+ Antworten
12345 ...
  1. Dänemark und der Euro # 1
    Bodo

    Dänemark und der Euro

    Hej
    Auch wenn das Thema nicht auf dem ersten Blick mit Schweden zu tun hat wird die schwedische Regierung Ende des Jahres wohl doch über den Zaun schauen.

    2011 finden in Dänemark die Wahlen statt und 2012 wird Dänemark den EU Vorsitz übernehmen. Dänemark geht es finanziell wohl auch nicht mehr so gut und die dänischen Politiker würden gerne den Euro einführen.
    Der Kurs wurde festgesetzt auf 7,45Kronen für 1 Euro.

    Nun kommt der schwedische Teil. Schweden hat sich wohl in den letzten Jahren immer kräftig an Dänemark gehalten . Gelesen habe ich mal was darüber nun habe ich es auch von einigen Schweden gehört, was aber erst mal nichts bedeutet.

    Das es wohl schon festgesetzte Wechselkurse gibt, welcher wenn vorhanden wurde den für Schweden festgesetzt.

    Bodo

  2. Dänemark und der Euro # 2
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Bodo
    Das es wohl schon festgesetzte Wechselkurse gibt, welcher wenn vorhanden wurde den für Schweden festgesetzt.
    Ich verstehe das mal als Frage.

    Dänemark hat damals zwar auf die Einführung des Euros vorerst verzichtet; allerdings die Krone fest an den Euro gekoppelt. Es gibt seit her nur noch recht geringe Schwankungen.

    Schweden dagegen hat diese feste Bindung nicht vorgenommen, dafür aber einen Zeitplan festgeschrieben.
    Bevor also in Schweden der Euro wirklich kommt wird für einen gewissen Zeitraum ebenfalls die Krone festgeschrieben. Das waren IMHO 1 oder 2 Jahre. Danach folgt dann die Umstellung des Bargeldes.

    Es kommt also auf den zur Festschreibung bestehenden Wechselkurses an.

  3. Dänemark und der Euro # 3
    tommy

    Re: Dänemark und der Euro

    Wäre echt Zeit für den Euro in S. Dann könnte ich endlich zwei weitere Senfgläser mit Fremdwährungen aus meinen Schubladen entfernen, und verlustfrei Gelder in Europa transferieren.

  4. Dänemark und der Euro # 4
    Johnny

    :DRe: Dänemark und der Euro

    Zur Zeit ist der Euro ja sehr schwach gegenüber der SK, wäre kein guter kurs für Geld aus der EU. Oder ?

  5. Dänemark und der Euro # 5
    Odin

    Re: Dänemark und der Euro

    Hallo

    Vergesst das alles. Nochmal: wir haben abgestimmt, und das Volk
    war deutlich dagegen. Und die Euro-Gedanken in Dänemark treiben
    bloss wieder die Wähler in die Arme der Ultranationalisten um Pia
    Kjaersgaard.

    Gruss

    Odin

  6. Dänemark und der Euro # 6
    Anonymer Teilnehmer

    Re: :DRe: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Johnny
    Zur Zeit ist der Euro ja sehr schwach gegenüber der SK, wäre kein guter kurs für Geld aus der EU. Oder ?
    hat doch damit nichts zu tun. Wenn Schweden erst ein mal den Euro hat gibt es keine Schwankungen mehr untereinander

  7. Dänemark und der Euro # 7
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Odin
    Vergesst das alles. Nochmal: wir haben abgestimmt, und das Volk
    war deutlich dagegen. Und die Euro-Gedanken ...
    Keine Sorge Odin, der Euro wird auch in Schweden eingeführt. Da helfen auch nicht die Wunschvorstellungen eineiger unverbesserlichen

  8. Dänemark und der Euro # 8
    TriTraTrollaLa

    Re: :DRe: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Johnny
    Zur Zeit ist der Euro ja sehr schwach gegenüber der SK, wäre kein guter kurs für Geld aus der EU. Oder ?
    Zur Zeit ist die Krone so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr, jedenfalls gegenüber Euro und ehemaliger DM.
    Es besteht kein Anlass, sich dem Euro anzuschliessen. In der Eurozone wird in diesem Jahr das gebälk noch mehr krachen als zuvor. Ich rechne auch damit, daß Griechenland in nächster Zeit seine Zahlungsunfähigkeit erklärt und verschiedene Länder aus dem Euroverbund austreten. Es besteht kein Grund für Schweden, konkursreife Länder über einen Beitritt zum Euro zu stützen.

