+ Antworten
12
  1. Annie Lööfs Facebookskandal # 1
    snickare

    Annie Lööfs Facebookskandal

    Tala om bidragsskandal: Annie Lööf skänker bort 103 miljoner kronor av våra skattepengar till Facebook. Hon är dessutom stolt.

    Jag måste säga att detta också är djupt politiskt provocerande. Maud Olofsson var föredömligt tydlig som näringsminister: staten ska inte agera bidragsgivare till Saab. Skattebetalarnas pengar ska värnas.

    Den nya Centerledaren och efterträdare på näringsministerposten har varit inne på samma spår. Ända tills nu.

    Faceebook är värderat till 80 miljarder dollar och har nu beviljats ett regionalt investeringsstöd av Lööf på 103 miljoner kronor. Företaget ska bygga tre serverhallar i Luleå...

    Quelle: http://bloggar.expressen.se/opinions...cebookskandal/

  2. Annie Lööfs Facebookskandal # 2
    kapebr

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Und das für ca. 30-50 Dauerarbeitsplätze:

    http://www.manager-magazin.de/untern...794422,00.html

  3. Annie Lööfs Facebookskandal # 3
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Ich sehe da keinen Skandal. Wenn eine schwedische Politikerin schwedisches Steuergeld für die Schaffung schwedischer Arbeitsplätze einsetzt, ist das vollkommen in Ordnung. Dafür ist sie ja Politikerin geworden.

    Nirgends steht doch geschrieben, dass dies in Deutschland verboten sei. Also deutsches Steuergeld für die Schaffung deutscher Arbeitsplätze in Deutschland einzusetzen.

  4. Annie Lööfs Facebookskandal # 4
    snickare

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Und wenn die Firma Facebook vor lauter Geld stinkt und das Steuergeld woanders besser einzusetzen wäre? 30-50 Arbeitsplätze fuer 103 Millionen Kronen?

  5. Annie Lööfs Facebookskandal # 5
    Lillan

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    instämmer helt o hållet, Stefan!

    varför skulle fb inte financiera detta själv?

  6. Annie Lööfs Facebookskandal # 6
    schwedenfranz

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Regensburg hat BMW gefördert. Hat denen Millionen geschenkt und das ssind ja auch keine armen Schlucker. So ist das immer, wenn man Unternehmen ködern will. Dass man nichts mehr in Saab investiert dürfte klar sein. Gehört ja jetzt den Chinesen

  7. Annie Lööfs Facebookskandal # 7
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von snickare
    Und wenn die Firma Facebook vor lauter Geld stinkt und das Steuergeld woanders besser einzusetzen wäre? 30-50 Arbeitsplätze fuer 103 Millionen Kronen?
    Das musst Du schon den Schweden überlassen, wo sie ihr Steuergeld einsetzen. Norrland ist nun mal eine strukturschwache wenig besiedelte Region. Da wiegen 30-50 Arbeitsplätze genauso wie anderswo 300-500. Da hat nichts mit Geld stinken zu tun. Sondern eben eher was mit regionaler Wirtschaftsförderung.

  8. Annie Lööfs Facebookskandal # 8
    snickare

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von Kalmarer
    Zitat Zitat von snickare
    Und wenn die Firma Facebook vor lauter Geld stinkt und das Steuergeld woanders besser einzusetzen wäre? 30-50 Arbeitsplätze fuer 103 Millionen Kronen?
    Das musst Du schon den Schweden überlassen, wo sie ihr Steuergeld einsetzen. Norrland ist nun mal eine strukturschwache wenig besiedelte Region. Da wiegen 30-50 Arbeitsplätze genauso wie anderswo 300-500. Da hat nichts mit Geld stinken zu tun. Sondern eben eher was mit regionaler Wirtschaftsförderung.
    @lillan
    Jag har glömt att vi skriver på svensk här, tack!

    @kalmarer
    Mea culpa, naturligtvis kan man bevilja ett utländska företag med ett värde från 80 miljarder dollar regionalt investeringsstöd. Men är det klokt?
    Du skriver också att sverige bestämer hur dom använder skattepengar men jag lever i sverige och jag betaler skatt i sverige och varför har jag nu inget medbestämningsrätt som du skriver, hä?

