+ Antworten
12345 ...
  1. Fuchsbandwurm # 1
    Johanna25

    Fuchsbandwurm

    Schreck in der Morgenstunde -

    http://www.aftonbladet.se/nyheter/article8561739.ab



    LG
    Gudrun Johanna

  2. Fuchsbandwurm # 2
    Waldmarie

    Re: Fuchsbandwurm

    Mist!!! Jetzt wird es bald in ganz Schweden vorbei sein mit dem fröhlichen Sammeln und Essen von Blaubeeren und allem, was der Wald sonst noch so hergibt.

  3. Fuchsbandwurm # 3
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Fuchsbandwurm

    Irgendwann musste es ja passieren und ich bin in keiner Weise verwundert. Wenn ich in den Threads der letzten Jahre nur hier allein in diesem Forum nachlese, wie einige Leute mit den Bestimmungen der Schweden ang. Einfuhr von Hunden umgehen musste es ja zwangsläufig dazu kommen.
    Schade, dann warten wir jetzt nur noch darauf, wann die ersten Tollwutfälle hier auftreten.

  4. Fuchsbandwurm # 4
    Nicki

    Re: Fuchsbandwurm

    Hej!

    @GF

    Klar ist das Mist!!!
    Aber sein wir ehrlich..es ist sicher nicht "nur" wie Du schreibst das verschulden so argloser Hundebesitzer.
    Den eins ist jawohl klar, Schweden ist nunmal keine Insel und freilebende Tiere, die diesen Parasiten viel häufiger in sich tragen als der gefürchtete Haushund, machen nunmal nicht an irgendwelchen Landesgrenzen Stopp und sagen "Ohhh...hier gibt es viele Krankheiten noch nicht...ich dreh um"

    LG
    Nicki

  5. Fuchsbandwurm # 5
    Odin

    Re: Fuchsbandwurm

    Hallo

    Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, dann ist es
    egal wer den Deckel vergessen hat. Es zählt nur noch,
    ob man das Unglück noch irgendwie verhindern kann,
    z.B. durch Massenjagd auf Füchse in der betroffenen
    Region.

    Gruss

    Odin

  6. Fuchsbandwurm # 6
    Charlie

    Re: Fuchsbandwurm

    Zitat Zitat von Nicki
    Hej!

    @GF

    Klar ist das Mist!!!
    Aber sein wir ehrlich..es ist sicher nicht "nur" wie Du schreibst das verschulden so argloser Hundebesitzer.
    Den eins ist jawohl klar, Schweden ist nunmal keine Insel und freilebende Tiere, die diesen Parasiten viel häufiger in sich tragen als der gefürchtete Haushund, machen nunmal nicht an irgendwelchen Landesgrenzen Stopp und sagen "Ohhh...hier gibt es viele Krankheiten noch nicht...ich dreh um"

    LG
    Nicki
    Hej Nicki,

    vollkommen richtig, genau dies ist auch meine Meinung.
    Für einige Leute ist es jedoch offensichtlich am einfachsten, erst einmal einen Schuldigen benennen zu können, auf den sich mit dem Finger zeigen läßt und gegen den man Stimmung machen kann.

    Charlie

  7. Fuchsbandwurm # 7
    Gast10843

    Re: Fuchsbandwurm

    Zitat Zitat von GF
    Irgendwann musste es ja passieren und ich bin in keiner Weise verwundert. Wenn ich in den Threads der letzten Jahre nur hier allein in diesem Forum nachlese, wie einige Leute mit den Bestimmungen der Schweden ang. Einfuhr von Hunden umgehen musste es ja zwangsläufig dazu kommen.
    Schade, dann warten wir jetzt nur noch darauf, wann die ersten Tollwutfälle hier auftreten.
    @Gf,Du schreibst einen "Scheiß",bevor Du so etwas von Dir gibst lese ersteinmal dieses:http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsbandwurm Die mitgebrachten Haustiere sind wohl das kleinere Übel!!! Noch können die Füchse,Wölfe u.a. "Überträger von Rußland,Norwegen und Finnland ungehindert nach Schweden kommen.Es ist auch nicht abwegig,das sie auch aus DK kommen,Dank der Brücke,denn England hatte ja auch Tollwutsfälle,durch den Tunnel (was eine Vermutung ist )!!!!!!
    mfg.Ralf