  9. Dänemark und der Euro # 9
    Charlie

    Re: :DRe: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von TriTraTrollaLa
    Zitat Zitat von Johnny
    Zur Zeit ist der Euro ja sehr schwach gegenüber der SK, wäre kein guter kurs für Geld aus der EU. Oder ?
    Zur Zeit ist die Krone so stark wie seit zehn Jahren nicht mehr, jedenfalls gegenüber Euro und ehemaliger DM.
    Es besteht kein Anlass, sich dem Euro anzuschliessen. In der Eurozone wird in diesem Jahr das gebälk noch mehr krachen als zuvor. Ich rechne auch damit, daß Griechenland in nächster Zeit seine Zahlungsunfähigkeit erklärt und verschiedene Länder aus dem Euroverbund austreten. Es besteht kein Grund für Schweden, konkursreife Länder über einen Beitritt zum Euro zu stützen.

  10. Dänemark und der Euro # 10
    Bodo

    Re: Dänemark und der Euro

    Hej
    Ich bin kein Finanzfachmann aber man hört doch schon durch das es Schweden immer schwerer fällt ihre Artikel im Ausland zu verkaufen besonders in Europa. Weiterhin verlangt man Steuersenkung und höhere Löhne das würde alles wieder etwas teurer machen.

    Bodo

  11. Dänemark und der Euro # 11
    Odin

    Re: Dänemark und der Euro

    Hallo

    Wie immer melden sich hier auch diejenigen zu Wort, die
    einer demokratischen Volksentscheidung gegen den Euro
    weniger Bedeutung beimessen als ein paar blutleeren
    Paragraphen aus Brüssel.

    Bevor hier irgendwas eingeführt wird, müsste erst die
    Volksabstimmung wiederholt werden - etwa so wie die
    Abstimmung zum Lissabon-Vertrag in Irland.

    So wie der Euro zur Zeit zur Krone steht, würde in einer
    Volksabstimmung wieder genau dasselbe herauskommen
    wie schon in der ersten.

    "Give power to the people"

    schallt es uns aus Tunesien, Ägypten, Jordanien, Syrien,
    Libyen, Algerien und dem Jemen entgegen. Was wir diesen
    Leuten wünschen- nämlich demokratische Selbstbestimmung
    (auch dann, wenn das Votum den Machthabern nicht passt) -
    das wollen wir aber auch gern für uns selber haben und
    behalten.

    Gruss

    Odin

  12. Dänemark und der Euro # 12
    Bodo

    Re: Dänemark und der Euro

    Hej Odin
    Mir ist das fast egal ob der Schwede seine Krone behält oder nicht. Ich bekomme zwar meine Pension in Euro aber die reicht auch bei einem schlechten Wechselkurs.
    Es ist aber schon seltsam das man in immer mehr Geschäfte mit Euro bezahlen kann und die großen Firmen in Schweden wohl auch ihre Geschäfte in Euro oder Dollar abrechnen.

    Eine Volksabstimmung mag ja ganz gut sein aber auch in Schweden regiert das Geld und die Industrie.
    Ein Umzug für eine größere Firma ins Ausland ist für die als ob ich von Kronoberg nach Malmö ziehe.
    Wie schon gesagt mir ist Euro oder Krone fast egal. Ich gebe hier mein Geld aus und zahle auch meine Steuern und verfolge weiterhin das politische aus Gespräche des kleinen Mannes (Frau) und der Zeitung.

    Bodo

  13. Dänemark und der Euro # 13
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Dänemark und der Euro

    [quote=Odin
    .. die einer demokratischen Volksentscheidung gegen den Euro
    weniger Bedeutung beimessen ...

    Volksabstimmung wiederholt werden - [/quote]

    hej Odin,

    achte bitte auf die Feinheiten. Es waren weder eine Volksentscheidung noch eine Volksabstimmung über die Einführung des Euro un Schweden.