  9. Annie Lööfs Facebookskandal # 9
    Jällunden

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    mal drüber nachdenken:
    wenn man sich ein FB-Rechenzentrum ins Land holt, schafft das nicht nur Arbeitsplätze, sondern man hat auch mehr Einfluss auf die firma Facebook, weil die sich wohl oder Übel dann an entsprechende Datenschutzgesetze in Schweden halten müssen, für die Daten die dort auf den Servern gespeichert werden. und so tut man was für die Bevölkerung bzw. den in Schweden recht großen Teil der in diesem Netzwerk vertreten ist.

    Das iss nämlich genau der Punkt bei dem es bei unseren deutschen Verbraucherschützern und Ministern des fehlenden Sachverstandes ziemlich hakt... die gucken laufend ins deutsche Gesetzbuch und haben teils immernoch nicht begriffen das das Internet nicht mit nationalem Recht zu regeln ist. es sei denn die Seiten werden auf Servern im eigenen Land vorgehalten...dann geht das mit der Einflussnahme schon eher mal...das ist im Falle Facebook nicht anders als bei dem Aufschrei um Google Streetview, als die Politiker erst ein Problem witterten als die Daten längst eingefangen und auf Server in den USA transferiert waren. das war reiner freier Wille von Google wenn sie da was auch immer verpixelt haben. rechtlich konnte man denen gar nicht beikommen, auch wenn manch Politiker sich damit profilieren wollte, das er jetzt in den Kampf gegen den bösen internetriesen zieht.

    Unter diesem Gesichtspunkt ist es wohl gar nicht so schlecht sich die großen Internetriesen ins Land zu holen. Es ist vermutlich deutlich besser wenn die Politik diese Gegebenheiten erkennt und mit den Unternehmen zusammenarbeitet, als wenn Rechtsschlachten geschlagen werden, die niemand wird gewinnen können(und die auch ne ganze menge Steuergelder verschlingen. aus reinem Populismus)...in Anbetracht eines fehlenden international einheitlichen Internetgesetzes.

  10. Annie Lööfs Facebookskandal # 10
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von snickare
    @kalmarer
    Mea culpa, naturligtvis kan man bevilja ett utländska företag med ett värde från 80 miljarder dollar regionalt investeringsstöd. Men är det klokt?
    Du skriver också att sverige bestämer hur dom använder skattepengar men jag lever i sverige och jag betaler skatt i sverige och varför har jag nu inget medbestämningsrätt som du skriver, hä?
    Auch wenn Du Schwedisch schreibst, ändert das nichts an dem Sachverhalt. Natürlich hast Du ein Mitbestimmungsrecht. Diese Frage stand doch gar nicht.

    Nur wenn Du mit einer Entscheidung von Frau Anni Lööf nicht einverstanden bin, dann ist es doch sinnvoller sich an sie als an uns hier zu wenden. Wir können es doch eh nicht ändern.

    Wenn ich bei Firma X Fenster kaufe und warum auch immer mit deren Qualität nicht einverstanden bin, kann ich die ja dann auch nicht bei Y reklamieren. Das kläre ich ja dann zweckmäßigerweise auch mit X und nicht mit Y.

    Also schick ihr am besten einfach eine E-Mail. Übrigens: Steuern zahlen wir glaube ich alle in der einen oder anderen Form.

  11. Annie Lööfs Facebookskandal # 11
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von Jällunden
    mal drüber nachdenken:
    wenn man sich ein FB-Rechenzentrum ins Land holt, schafft das nicht nur Arbeitsplätze, sondern man hat auch mehr Einfluss auf die firma Facebook, weil die sich wohl oder Übel dann an entsprechende Datenschutzgesetze in Schweden halten müssen, für die Daten die dort auf den Servern gespeichert werden. und so tut man was für die Bevölkerung bzw. den in Schweden recht großen Teil der in diesem Netzwerk vertreten ist.