  8. Fuchsbandwurm # 8
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Fuchsbandwurm

    Sorry Nicki, aber meines Wissens sind die Landesgrenzen immer noch grösstenteils von Wasser umspuelt, nach Westen hin hast du Norwegen, auch da die äusseren Grenzen Wasser, nach Norden hin genauso, nur zum Nordwesten wäre die Möglichkeit eines einschleppens uebers Land via Finland möglich. Nur dass in Finland noch kein Befall von Fuchsbandwurm aufgetreten ist.
    Deshalb ist die einzige Möglichkeit die Einfuhr von Haustieren vom Kontinent die ohne Entwurmung nach Skandinavien kommen als Uebertrager des Fuchsbandwurms anzusehen.
    Und wenn die Auffassung von Tierbesitzern, dass eine Entwurmung unnötig ist auch hier im Forum noch vertreten wird, dann duerfte wohl der Schlussatz, dass ein Zusammenhang mit dem einschmuggeln von Haustieren ohne Entwurmung und dem Auftreten von Fuchsbandwurm in SE besteht.
    Tut mir leid, aber ich habe in einigen Threads versucht dies einigen "Unverbesserlichen" klarzumachen, aber es gibt halt immer welche, fuer welche die Einfuhrbestimmungen nur dazu da sind um umgangen zu werden. Leider haben wir jetzt das Fazit in der Hand, nur die Schuldigen werden wir wohl nie entdecken.

  9. Fuchsbandwurm # 9
    Bodo

    Re: Fuchsbandwurm

    Hej
    Verbreitet nicht gleich Angst und Schrecken.
    Schweden ist noch weit entfernt um von einer Massenkrankheit zu sprechen.
    In Deutschland gibt es schon ewig den Fuchsbandwurm.
    Man liest und hört kaum etwas davon.
    Der Hauptüberträger sind Hund und Katzen. 70% der Krankheitsfälle waren Hund oder Katzenbesitzer.

    Wer schon im Rentenalter ist muß sich noch weniger Gedanken machen. Die Inkubationszeit beträgt 5–20 Jahre.

    Ich freue mich schon auf Pilze und Blaubeeren.
    Mein Steinpilzvorrat reicht nur noch für 3-4 Monate.

    Bodo

  10. Fuchsbandwurm # 10
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Fuchsbandwurm

    Zitat Zitat von Shelaft
    [

    @Gf,Du schreibst einen "Scheiß",bevor Du so etwas von Dir gibst lese ersteinmal dieses:http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsbandwurm Die mitgebrachten Haustiere sind wohl das kleinere Übel!!! Noch können die Füchse,Wölfe u.a. "Überträger von Rußland,Norwegen und Finnland ungehindert nach Schweden kommen.Es ist auch nicht abwegig,das sie auch aus DK kommen,Dank der Brücke,denn England hatte ja auch Tollwutsfälle,durch den Tunnel (was eine Vermutung ist )!!!!!!
    mfg.Ralf
    Nun, wer hier einen "Scheiss" schreibt sei mal dahingestellt. Dein "Wiki" schreibt an keiner Stelle, dass der FBW in Skandinavien aufgetreten wäre. Weder in Norwegen noch in Schweden oder Finland ist der Fuchsbandwurm bisher aufgetreten. Also ist es Quatsch was du da schreibst. Und ueber die Bruecke werden weitaus mehr Haustiere eingeschmuggelt als jemals Fuechse darueber laufen könnten. Erstens wuerden die garnicht die Bruecke bei dem Verkehr betreten zum anderen ist die Bruecke viel zu stark frequentiert.
    Die Tollwutfälle in England sind nachgewiesenermassen auch durch das einschmuggeln von kranken Tieren entstanden, die Vermutung dass durch den Tunnel Tiere eingewandert wären sind nach wie vor nicht beweisbar.

