flexibler, weil ihr kein Auto dabei habt und so auch andere Wege einschlagen könnt.
    Aber ich würde aus diesem Grund oberhalb von Göteborg wandern.
    Mir fällt da auch spontan Dalsland ein - eine abwechlungsreiche Gegend und auch viel zum Angucken. Der Bereich um Amal ist schön.
    Wenn ihr weiter rein wollt, kann ich auch Härjedalen sehr empfehlen. Von der Natur superschön mit Berge, Hochmoore, wilde Flüsse, Wasserfälle etc. Wir haben uns einen Wanderführer gekauft, in dem waren Wanderwege beschrieben, die man mit GPS-Daten ablaufen konnte. Das ist dort ganz sinnvoll, weil man oft querfeldein über die Berge läuft. In dem Buch sind auch gleich immer die Länge der Wanderungen, die Schwierigkeitsstufe und die Anforderungen aufgelistet. War sehr hilfreich. (Schweden Mitte von Rother Wanderführer).
    Schönen Tag
    Claudia

  5. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 5
    klausevert
    Das allemansrätten, in dem das Übernachtem im Zelt für eine Nacht erlaubt ist, gilt aber auch nur für "unmotorisierte" Leute.

    Googelt mal nach "Jedermannsrecht"

  6. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 6
    Gast591
    Zitat Zitat von vipert92 Beitrag anzeigen
    2 Freunde und Ich sind am überlegen, im kommenden Sommer für 4 Wochen eine Rucksacktour durch Schweden zu machen. Leider sind wir arme Studenten, was in anbetracht des Zeitraumes ein Problem werden könnte. Vielleicht habt Ihr ja ein paar Hilfestellungen und Tipps

    Kieler, ... preiswert reisen... weniger die Städte, als viel mehr die Natur... Besuch in Stockholm... ein bisschen rumkommen...Welche Richtung/Route empfehlt ihr?

    3) Campen: Habe schon mal ein bisschen recherchiert und Wildcampen ist in Schweden ja legal. Gibt es hier etwas, was man unbedingt beachten sollte? Dass wir keinen Müll oder Verwüstung hinterlassen, versteht sich von selbst.
    Mit eurem Profil empfehle ich euch, was ich damals gemacht habe: Radeln.
    Von Kiel (ganz genau von Kronshagen) via Dänemark (Langeland, Korsør, Roskilde, Helsingør) nach Schweden: Helsingborg, dann bin ich damals der E4 im Prinzip gefolgt bis Jönköping (das geht heute wohl eher nicht mehr), dann via Gränna (Trangia gekauft, weil mein damaliger Studienkollege wegen einer Hausarbeit umkehren musste und ich nach Stockholm wollte), Mjölby, durch die Köpings (Lin- Söder-, Norr-) wobei ich im ersteren beschlossen habe, mal nach Schweden zu ziehen, letzteres damals nur von ferne gesehen habe obwohl es später mein erster Wohnort in S wurde und in dem zweiten ein Jahr lang gearbeitet habe, dann bei Kvarsebo vom Vikbolandet über den Bråviken, in Nyköping den gebrochenen Gepäckträger ersetzt, dann die Küste entlang nach Vagnhärad, und via Södertälje nach Stockholm.
    Viele der Strecken, die damals gut befahrbar waren mit dem Fahrrad sind das jetzt vermutlich nicht mehr, da Autobahn, aber zumindest in Östergötland waren Teile der "gamla E4:an" noch erhalten, und man kann sicher Ausweichstrecken finden.
    Ich hatte damals (und habe noch) einige der relevanten Blätter der "röda kartan" (die südlichen musste natürlich mein Studienkollege mitnehmen, da er ja zurückradelte); inzwischen geht das sicher auch mit Samsung&Co; allerdings ist der finanzielle Verlust bei einer Totaldurchnässung (ist damals in Skåne passiert) bei Papierkarten ev eher zu verschmerzen, und vermutlich sind sie auch leichter zu ersetzen (damals jedenfalls gab es die röda, blå und gröna kartan in jedem Papier/Buchladen) und besser zu schützen (Plastiktüte); man braucht ja nicht drauf zu drücken, um die Karte zu sehen.
    100 km am Tag sind ohne Probleme zu schaffen, auch mit einem Fahrrad ohne Gangschaltung (BTDT).
    Ein gutes Zelt und ein Trangia sind empfehlenswert; inzwischen gibt es den für relativ kleines Geld in jedem Öob.
    Gaskocher würde ich stehenlassen: entweder passen die Kartuschen nicht, weil es in Schweden ein anderes System gibt oder der Wind bläst die Flamme weg. Rödsprit bekommt man immer und überall und Wind ist kein Problem.
    Schlafsack sollte dabei sein und trocken bleiben. Wasser ist die kritische Ressource; die muss man hamstern.
    Alles andere bekommt man irgendwie. Naja, es war cool, aber ich höre mal lieber auf, in Erinnerungen zu schwelgen.
    Wenn man sich ein wenig beeilt, kann man in zwei-drei Tagen in Schweden sein.
    Es ist zwar 25 Jahre her, aber gehen sollte das wohl auch heute noch.
    Aber vielleicht habt ihr ganz andere Vorstellungen.