    Zitat Zitat von Jällunden
    Das iss nämlich genau der Punkt bei dem es bei unseren deutschen Verbraucherschützern und Ministern des fehlenden Sachverstandes ziemlich hakt... die gucken laufend ins deutsche Gesetzbuch und haben teils immernoch nicht begriffen das das Internet nicht mit nationalem Recht zu regeln ist. es sei denn die Seiten werden auf Servern im eigenen Land vorgehalten...dann geht das mit der Einflussnahme schon eher mal...das ist im Falle Facebook nicht anders als bei dem Aufschrei um Google Streetview, als die Politiker erst ein Problem witterten als die Daten längst eingefangen und auf Server in den USA transferiert waren. das war reiner freier Wille von Google wenn sie da was auch immer verpixelt haben. rechtlich konnte man denen gar nicht beikommen, auch wenn manch Politiker sich damit profilieren wollte, das er jetzt in den Kampf gegen den bösen internetriesen zieht.

    Unter diesem Gesichtspunkt ist es wohl gar nicht so schlecht sich die großen Internetriesen ins Land zu holen. Es ist vermutlich deutlich besser wenn die Politik diese Gegebenheiten erkennt und mit den Unternehmen zusammenarbeitet, als wenn Rechtsschlachten geschlagen werden, die niemand wird gewinnen können(und die auch ne ganze menge Steuergelder verschlingen. aus reinem Populismus)...in Anbetracht eines fehlenden international einheitlichen Internetgesetzes.
    Danke!!! Top Beitrag!!!

  12. Annie Lööfs Facebookskandal # 12
    snickare

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von Kalmarer

    Auch wenn Du Schwedisch schreibst, ändert das nichts an dem Sachverhalt. Natürlich hast Du ein Mitbestimmungsrecht. Diese Frage stand doch gar nicht. Das musst Du schon den Schweden überlassen, wo sie ihr Steuergeld einsetzen.
    Du erinnerst Dich wohl nicht mehr was Du geschrieben hattest

    Zitat Zitat von Kalmarer
    Nur wenn Du mit einer Entscheidung von Frau Anni Lööf nicht einverstanden bin, dann ist es doch sinnvoller sich an sie als an uns hier zu wenden. Wir können es doch eh nicht ändern.
    Vielleicht habe ich der Dame ja geschrieben und wenn alle so denken wuerden wie Du dann wäre es schlecht bestellt um diese Welt!

  13. Annie Lööfs Facebookskandal # 13
    Granberg

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Ich antworte auch mal auf deutsch - sonst dauert dieses Schreiben für mich zu lang,
    ( förlåt ! Lillan )
    @ Jällunden: Das mit den Arbeitsplätzen ist ja ´ne gute Sache, wenn denn die meisten
    Stellen auch mit svensk Personal belegt werden !
    . . . aber warum man mehr Einfluss auf FB wegen der svensk Datenschutzgesetze
    bekommt, entschliesst sich mir nicht so richtig. Da ist doch kaum Einfluss notwendig,
    sind doch die Datenschutzgesetze in S erheblich lockerer als in D .
    Wie ja allgemein bekannt, kann ich in S sehr viel (mehr) über meine Mitmenschen
    erfahren ( Alter,Wohnort,Beruf,Einkommen,Familie, was hat er für sein Haus bezahlt,
    osv osv osv .
    Da gibt es eine Menge guter/taktischer Gründe für FB , grad in Luleå ein paar
    Serverhallen zu bauen : Datenschutzgesetze, günstiger Strom incl. der
    "natürlichen Kühlung" ( Klima ), relativ gut ausgebaute Datennetze, eine nicht
    sooo schlechte Infrastrukturlage (Flugplatz,Strassennetz) osv .
    Also kein schlechter Standort für NordEuropa . . .
    Für mich persönlich ist FB ´ne reichlich große Datenkrake, aber das ist ja hier
    für diesen "trööt" nicht relevant . . .

  14. Annie Lööfs Facebookskandal # 14
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von snickare
    Zitat Zitat von Kalmarer

    Auch wenn Du Schwedisch schreibst, ändert das nichts an dem Sachverhalt. Natürlich hast Du ein Mitbestimmungsrecht. Diese Frage stand doch gar nicht. Das musst Du schon den Schweden überlassen, wo sie ihr Steuergeld einsetzen.
    Du erinnerst Dich wohl nicht mehr was Du geschrieben hattest
    Ja klar, weiß ich, was ich geschrieben habe. Nur bist Du sehr wahrscheinlich nicht der einzigste Steuerzahler in Schweden. Steuern in Schweden zahlt übrigens jeder Touri, der bei McDonald in Trelleborg einen Hamburger bestellt oder tankt.