  11. Fuchsbandwurm # 11
    maree

    Re: Fuchsbandwurm

    Ich lach mich tot, wenn ich schon den ersten Satz von diesem Artikel lese (Achtung Ironie)

    "Das ERSTE Mal..."

    Ich zähle uns zu der Region "Umkreis Uddevalla".
    Es ist genau 2 Jahre her, da hatte ich so einen Schreck in der Morgenstunde bei meiner Tochter.
    Anstatt zum Aftonbladet bin ich direkt zu unserer damaligen sehr vorsintflutlichen Vårdcentral (die liegt keine 15 km entfernt von Uddevalla).

    Der Arzt hat sich noch nicht mal die "Probe" genau angeschaut, sondern sich dieser nur einen fluechtigen Blick von Weitem, auf die von mir mitgebrachten Tuete gegönnt und meine Laiendiagnose bestätigt.
    Medizin verschrieben, keine Nachkontrolle, keine Labordiagnose und bestimmt keine Meldung ans Amt.

    ...stand wohl nicht in irgendeiner Routine vorgeschrieben.

    Lässt vermuten wie lange der Parasit wirklich schon in S coursiert, wenn es solche Luecken im System gibt, um ihn aufzudecken.
    Konsequente Parasitenueberwachung nenne ich das jedenfalls nicht.

    ........

  12. Fuchsbandwurm # 12
    icerl

    Re: Fuchsbandwurm

    also anfangs dacht ich ja wirklich, ist nicht sonderlich toll, was man als hundebsitzer alles machen muß, um für ein paar tage nach schweden fahren zu können. habe mich auch gefreut, als die bestimmungen gelockert wurden. verständnis hatte ich aber immer dafür und jetzt, nachdem ich diese nachricht gelesen habe, ärgert es mich schon, daß schweden in der EU ist und den ganzen blödsinn mitmacht und diktieren läßt.
    stimmt, es war abzusehen, wenn die bestimmungen zur einfuhr gelockert werden, es nicht lange dauern wird und der schlamassel da ist.
    sicher gibt es die möglichkeit über den landweg (russland, finnland) nur frage ich mich dann, wo waren die würmer dann die letzten jahre??
    es gibt zur bekämpfung die möglichkeit der entwurmung, wie sie eben auch in deutschland erfolgreich durchgeführt wurde (tollwut, etc)
    mir wollten schon einige weismachen hier, daß ich den aufwand mit titter etc doch gar nicht mehr machen müßte, weil es die bestimmung ja nicht mehr gibt. komisch, auf den seiten des amtes in schweden und bei nachfrage war es aber immernoch drin. da frag ich mich doch, was die herrschaften da gelesen haben wollten.... es hat nur geheißen, es ist im gespräch, aber das ist kein freifahrtschein. solang nichts beschlossen ist, gelten nun eben die vorschriften.

    hälsningar

  13. Fuchsbandwurm # 13
    Gast10843

    Re: Fuchsbandwurm

    So,die "Schuldigen" sind gefunden,es sind die Urlauber,welche ihre nicht entwurmten,sowie geimpften Haustiere ins Land schmuggeln.Was sagt uns das? Haustierbesitzer,bleibt zu hause oder kommt "ohne"diese !!!! Ich werde aber weiterhin kommen,da meine Hunde besser gesundheitlich da stehen( Impfpässe,Einfuhrgenehmigung und topfit),als mancher eingewanderter Hundehasser in Schweden.War mit meinen Hunden übrigens schon in England,ohne Probleme.Gab es schon am frühen Morgen schon einen "Kleinen",da hier schon so viel Gift gegen einreisende Haustierbesitzer versprüht wird,ohne nach anderen Gründen zu suchen?