    Es waren nur Volksbefragungen ohne weitere rechtliche Bindung.-

    Aufgrund der Ergebnisse dieser Volkbefragung(Ein Volksbegehren war es ja nicht; denn es ging nicht vom Volk aus sondern von der jeweiligen Regierung die den Wunsch des Volkes berücksichtigen wollte)
    wird die Einführung des Euro hinausgezögert durch absichtliche Nichteinhaltung der Stabilitätsbedingungen

  14. Dänemark und der Euro # 14
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Bodo
    Es ist aber schon seltsam das man in immer mehr Geschäfte mit Euro bezahlen kann und die großen Firmen in Schweden wohl auch ihre Geschäfte in Euro oder Dollar abrechnen.

    Sämtliche Geschäfte innerhalb der EU werden grundsätzlich in Euro abgewickelt. So sind alle Firmen die im Im- und Export tätig sind auf den Euro(oder natürlich Dollar) angewiesen. Das bisschen Inlandsmarkt wird dann weitestgehend in Kronen abgewickelt. Aber selbst der kleine Einzelhändler der Waren aus dem EU- Raum einkauft muss mit dem Euro umgehen.

  15. Dänemark und der Euro # 15
    Bamse

    Re: Dänemark und der Euro

    Hej,

    mein Vater (Tischlermeister) hat in den 50er Jahren in einen alten Haus Fenster ausgetauscht. Dabei hat er Kupermünzen (Heller, Pfennige). Unser Ort gehörte zum Herzogtum Braunschweig. Ein paar km weiter fing aber schon das Königreich Hannover an, wo es natürlich andere Münzen gab. Überall gab es Zollschranken und andere Währungen.
    Aber man hatte damals schon erkannt das dies auf Dauer den Fortschritt und Handel behindert. So wurde unter anderen der deutsche Zollverein gegründet und auch erste Schritte einer einheitlichen Währung getan.

    Heute ist Europa ja in der gleichen Lage. Die Zollschranken sind ja gefallen, da sollte doch auch eine einheitliche Währung möglich sein. Ich würde mir nur wünschen das einige Politiker ihre Hausaufgaben in Sachen Währung besser machen würden.

    Mit Volksabstimmungen kann man so was nicht regeln. Wenn es danach geht würden die Schweden immer noch links fahren mit dem Steuer an der linken Seite.

    Oder stellt euch mal vor das in den USA (sind auch vereinigte Staaten) jeder Staat seine eigene Währung hat.

    Gruß

    Bamse, der sich einen soliden, handwerklich gemachten Euro wünscht.

  16. Dänemark und der Euro # 16
    EvaS

    Re: Dänemark und der Euro

    Danke Bamse. Das hast du ziemlich anschaulich geschildert.

    Hälsningar
    Eva

  17. Dänemark und der Euro # 17
    Bodo

    Re: Dänemark und der Euro

    Ja Bamse
    Das mit dem Auto ist gut, die Schweden müsten sonst jeweils zwei Versionen bauen.
    In Europa nur noch einige für Großbritannien, wenn die überhaupt dort gefragt ist.

    Ich bin schon froh das Schweden nun auch kleine Erdbeeren, Äpfel, Birnen in Europa verkaufen darf.
    Bodo

  18. Dänemark und der Euro # 18
    hansbaer

    Re: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von Odin
    Wie immer melden sich hier auch diejenigen zu Wort, die
    einer demokratischen Volksentscheidung gegen den Euro
    weniger Bedeutung beimessen als ein paar blutleeren
    Paragraphen aus Brüssel.
    Falsch. Es war vielmehr so, dass die Schweden sich 1994 per Volksabstimmung für den EU-Beitritt ausgesprochen haben. Die Euroeinführung war Teil dieses Paketes, und keiner kann behaupten, er hätte das nicht gewusst. Im Grunde haben sich also die Schweden schon 1994 für den Euro entschieden.
    2003 sagten sie aber, "och nö, lass mal - passt uns gerade nicht so rein".

    Es ist unlauter, einen Vertrag zu unterschreiben und ihn dann nachher mit Taschenspielertricks nicht einzuhalten, weil man gerade keine Lust hat.