    Zu 3: stellt euch vor, der Platz, an dem ihr zelten wollt, gehöre euch und jemand anders käme und wolle da zelten.
    Dann kommt man leichter auf Sachen wie:
    - Nicht auf Wohngrundstücken oder in Sichtweite davon
    - Keine Verwüstung und keinen Müll hinterlassen (genau ;-))
    - Offenes Feuer nur unter bestimmten, sicheren Bedingungen (nicht bei Trockenheit, nicht auf Granit etc)
    - Keine Pflanzen/Bäume/Büsche ausreissen, fällen, umhacken etc
    - Beeren und Pilze darf man sammeln (ob das immer empfehlenswert ist, hängt von der eigenen Kompetenz ab)
    Ansonsten:
    http://www.naturvardsverket.se/Docum...620-8523-0.pdf

    //M
    Geändert von Gast591 (25.01.2013 um 23:13 Uhr) Grund: Vergessen, Verkehrsmittel zu nennen

  7. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 7
    RüLo
    Tja, Michael
    wir werden alle älter
    und wollten sie in Deinen Spuren radeln, wäre schon in Kiel Schluß.

    Die Fähre Kiel - Langeland gibt es seit 2003 leider nicht mehr

    Aber ansonsten, schöööne Wegbeschreibung.

    Gruß

    Rüdiger

  8. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 8

  9. 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld # 9
    Gast591
    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    Tja, Michael
    wir werden alle älter
    Nixpix. Bin immer noch 25, jedenfalls im Herzen ;-)

    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    und wollten sie in Deinen Spuren radeln, wäre schon in Kiel Schluß.
    Die Fähre Kiel - Langeland gibt es seit 2003 leider nicht mehr
    Ach so?
    Schade.
    Aber Kiel hat sich überhaupt verändert; ich war mal da (2003?) und habe mich prompt auf dem neuen Autobahngewirr verfahren... hatte halt noch die alte Autobahn im Kopf, die einfach am Westring endete.
    Wusste zwar, dass der alte Mühlenweg umgebaut werden sollte, aber ich war ja vorher nie auf der gefahren.
    Und anscheinend haben die da noch mehr gebaut, jedenfalls habe ich mich total verfranst...
    ;-)
    Die Unibibliothek ist wohl auch umgezogen?

    Zitat Zitat von RüLo Beitrag anzeigen
    Aber ansonsten, schöööne Wegbeschreibung.
    Danke. Es war auch eine schöne Reise, die ja am Ende mein Leben verändert hat (wenn auch mit ein paar Jahren Verzögerung).

    //M

Ähnliche Themen zu 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 19:43
  2. Von hefe im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.05.2005, 20:34
  3. Von Oliver im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.11.2004, 11:42
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hallo liebe Leute, ich hoffe auf den einen oder...
    von Mr.Elch
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 23:22
  2. http://lightsoverlapland.com seit vielen...
    von Lillan
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 16:40
  3. hallo liebe forummitglieder, ich würde gerne in...
    von dielleza
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.02.2013, 10:27
  4. Hei alle zusammen! Wohne nun die nächste...
    von Südschwedler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.01.2013, 12:34
Sie betrachten gerade 3 Leute - 4 Wochen - wenig Geld.