  14. Fuchsbandwurm # 14
    Johanna25

    Re: Fuchsbandwurm

    Hier eine sehr sachliche Darstellung von Radio Schweden:

    http://sverigesradio.se/sida/artikel...rtikel=4348550

    LG
    Gudrun Johanna

  15. Fuchsbandwurm # 15
    Gast10843

    Re: Fuchsbandwurm

    Schuld sind die Schweden doch selbst,wenn Haustiere ohne Papiere einreisen,denn man wird doch eher auf Alkohol(Alkotest) kontroliert,als auf einreisende Haustiere.Habe in den letzten Jahren kein Zoll,bei der Einreise (Trelleborg) gesehen,bin dann hingegangen und zum suchen habe ich jetzt keine Lust mehr.Die Ausweise wurden "nur" durchgeblättert,keine Kontrolle nichts,ich hätte auch 5 Hunde im Auto haben können.

  16. Fuchsbandwurm # 16
    Lillan

    Re: Fuchsbandwurm

    Zitat Zitat von Shelaft
    Schuld sind die Schweden doch selbst,wenn Haustiere ohne Papiere einreisen,denn man wird doch eher auf Alkohol(Alkotest) kontroliert,als auf einreisende Haustiere.Habe in den letzten Jahren kein Zoll,bei der Einreise (Trelleborg) gesehen,bin dann hingegangen und zum suchen habe ich jetzt keine Lust mehr.Die Ausweise wurden "nur" durchgeblättert,keine Kontrolle nichts,ich hätte auch 5 Hunde im Auto haben können.
    das kann ich nur bestätigen,--egal, von welcher "Seite" aus wir in den ca. zehn letzten Jahren eingereist sind, wir sind niemals kontrolliert worden, eher ignoriert o durchgewunken.. Wir hätten auch sonstwas im Auto haben können, inkl. Tiere..

    Man darf aber die "Schuld" wohl nicht einfach nur bei sorglosen oder verantwortungslosen Hundebesitzern suchen (die es sicher auch gibt), sondern ich denke, da kommen mehrere Faktoren zusammen.

  17. Fuchsbandwurm # 17
    Anonymer Teilnehmer

    Re: Fuchsbandwurm

    [quote=Lillan]
    Zitat Zitat von Shelaft
    Man darf aber die "Schuld" wohl nicht einfach nur bei sorglosen oder verantwortungslosen Hundebesitzern suchen (die es sicher auch gibt), sondern ich denke, da kommen mehrere Faktoren zusammen.
    Aber den zu eventuell laschen Kontrollen kann man doch wohl keine Schuld zuweisen. Jeder Einreisende hat sich an bestehende Vorschriften zu halten. Auch irgendwelchen EU- Rechten ist keine Schuld anzulasten solange diese Rechte nicht in das jeweilige nationale Recht übernommen wurde. Denn wenn in Brüssel etwas beschlossen wurde gilt es noch nicht automatisch in der gesamten EU. Wenn tatsächlich Parasiten durch Haustiere eingeschleppt wurden liegt ganz klar die Schuld beim jeweiligen Besitzer. Verantwortungslos ist da noch ein recht harmloser Begriff

  18. Fuchsbandwurm # 18
    Robin

    Re: Fuchsbandwurm

    Esst bloss keine Beeren und Früchte mehr!
    Bleiben mehr für mich!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsbandwurm
    Man beachte die Aussage Klaus Brehms
    http://www.hygiene.uni-wuerzburg.de/...peworm_basics/

    mvh
    Robin

  19. Fuchsbandwurm # 19
    Lillan

    Re: Fuchsbandwurm

    epos, dein Zitat verstehe ich nicht richtig,--über dem Teil, den ich geschrieben hatte, steht Zitat Shelaft?

    ich hatte geschrieben Man darf aber die "Schuld" wohl nicht einfach nur bei sorglosen oder verantwortungslosen Hundebesitzern suchen (die es sicher auch gibt), sondern ich denke, da kommen mehrere Faktoren zusammen.