    Die Stimmung hier dreht sich nach dem Wind. Als die Krone vor kurzem noch so schwach war wie noch nie, war auf einmal eine Mehrheit für die Euro-Einführung. Jetzt wo der Dollar noch 6,40 kr kostet und der Euro 8,70 kr, glauben sie auf einmal, die Krone wäre die geilste Währung der Welt. Ich bin mal gespannt, wie das wird, wenn die Bobubbla letztendlich doch noch platzt. Seit Dezember 2008 pumpt die Riksbank mit Hochdruck Geld in den Markt, und das könnte sich irgendwann rächen.

    Ich hoffe, die Dänen sind so klug, ihre nun fast 20 Jahre andauernde feste DM/Euro-Bindung durch den Euro zu ersetzen.

  19. Dänemark und der Euro # 19
    Lillan

    Re: Dänemark und der Euro

    Falsch. Es war vielmehr so, dass die Schweden sich 1994 per Volksabstimmung für den EU-Beitritt ausgesprochen haben. Die Euroeinführung war Teil dieses Paketes, und keiner kann behaupten, er hätte das nicht gewusst. Im Grunde haben sich also die Schweden schon 1994 für den Euro entschieden.
    2003 sagten sie aber, "och nö, lass mal - passt uns gerade nicht so rein".

    Es ist unlauter, einen Vertrag zu unterschreiben und ihn dann nachher mit Taschenspielertricks nicht einzuhalten, weil man gerade keine Lust hat.
    schreibt hansbaer



    genau so sehe ich das auch!

  20. Dänemark und der Euro # 20
    skaergarden

    Re: Dänemark und der Euro

    Zitat Zitat von hansbaer
    Es ist unlauter, einen Vertrag zu unterschreiben und ihn dann nachher mit Taschenspielertricks nicht einzuhalten, weil man gerade keine Lust hat.
    Richtig,

    Schweden beschloss nach einem ablehnenden Referendum über die Euro-Einführung, eines der Konvergenzkriterien, nämlich die Wechselkursstabilität, gezielt zu verletzen, um seiner vertraglichen Verpflichtung zur Euro-Einführung nicht nachkommen zu müssen

    http://de.wikipedia.org/wiki/EU-Konvergenzkriterien

  • Anonymer Teilnehmer09.03.2011, 16:32

    Zitat Zitat von Shelaft
    Mich stören einzig und allein,ihre Kreditkarten und andere Karten.Bei der letzten Heimreise,die Abfahrt der Fähre im Nacken,stand so ein Kerl (ca.18Jahre) vor mir an der Tankstellenkasse,er kaufte 5 Schachteln Zigaretten,

    Schaut man so in die Brieftaschen einiger Schweden,so haben diese bestimmt 25 Stück einstecken,kann mir mal einer erklären,was der Spass zu bedeuten hat.Ich habe nur die nötigsten Karten bei mir,was man so in Deutschland braucht.
    Ich habe auch nur die nötigsten Karten dabei- und komme auf 15 Stück die ich auch mehr oder weniger regelmässig nutze. Das einzige Bargeld das ich bei meinen Schwedenaufenthalten nutze sind ein 5 resp. 10 Kronen Stück das zur Befreiung eines Einkaufwagen dient. Aber auch dieses Bargeldrelikt habe ich zwischenzeitig durch einen Kunststoffchip ersetzt.

    So ein Erlebnis an der Tankstellenkasse kann auch mit Bargeld passieren wenn der Kunde seine Tankfüllung mit ein- und fümf- Kronenmünzen bezahlt und seine Barschaft auf den Zahltelle schüttet.

    Bei den Rechenkünsten macher Kassenhilfe(anderer thread) kann das Zählen auch schon mal etwas länger dauern ...

  • TriTraTrollaLa09.03.2011, 17:08

    Zitat Zitat von hjermind
    Zitat Zitat von Charlie

    [ ... ] , wenn man die Enkelkinder zum Bäcker an der Ecke schickt und ihnen die Kreditkarte in die Hand drückt.