    Zitat Zitat von snickare
    Vielleicht habe ich der Dame ja geschrieben
    Hast Du eine Antwort bekommen? Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause.

  15. Annie Lööfs Facebookskandal # 15
    snickare

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von Kalmarer
    Hast Du eine Antwort bekommen? Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause.
    Ja, habe ich. Ich soll Dir ausrichten das Du keinen blassen Schimmer hast :-)

  16. Annie Lööfs Facebookskandal # 16
    Lillan

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    >>Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause.<<

    jetzt auch auf Deutsch (langsam verschwinden hier ja alle Traditionen in På svenska):

    Kalmarer, es fällt mir in letzter Zeit auf, dass du ständig Beiträge wertest.
    Ob man nun Zeitungsartikel postet, die man interessant findet , in dem Glauben, dass andere sie auch interessant finden könnten,-oder ob man nun, wie Stefan, seine Meinung zu einer Sache äußert. Passt dir das aus irgendwelche Gründen nicht, machst du den Beitrag runter.
    Es steht doch wohl jedem frei, hier seine Meinung zu sagen,--wenn du anderer Meinung bist, kannst du das auch Kund tun, ohne den anderen runter zu machen. Oder einfach gar nichts dazu sagen.

  17. Annie Lööfs Facebookskandal # 17
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von snickare
    Zitat Zitat von Kalmarer
    Hast Du eine Antwort bekommen? Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause.
    Ja, habe ich. Ich soll Dir ausrichten das Du keinen blassen Schimmer hast :-)
    Danke für die Blumen. Du bist sehr höflich zu mir.

  18. Annie Lööfs Facebookskandal # 18
    Kalmarer

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Zitat Zitat von Lillan
    >>Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause.<<

    jetzt auch auf Deutsch (langsam verschwinden hier ja alle Traditionen in På svenska):

    Kalmarer, es fällt mir in letzter Zeit auf, dass du ständig Beiträge wertest.
    Ob man nun Zeitungsartikel postet, die man interessant findet , in dem Glauben, dass andere sie auch interessant finden könnten,-oder ob man nun, wie Stefan, seine Meinung zu einer Sache äußert. Passt dir das aus irgendwelche Gründen nicht, machst du den Beitrag runter.
    Ja und, wozu ist denn sonst ein Forum da? Das ist freie Meinungsäußerung. Und apropo runter machen. Bemerkungen der Art, dass ich keinen blassen Schimmer habe oder und wenn alle so denken wuerden wie Du dann wäre es schlecht bestellt um diese Welt!
    machen mich nicht runter oder was?

    Also bevor Du hier weiter den Oberlehrer gibts, sag uns viel lieber, was Du ganz persönlich zu diesem Thema denkst. Ich wie gesagt finde es toll, dass Anni Lööf sich so für schwedische Arbeitsplätze einsetzt und einen tollen Investor gefunden hat, der in Norschweden investiert.

  19. Annie Lööfs Facebookskandal # 19
    RüLo

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    ...hat aber schon den Anschein Kalmarer, Du würdest uns vorschreiben worüber wir diskutieren sollen, wenn du so was

    Zitat Zitat von Kalmarer
    Hast Du eine Antwort bekommen? Ansonsten lass bitte einfach Deinen Frust zu Hause
    schreibst.

    Man könnte ja auch so argumentieren (tyvärre på tyska):

    Global gesehen,
    diese datencenter verbrauchen eine Unmenge an Energie! Google z.B. 260 Megawatt Weltweit.
    Facebook hat seine Datencenter lange mit "schmutziger" Engie aus Kohlekraftwerken versorgt und ist deshalb ja auch von Greenpeace kritisiert worden.
    Wenn die jetzt also ihre Daten in Nordschweden "lagern", durch die Bedingungen dort weniger Energie benötigen und diese zudem noch umweltfreundlicher erzeugt wird, profitieren wir doch alle davon.
    Wenn also weniger CO2 in die Umwelt geblasen wird, könnte frau doch schon stolz sein?