    Das hatte keinen Bezug zu dem vorher Geschriebenen über die laschen Kontrollen. (Das war nur eine Bestätigung an Shelaft, das wir das auch so erlebt haben)
    Natürlich hast du Recht, wenn du sagst Wenn tatsächlich Parasiten durch Haustiere eingeschleppt wurden liegt ganz klar die Schuld beim jeweiligen Besitzer. Verantwortungslos ist da noch ein recht harmloser Begriff
    Mit den "mehreren Faktoren" meinte ich neben den Hundebesitzern, die ihre Tiere "einschmugeln" weil evtl. Papiere nicht okay sind, auch die Möglichkeiten, wie der FBW sonst noch übertragen werden kann, siehe Zeitungsartikel.

  20. Fuchsbandwurm # 20
    Lillan

    Re: Fuchsbandwurm

    Das hier klingt doch beruhigend ;-)

    >>Früchten und Beeren aus Bodennähe (weniger als 60 bis 80 cm über dem Boden) oder Pilzen können möglicherweise Bandwurmeier anhaften. Jedoch wurde bei Risikostudien kein Zusammenhang zwischen dem erhöhten Verzehr von Beeren oder Pilzen und erhöhten Infektionsraten festgestellt. So meint der Molekularbiologe und Fuchsbandwurm-Experte Klaus Brehm von der Universität Würzburg wörtlich: „Dass man sich von Beeren den Fuchsbandwurm holen kann, gehört ins Reich der Legenden. Es ist für keinen einzigen Patienten erwiesen, dass er sich so angesteckt hat.“ Bisweilen wird aber immer noch empfohlen, bodennah gesammelte Früchte und Beeren niemals ungewaschen zu essen. Tiefgefrieren der Früchte soll nach traditioneller Sicht nicht ausreichen, da die Eier erst bei ?80 °C absterben; die Früchte sollten, wenn die Möglichkeit besteht, gekocht werden.<<

    ich futter mein ganzes Leben lang schon Beeren aus dem Wald von der Hand in den Mund......

  • tommy27.02.2011, 22:42

    @Charlie: Seit wann duzen wir uns? Und die Drohung mit den Moskauer Schwarzhunden war sicher nicht ernstgemeint oder? Ansonsten nist sie sicher ein weiterer Beweis dafür, dass einige Hundebesitzer nicht die geistige Reife für Hundebesitz haben.

    @ Nicki schreibt:
    Traurig das gewisse Leute sich mit Panikmache hier aufspielen müssen, anstatt sich vorher kundig tun, zumal sie sie selbst keine Tiere besitzen!

    Wahrscheinlich meint sie mich. Immerhin habe ich in den geltenden Gesetzen nachgeschaut, was Nicki vielleicht nicht gemacht hat. Ausserdem habe ich Haustiere.

    Aber nur weiter mit euren Hasstirafe, sie zeigen, wes Geistes Kind ihr seid.

  • Gast116427.02.2011, 22:56

    Zitat Zitat von tommy
    [ ... ] Und die Drohung mit den Moskauer Schwarzhunden war sicher nicht ernstgemeint oder? Ansonsten ist sie sicher ein weiterer Beweis dafür, dass einige Hundebesitzer nicht die geistige Reife für Hundebesitz haben.
    Man kann das ungestraft weiter spinnen... es gibt nicht wenige Menschen, die nicht die geistige Reife haben den eigenen Nachwuchst groß zu ziehen!!

    Ein weiterer Grund dafür, dass die Dummen nicht aussterben ;-)

  • Gast378627.02.2011, 23:54

    Zitat Zitat von tommy
    @Charlie: Seit wann duzen wir uns? Und die Drohung mit den Moskauer Schwarzhunden war sicher nicht ernstgemeint oder? Ansonsten nist sie sicher ein weiterer Beweis dafür, dass einige Hundebesitzer nicht die geistige Reife für Hundebesitz haben.

    @ Nicki schreibt:
    Traurig das gewisse Leute sich mit Panikmache hier aufspielen müssen, anstatt sich vorher kundig tun, zumal sie sie selbst keine Tiere besitzen!