    Charlie
    Das ist mit der wichtigste Aspekt überhaupt!! Wie sollen heranwachsenden Menschen ein Wertegefühl für Geld bekommen, wenn sie es nicht "begreifen" = anfassen können bzw. den Umgang damit lernen!?!
    Eine Zahl auf einem Konto zwischen Soll u Haben wäre sicher etwas verfrüht bei Kindern

    Helmut
    Wieso solte das probleme machen?

    Es gibt karten, die man vorher aufladen muss, und es gibt Basis, Silber- Gold- und Platinkarten.

  • Gast1084309.03.2011, 17:12

    Epos,Du hast die Parkmünzen vergessen oder habe ich was verpaßt?
    Ralf

  • Anonymer Teilnehmer09.03.2011, 17:35

    Zitat Zitat von Shelaft
    Epos,Du hast die Parkmünzen vergessen oder habe ich was verpaßt?
    Ralf
    Habe ich noch nie benötigt.
    Bisher habe ich an Parkscheinautomaten mit der Kreditkarte bezahlt- seit einigen Jahren nutze ich das SMS- Parksystem. Oder ich benutze korstenlose Parkplätze

  • Lillan09.03.2011, 18:14

    epos, es lohnt sich also definitiv nicht, dich zu überfallen?

  • Anonymer Teilnehmer09.03.2011, 18:44

    Zitat Zitat von Lillan
    epos, es lohnt sich also definitiv nicht, dich zu überfallen?
    Wenn es Dir ums Bargeld geht lohnt es sich nicht so sehr ;-)

  • Bodo10.03.2011, 11:25

    Hej Epos
    Ich habe auch immer alle nötigen Karten dabei.

    Ich habe nur eine und damit kann ich alles bezahlen, wenn ich es will.

    Das bezahlen mit Karte an Kassen ist mir manchmal auch ein greul.
    Manche funktionieren nicht dann wird angehaucht und gereinigt dann die nächste Karte genommen uzw.
    Wenn die Schüler Pause haben ist es besonders schlimm. Da wird eine 0,5 L Flasche Cola mit der Karte bezahlt. Schüler kommen immer in großen Gruppen.

    Bodo

  • Gast378610.03.2011, 11:49

    (...Das bezahlen mit Karte an Kassen ist mir manchmal auch ein greul.
    Manche funktionieren nicht dann wird angehaucht und gereinigt dann die nächste Karte genommen uzw.
    Wenn die Schüler Pause haben ist es besonders schlimm. Da wird eine 0,5 L Flasche Cola mit der Karte bezahlt. Schüler kommen immer in großen Gruppen...)


    Da wäre doch Zahlung mit Bargeld klar im Vorteil - oder ??

  • Bolmen10010.03.2011, 11:54

    ich zahl lieber den täglichen Bedarf mit Barem - nur BARES IST WAHRES - Kreditkarten usw. sind ja nun auch nicht grad das sicherste Zahlungsmittel

    Das Geld - und wenns geht noch Euronen - fühl ich lieber zwischen den Fingern, als irgendwo als unpersönliche Zahl auf einem Kontoauszug.

    LG

Ähnliche Themen zu Dänemark und der Euro

  1. Von Bodo im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 11:54
  2. Von waldmax im Forum Ferienhausbesitzer
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2006, 11:44
Weitere Themen von Bodo
  1. Hej In einem Januarthema hatte ich mal...
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 13:28
  2. Hallo Freunde von uns sind aus Schweden zurück...
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.03.2009, 14:48
  3. Hej Meine Frage Darf ein Schwede mein in...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.02.2009, 21:39
  4. Hej Werde mir einen 7,5 Tonner (neustes Modell)...
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.01.2009, 21:47
  5. Hej Es naht sich das deutsche Ende (etwas...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.01.2009, 15:00
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. Hallo! Mein Sohn würde gern ab Sommer 2009 ein...
    von uscha
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 08:41
  2. Hej hej, wir werden ab dem Sommer in Südschweden...
    von Fropp
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.04.2008, 11:26
  3. Hallo zusammen, ich bin neu hier und froh,...
    von HappyJamie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 20:30
  4. Hallo, war dieses Jahr erstmalig in...
    von inpefess
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 12:04
  5. Hej, brauche 'mal Eure Hilfe beim Übersetzen. ...
    von VL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2003, 08:11
Sie betrachten gerade Dänemark und der Euro.