    Schwedisch betrachtet:
    das sind ja nur indirekt schwedische Steuergelder, weil die 103 Millionen von der EU kommen.
    Und ist es nicht gerade der Expressen, der den Politikern in regelmässigen Abständen vorwirft, sie würden von den 31Milliarden die Schweden in den EU-Topf zahlt nur 14 Milliarden an Subventionen wieder ins Land holen?

    Soviele Möglichkeiten gibt es ja nicht für Schweden in EU-Töpfe zu greifen.



    Gruß

    Rüdiger

  20. Annie Lööfs Facebookskandal # 20
    Gast9490

    Re: Annie Lööfs Facebookskandal

    Solche Subventionen hinsichtlich Betriebsansiedlungen sind doch heute weltweit gang und gäbe, das zieht sich doch wie ein roter Faden um den Erdball. Und solange tatsächlich neue und zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden und es nicht aus pekuniären Gründen nur um die bloße Verlagerung von bestehenden Arbeitsplätzen geht, sehe ich hierin nichts Verwerfliches. Zumindest nicht, wenn die Subventionen im finanziellen Rahmen bleiben.

    Man kann sich sicherlich fragen und darüber diskutieren, ob derartige Subventionen generell sinnvoll sind oder nicht. Aber das wertende “Subventionen für Facebook!“ finde ich nicht angebracht.

    Im speziellen Fall liegt das anfängliche Investitionsvolumen, das Facebook in Luleå aufbringt, bei wenigstens 90 Mio. Euro (Bauaufträge wurden bisher für 88 Mio. Euro vergeben – das lässt sich googeln). Somit beträgt die staatliche Subvention in Höhe von umgerechnet 11.5 Mio. Euro gerade rund 13% des Anfangs-Invests; meines Erachtens der Höhe nach im Rahmen.

    Im übrigen sollte man sollte nicht vergessen:

    In der BRD gab es 40 Jahre lang die wirtschaftliche Förderung der Zonenrandgebiete; Firmen, die sich dort ansiedelten, wurden vom Bund gesponsert und das wirklich nicht zu knapp.

    Nach der Wende gab es erhebliche Zuschüsse für Firmen, welche sich auf dem Gebiet der ehemaligen DDR ansiedelten. Das war mehr als gigantisch, da quollen die Subventionstöpfe über.

    Nur ein Beispiel: Die Ansiedlung der AMD Saxony in Dresden.
    Die dort hochgezogene und ’99 in Betrieb genommene “Fab 30“ erhielt 800 Millionen (damals noch DM) an Subventionen von Bund und Land. Die zweite AMD-Fabrik, die “Fab 36“, die fast eineinhalb Jahrzehnte nach der Wende Ende 2004 in Betrieb ging, erhielt von Bund und Land nochmals 660 Millionen USD als Zuschuss (bei 2.5 Mrd. USD Fab36-Gesamtkosten also rund ein Viertel Zuschuss).
    Und AMD zählt ja nun auch nicht gerade zu den Almosenempfängern.

    Und auch unseren deutschen Branchenprimussen, wie Daimler-Benz, BMW etc. etc. wurden bei ihren Ansiedlungen in den U.S.A. die Portemonnaies vom amerikanischen Staat und dem jeweiligen Bundesstaat kräftig gefüllt.

    Nicht vergessen sollte man auch die unverändert andauernde Subventionswelle etlicher osteuropäischen Staaten.

    Natürlich gibt auch Negativ-Beispiele, wie der Fall Nokia zeigt. Man erinnere sich: Rumänien lockt Nokia mit offenen Subventionskassen und Nokia macht den Standort Bochum, der bereits aus deutschen Kassen subventioniert wurde, anno 2008 dicht und verschwindet nach Jucu bei Cluj-Napoca in Rumänien. Dies hielt jetzt aber gerade mal drei Jahre vor. Nun wird die Produktion nach Asien verlagert und der neue rumänische Standort ist ab März 2012 komplett dicht. Wie Deutschland will nun auch Rumänien ihre Subventionen von Nokia zurück, zumindest zum Teil. Ob’s gelingen wird?

  • Lillan31.10.2011, 23:11

    >>>Also bevor Du hier weiter den Oberlehrer gibts, sag uns viel lieber, was Du ganz persönlich zu diesem Thema denkst.