    Wahrscheinlich meint sie mich. Immerhin habe ich in den geltenden Gesetzen nachgeschaut, was Nicki vielleicht nicht gemacht hat. Ausserdem habe ich Haustiere.

    Aber nur weiter mit euren Hasstirafe, sie zeigen, wes Geistes Kind ihr seid.
    Sorry, aber ich bin bisher davon ausgegangen, dass sich in einem Schwedenforum höflich geduzt wird. War wohl in Ihrem speziellen Fall ein Irrtum, ich bitte in aller Form um Entschuldigung.
    Selbstverständlich war es von mir nicht ernst gemeint und nicht als Drohung sondern als Scherz zu verstehen, dass ich Sie gern mal mit meinem Hund bekannt machen würde. Da ich mich selbst als verantwortungsvoller Hundehalter einschätze, würde ich das Tier niemals wissentlich einer solchen Gefahr aussetzen.
    Insofern brauchen Sie sich um meine geistige Reife wirklich keine Sorgen zu machen, Herr/Frau Tommy.
    PS: Bei dem Ihrerseits als "Moskauer Schwarzhunden" bezeichneten Tier handelt es sich i.ü. um einen sogenannten Schwarzen Russischen Terrier (FCI Standard 327).

  • Bert28.02.2011, 03:05

    Ich Denke dieses Thema entwickelt sich zu einem Angriffshungrigen Bandwurm !?

    Netten Gruß von

    Bert und Wolf

  • Gast1084328.02.2011, 09:48

    Zitat Zitat von Bert
    Ich Denke dieses Thema entwickelt sich zu einem Angriffshungrigen Bandwurm !?

    Netten Gruß von

    Bert und Wolf

    Bert,zeig mir doch mal ein Thema,wo keine"Querschützen" dabei sind!!!

  • Bert28.02.2011, 11:01

    Das ist Natürlich immer gegeben !
    Aber muss ich denn mehr wie 3 Beiträge da zu schreiben !?
    Argument - Gegenargument und Tschüsssssss ...... das müsste doch Reichen !??

    Netten Gruß von

    Bert

  • skaergarden28.02.2011, 17:20

    Du hast Recht Gerhard, Anleinpflicht, Aufsichtspflicht etc. haben mit dem eigentlichen Thema "Fuchsbandwurm" überhaupt nichts zu tun.

    Man sollte die gesundheitliche Gefährdung des Menschen durch den Fuchsbandwurm nicht überbewerten, und Hygiene ist immer noch der beste Infektionsschutz für den Menschen im Umgang mit Mäusefängern wie Hund und Katze. Das Tückische an dieser Erkrankung ist allerdings, dass sie meistens erst 5 bis 15 Jahre nach der Infektion bemerkt wird.

    Wer nach dem letzten Beerensammeln auf Nummer sicher gehen möchte, kann für sich ca.
    2-3 Monate später eine Blutuntersuchung auf Antikörper gegen den Fuchsbandwurm durchführen lassen. Diese Untersuchung sollte nach 6 Monaten und gegebenenfalls nach 12 und 24 Monaten wiederholt werden. Je frühzeitiger die Diagnose gestellt wird, umso besser sind die Heilungschancen, unbehandelt verläuft die Erkrankung häufig tödlich.

    Wenn man die Verbreitung des Fuchsbandwurms durch Hunde entgegenwirken möchte, dann sollte man sich an die Vorschriften der Engländer orientieren und den Entwurmungszeitraum auf 24-48 Stunden vor der Einreise begrenzen.

  • Gast378601.03.2011, 14:15

    Es hat sich keiner gezofft und alle sind sachlich und fair im Umgang miteinander geblieben

    Hallo,

    meine oben stehende Bemerkung war wohl doch etwas verfrüht, schade, aber wohl nun nicht mehr zu ändern.
    Ich hab mich im Nachhinein über mich selbst geärgert, dass es zu dem Eklat mit demjenigen gekommen ist, der hier mit Sie angeredet werden möchte.

    Trotzdem finde ich, dass dieser Thread weitestgehend wertvolle und wichtige Informationen beinhaltet, ich selbst habe viel gelernt und danke nochmals allen, die hier ihren konstruktiven Beitrag geleistet haben,
    insbesondere Linus, Gerhard, Ralf, Maree, Nicki und natürlich Sigrid (deren angekündigten Weggang ich sehr bedauere).
    Ich habe unser gemeinsam erarbeitetes Merkblatt gestern noch mal zusammen mit meinem TA angeschaut und auch von seiner Seite grünes Licht erhalten, er meinte, dies könnte man so lassen.
    So steht es nun seit kurzer Zeit unter: Einreise mit Hunden nach Schweden; Bestimmungen für 2011 und 2012 im Allgemeinen Schwedenforum

    LG Charlie

  • skaergarden01.03.2011, 15:05

    Zitat Zitat von tommy
    Nach diesem Gesetz kann übrigens auch ein Bauer einen Hund abschiessen, wenn der auf seinem Weidegebiet herumläuft.
    http://www.barometern.se/nyheter/oskarshamn/kvinna-som-skot-hund-falldes-i-hovratten(2240750).gm

  • pittbull02.03.2011, 22:18

    10 Seiten über den Fuchsbandwurm, und ich weiss trotzdem nicht, habt ihr den in Schweden oder habt ihr ihn nicht?????
    fragt sich
    Michi

  • Wonko03.03.2011, 00:16

    Zitat Zitat von pittbull
    10 Seiten über den Fuchsbandwurm, und ich weiss trotzdem nicht, habt ihr den in Schweden oder habt ihr ihn nicht?????
    fragt sich
    Michi
    Die Verbreitung und die Infektionsgefahr ist auch da, wo er existiert (statistisch) vernachlässigbar.
    Als Pilzsammler hat man eh kaum ein Risiko, wenn man die Pilze nicht roh isst.
    Bei Beeren, die bodennah wachsen, ist das etwas anderes.
    Hier in D vermeide ich wegen dem Restrisiko daher den Rohverzehr von Bodenfrüchten.

    Nicht vernachlässigbar ist jedoch die statistische Wahrscheinlichkeit, mit der hier ganz normale Anfragen durch OT-Beiträge ins unlesbare Nirwana katapultiert werden.

  • Gast378616.03.2011, 21:14

    sorry, falscher Thread

  • Johnny17.03.2011, 10:44

    Es gibt wirklich kaum ein Thema hier im Forum,welches nicht von irgendwelchen
    Leuten total zerredet wird. Eigentlich sehr schade ! ! !
    Meint mit freundlichen Grüßen
    Johnny.

Ähnliche Themen zu Fuchsbandwurm

  1. Von Bonni im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 21:43
  2. Von Johanna25 im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 10:44
  3. Von Jan im Forum Allgemeines Schwedenforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 17:59
Weitere Themen von Johanna25
  1. Bei "Radio sr" fand ich folgenden Artikel,...
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 01:51
  2. 2010 neigt sich dem Ende zu. Nur noch wenige...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 23:46
  3. Am Frühstückstisch sitzen und eine Mondfinsternis...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 17:51
  4. Neulich- beim "Googeln" fiel mir auf, dass man...
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.09.2010, 17:45
  5. Grüß Euch, heute habe ich folgende Bitte: ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2010, 18:04
Andere Themen im Forum Allgemeines Schwedenforum
  1. hallo! wohnt jemand vom forum zufällig in...
    von Anonymer Teilnehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 21:51
  2. Seit Montag dieser Woche müssen Käufer von...
    von User geloescht - 321
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 07:33
  3. Hallo Leute, habe über die Suchfunktion nichts...
    von Hej
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 09:25
  4. Hallo! Ich wollte letztens die leckeren...
    von Mareen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2003, 13:01
  5. Hallo ihr Schwedenbegeisterten! Ich bin...
    von Conny
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2001, 15:33
Sie betrachten gerade Fuchsbandwurm.