    Kalmarer, du musst es übersehen haben:

    >>>29. Oktober 2011 16:43

    instämmer helt o hållet, Stefan!

    varför skulle fb inte financiera detta själv?

    hälsning, Lillan <<<<

    den "Oberlehrer" will ich mal überlesen haben

  • advokat01.11.2011, 07:34

    lillan

    den som sover synder icke

  • Lillan15.11.2011, 15:28

    http://www.dn.se/ekonomi/bidrag-till...ojdes-kraftigt

    ännu mer pengar till ett företag som är värderat till 80 miljarder (!) dollar





    "De viktigaste investeringarna är inte stöd till enskilda företag, utan det handlar om grundläggande infrastruktur för att kunna kommunicera. Bredband över hela landet, järnvägar för att kunna frakta gods från produktionsindustrin. Upprustning av bostadsområden så att den i Sverige stora industrigrenen får möjlighet att växa och kan konkurrera internationellt, sade Fridolin till DN.se."

    där håller jag med!

  • Landsvägen15.11.2011, 15:54

    Hej,
    die Subvention ist doch gut in Norrland angelegt.
    warum sollte Schweden nicht auch die EU Fördertöpfe anzapfen.
    Die Radwege in Schonen wurden auch damit gebaut und es werden auch Langzeitarbeitslose damit bezahlt.
    Es sind schon viele gute Firmen in SE verkauft worden.
    Wie der große Kanzler schon sagte, wir können uns doch nicht nur gegenseitig die Haare schneiden.

  • Lillan15.11.2011, 16:06

    jag tycker det är jävla mycket pengar för få nya jobb..

    och varför ska stora rika företag inte investera med sina egna pengar? men jag vet, det är önsketänkande...

  • Landsvägen15.11.2011, 16:17

    Hej,
    jede investierte Krone bringt auch wieder Steuern zurück.
    Wenn diese Firma das Personal ordentlich bezahlt und auch später die Steuern in SE bezahlt ist das O.K.

  • Kalmarer15.11.2011, 17:52

    Sehe ich auch so. Ist mir zehnmal lieber als so ne Schmierentragödie, wie sie derzeit in Brandenburg läuft. Erst liefen sich Vertreter von CDU und SPD gegenseitig den Rang beim hofieren des Herrn Hilpert ab und jetzt will es niemand gewesen sein. Der Hilpert kann sich ja nicht selbst die Förderkohle bewilligt haben.

    Lasst mal die Anni Lööf machen. Die macht einen guten Job. Sie bringt Investoren nach Schweden und damit Arbeit auch in strukturschwache Regionen wie es eben Norrland nun mal ist.

  • Lillan15.11.2011, 18:54

    >>Lasst mal die Anni Lööf machen. Die macht einen guten Job. Sie bringt Investoren nach Schweden und damit Arbeit auch in strukturschwache Regionen wie es eben Norrland nun mal ist.<<

    där håller jag med, ---men, som sagt,--jag tycker att stora och rika företag ...

    ja, ni vet..

Ähnliche Themen zu Annie Lööfs Facebookskandal

  1. Von snickare im Forum På Svenska
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 18:54
Weitere Themen von snickare
  1. Hej, ich suche fuer den Zeitraum 5.09. bis...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 13:15
  2. Quelle:Aktuelle Schweden News/Radio Schweden ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2011, 18:42
  3. Hej, ich war mal auf einer Veranstaltung in...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 16:43
  4. Sie besitzten ein Ferienhaus oder ein Wohnhaus in...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2004, 12:08
  5. Hej, habe festgestellt, daß viele im Forum...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 14:29
Andere Themen im Forum På Svenska
  1. Ett medelålderspar från norra USA som en kall...
    von Anonymer Teilnehmer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 16:26
  2. Hej, under sommaren finns jätte många myggor...
    von Imke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 16:10
  3. Här finns det campingplatser, vandrarhem,...
    von berra
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.06.2006, 17:17
  4. Hejsan ! Alla som är intresserade att chatta...
    von Wolfgang
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2003, 19:58
  5. Hej, efter att ha varit i Sverige många...
    von Christian
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2002, 16:55
Sie betrachten gerade Annie Lööfs Facebookskandal.